thumbnail Hallo,
Live

FA Cup

  • 1. April 2013
  • • 13:30
  • • Stamford Bridge, London
  • Schiedsrichter: P. Dowd
  • • Zuschauer: 40704
1
ENDE
0

FC Chelsea besiegt Manchester United in einem schlechten Spiel mit 1:0

FC Chelsea besiegt Manchester United in einem schlechten Spiel mit 1:0

Getty Images

Groß waren die Erwartungen und groß wird die Enttäuschung beim neutralen Zuschauer gewesen sein, der diesem Graupenkick folgte. Fehler auf beiden Seiten waren spieldominant.

London. In der Liga weit abgeschlagen, in der Champions League ausgeschieden - da blieb dem FC Chelsea kaum eine andere Möglichkeit als der FA Cup, wollte man die verkorkste Saison noch retten. Und dazu sollte mit Manchester United der Tabellenführer der Premier League im Wiederholungsspiel (Hinspiel 2:2) geschlagen werden! Mit 1:0 hatte Chelsea am Ende in einem schlechten Fußballspiel die Nase vorne.

Müde erste Hälfte von beiden Teams

Die Geschichte der ersten 45 Minuten ist schnell erzählt. In der 32. Minute gab Demba Ba den ersten Schuss aufs Tor von De Gea ab, in der 37. Minute die erste Ecke im Spiel und in der 41. Minute eine Schlafattacke von Keeper Cech, der nach kurzer Abwesenheit mit dem Fuß artistisch gegen Chicharito retten musste. Das war es eigentlich schon – abgesehen von vielen, vielen Abspielfehlern.

Beide Team konnten sich mit Fehlpässen überbieten, mit ungenauen Zuspielen, Halbherzigkeiten und Konzentrationsschwierigkeiten. Die englischen Giganten agierten die ersten 45 Minuten auf jeden Fall vollkommen unwürdig. So ging es mit einem 0:0 in die Kabinen.

Demba Ba mit dem Ausrufezeichen

Nachdem auch zu Beginn der zweiten 45 Minuten die Fehlpässe im Vordergrund standen, kam in der 49. dann doch Stimmung auf: Demba Ba gelang ein Traumtor zur Führung! Mata mit dem Pass in die Box auf Ba, der entwischte Ferdinand, ging mit dem langen Bein rein und wummerte das Leder unter die Latte. Grandios! Chelsea wurde dem Pokalruf gerecht und ging mit 1:0 in Front. Erst in der 61. Minute folgte dann eine echte Chance für United. Wunderbare Flanke auf Chicharito, der abseitsverdächtig positioniert war, doch er ging mit dem Kopf hin, traf den Ball mit der Schläfe und Cech hielt den Ball in Weltklassemanier! So schlecht die erste Hälfte, so engagiert ging es nun zur Sache.

Giggs und van Persie sollten es richten

Nach der Führung war Chelsea weit spritziger als der Opponent aus Manchester. Denn da regierten erst einmal weiterhin böse Abspielfehler. Mata zeigte sich und knallte den Ball ans Außennetz, Hazard zog in die Box und schoss erbärmlich am Tor vorbei – aber sie zeigten sich, was Manchester zu diesem Zeitpunkt nach wie vor kaum gelang. Das Team von Sir Alex wirkte behäbig und lustlos.

Bei Manchester dominierten auch weiterhin die Fehler im Spielaufbau und Chelsea schaffte es nicht, daraus Kapital zu schlagen, auch wenn die Möglichkeiten da waren. Auch sie waren im letzten Moment zu unkonzentriert. So ließ Hazard gute Chancen leichtfertig liegen und auch Ba gelang kein weiterer Treffer. In der 88. Minute schoss Robin van Persie freistehend in der Mitte des Strafraums über das Tor -  und das war schon fast fremdschamwürdig. Chelsea spielte es in der Folge clever runter und warf Man United so aus dem FA Cup-Rennen. Nichts ist mit dem Double.


EURE MEINUNG: War das Spiel beiden Teams unwürdig oder nicht?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig