thumbnail Hallo,
Live

UEFA Champions League

  • 18. März 2014
  • • 20:45
  • • Stamford Bridge, London
  • Schiedsrichter: F. Brych
  • • Zuschauer: 38038
2
ENDE
0

Chelsea siegt mit Gesamtergebnis von 3 - 1

Chelsea freut sich über den Einzug ins Viertelfinale

Chelsea wirft Drogba und Galatasaray raus

Chelsea freut sich über den Einzug ins Viertelfinale

Getty

Der FC Chelsea siegte mit 2:0 gegen Galatasaray und steht nun im Viertelfinale der Champions League.

London. Bei seiner viel beachteten Rückkehr an die Stamford Bridge konnte Didier Drogba mit Galatasaray Istanbul den Einzug des FC Chelsea in das Viertelfinale der Champions League nicht verhindern. Der 36 Jahre alte Ivorer musste sich mit dem türkischen Rekordmeister dem Tabellenführer der englischen Premier League im Achtelfinal-Rückspiel 0:2 (0:2) geschlagen geben, nachdem es im Hinspiel am Bosporus ein 1:1 gegeben hatte. Die Treffer für die Gastgeber, bei denen der deutsche Nationalspieler André Schürrle im Gegensatz zum Hinspiel bis zur 81. Minute auf der Bank schmoren musste, erzielten Samuel Eto'o (4.) und Gary Cahill (42.).

Drogba, der in der Saison 2011/12 maßgeblichen Anteil an Chelseas erstem Champions-League-Triumph hatte, wurde vor dem Anpfiff durch den deutschen WM-Schiedsrichter Felix Brych (München) von seinen ehemaligen Kollegen kurz geherzt. Danach war von dem Oldie, der die Londoner 2012 im Elfmeterschießen gegen Bayern München (4:3) mit seiner bislang letzten Ballberührung für die Blues zum Titel in der Königsklasse geführt hatte, nicht mehr viel zu sehen. Als er in der 36. Minute einen Freistoß aus 30 Metern weit über das Tor in den Abendhimmel schoss, erntete Drogba, der acht Jahre in West-London zu Hause war, nur höhnisches Applaus auf der Tribüne.

Mourinho ruhig

Chelsea-Trainer und Drogba-Ziehvater José Mourinho musste sich an der Seitenlinie keine allzugroße Sorgen machen, dass ihm der Torjäger von der Elfenbeinküste einen Strich durch die Rechnung macht. Chelsea hatte von Beginn an die Partie im Griff, wobei den Gastgebern der Traumstart in die Karten spielte.

Nach einem mustergültigen Pass des Brasilianers Oscar war Eto'o zur Stelle, der Galatasaray-Torwart Fernando Muslera keine Chance ließ. Nachdem die Türken im Hinspiel in Istanbul nach einem 0:1-Rückstand noch ein 1:1 geholt hatten, legte Chelsea im Rückspiel noch vor der Pause nach, als Cahill nach einem Patzer von Muslera zum 2:0 abstaubte.

Nach der Pause ließen die Hausherren gegen enttäuschende Gäste nichts mehr anbrennen und konnten es sich sogar erlauben, einen Gang zurückzuschalten. Die 38.038 Zuschauer erlebten lediglich noch zwei Torchancen durch Oscar, der allerdings jeweils in der Abwehr der Türken hängen blieb und in der 81. Minute Schürrle Platz machte, sowie einen gefährlichen Schuss von Fernando Torres (88.). Durch den Viertelfinaleinzug hat Mourinho weiter die Möglichkeit, als erster Trainer mit drei verschiedenen Klubs die Champions League zu gewinnen, nachdem dem Portugiesen bereits mit Inter Mailand (2010) und dem FC Porto (2004) dieses Kunststück gelungen war.

EURE MEINUNG: Wer war der Spieler des Spiels?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig