thumbnail Hallo,
Live

UEFA Champions League

  • 5. Dezember 2012
  • • 20:45
  • • Stamford Bridge, London
  • Schiedsrichter: B. Nijhuis
  • • Zuschauer: 40084
6
ENDE
1

Sechs Tore reichen dem FC Chelsea nicht: Der Vorjahressieger ist nach der Gruppenphase ausgeschieden

Sechs Tore reichen dem FC Chelsea nicht: Der Vorjahressieger ist nach der Gruppenphase ausgeschieden

Getty Images

Die Bayern-Bezwinger drehen erst im letzten Gruppenspiel so richtig auf. Viel zu spät, um noch weiter im Wettbewerb bleiben zu können.

London. Am letzten Spieltag der Gruppenphase hat der FC Chelsea in der UEFA Champions League den Gästen des FC Nordsjaelland die Grenzen aufgezeigt. Trotz des Schützenfests gegen die Dänen zieht die Mannschaft von Rafael Benitez nicht in die K.O.-Phase ein. Juventus Turin bezwang Schachtjor Donetsk am letzten Spieltag mit 1:0 und wird Gruppenerster.

Druckvoller Beginn

Der Vorjahressieger der UEFA Champions League begann die Partie mit überschaubarem Tempo. Von Beginn an wurden die Gäste aus Dänemark ihrer Außenseiterrolle gerecht und stellten sich in die eigene Hälfte. Damit war ihr Schicksal besiegelt.

Auswechslung nach neun Minuten

Nach knapp zehn Minuten musste Ivan Runje verletzt ausgewechselt werden. Eine Prognose des Innenverteidigers vom FC Nordsjaelland stand bis zum Ende der Partie aber noch aus. Zeitgleich kam Chelsea zur ersten Torchance: Nach einer Flanke von Ashley Cole kommt Moses an den Ball. Den Volleyschuss kann Hansen gerade noch halten.

Keine Luft zum atmen

In der Folge konnten sich die Gäste kaum aus der Defensive lösen. Zwar gewann der FC Nordsjaelland stetig mehr Ballbesitz, Torchancen kreirte aber nur die Mannschaft von Benitez. Und so fabrizierte Nikolaj Stokholm mit einem Querschläger fast ein Eigentor. Nur die Querlatte konnte seine Mannschaft vor einem Rückstand bewahren.

Irregulärer Pfiff

Auch kurze Zeit später war der Kapitän Hauptdarsteller: Cahill blockte einen Schuss außerhalb des Strafraums mit der Hand ab. Den irregulären Elfmeter trat Stokholm in die halblinke Ecke, doch Cech hielt den schwach geschossenen Elfmetern.

Handballspiel

Im Strafraum des FC Nordsjaelland kam es zu einer ähnlichen Szene. Wieder wurde der Ball mit der Hand von einem Feldspieler abgewehrt. Doch auch Eden Hazard scheiterte an dem gegnerischen Torhüter, der den ebenfalls schwach geschossenen Ball in der rechten Ecke parierte.

Dritter Elfmeter

Stokholm war der Pechvogel des Abends: Aus kurzer Distanz bekam er den Ball in der 38. Minute an die Hand. Schon der zweite umstrittene Strafstoß! David Luiz vollendete den dritten Handelfmeter dieser Partie und traf zur Führung.



Kurz vor der Halbzeit legte Fernando Torres in der Nachspielzeit nach: Nach einem blitzsauberen Konter setzte sich der Angreifer glücklich gegen Torhüter Hansen durch und netzte in das leere Tor ein.

Anschlusstreffer

Nach einem genauen Steilpass von Anders Christiansen chippte Joshua John den Ball aus halblinker Position über Petr Cech und erzielte kurz nach Wiederanpfiff in der 46. Minute den Anschlusstreffer zum 2:1. Nur fünf Minuten später stieg Gary Cahill nach dem Freistoß von Mata höher als alle anderen und köpfte das 3:1 ein. Nach dem Anstoß ließ das 4:1 nicht lange auf sich warten, Hazard brachte den Ball von der linken Seite zu Torres, der den Fuß hinhielt und den Ball in die Maschen einnetzte.

Give me five und noch mehr

In der 64. Minute machte Mata im Nachschuss das 5:1. Und auch der eingewechselte Oscar durfte ganz unbedrängt ein Tor zum 6:1 erzielen und gestaltete das Ausscheiden aus der Champions League einigermaßen erträglich. Juventus Turin gewann in Donetsk 1:0 und ist somit vor den Ukrainern Gruppensieger. Die hingegen aufgrund des direkten Vergleich mit den Londonern aufgrund eines Auswärtstores mehr den zweiten Platz belegen.

EURE MEINUNG: Welcher Trainer kann den FC Chelsea wieder auf die Erfolgsspur führen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig