thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 14. Dezember 2013
  • • 16:00
  • • Stamford Bridge, London
  • Schiedsrichter: M. Clattenburg
  • • Zuschauer: 41608
2
ENDE
1

Premier League: Manchester United stoppt Negativtrend - Chelsea feiert Arbeitssieg

Premier League: Manchester United stoppt Negativtrend - Chelsea feiert Arbeitssieg

getty images

United bereitete Wayne Rooney mit einem starken Auftritt im Villa Park ein erfolgreiches Jubiläum. Die Blues pirschten sich gegen Crystal Palace an Stadtrivale Arsenal heran.

London. Der FC Chelsea setzte sich am 16. Spieltag der Premier League nur mit Mühe gegen Crystal Palace durch. Manchester City fertigte im Spitzenspiel den FC Arsenal mit 6:3 ab (hier geht's zum Spielbericht). Am Sonntag gewann Manchester United das Jubiläumsspiel Wayne Rooneys bei Aston Villa.

Aston Villa - Manchester United 3:0 (2:0)

Tore: 1:0 Welbeck (15.), 2:0 Welbeck (18.), 3:0 Cleverley (52.)

Manchester United hat sich gegen Aston Villa den Frust von vier sieglosen Ligaspielen in Folge von der Seele geschossen. Durch einen blitzschnellen Doppelpack von Danny Welbeck gingen die Red Devils nach zwanzig Minuten nach einer relativ ausgeglichenen Anfangsphase in Führung und ließen die Gastgeber von da an nicht nochmal zurück ins Spiel kommen.

In der hitzigen Partie mit einigen Rangeleien hätte die Mannschaft von David Moyes bereits vor der Pause höher in Führung gehen müssen, vergab nach einigen tollen Kombinationen aber zahlreiche Großchancen. Erst unmittelbar nach der Pause machte Tom Cleverley den Sack dann endgültig zu. Jubilar Wayne Rooney, der zum 500. Mal in der Premier League auflief, blieb zwar ohne Torerfolg, bereitete den Treffer zum Endstand mit einem schönen Steilpass aber mustergültig vor.

Trotz des starken Auftritts im Villa Park, nach dem United nun mehr als doppelt so viele Tore in der Fremde als zu Hause erzielt hat, hat Manchester weiterhin einen großen Abstand auf den vierten Tabellenrang und liegt sechs Punkte hinter dem FC Everton. Das Team von Paul Lambert hingegen scheint nach der zweiten Niederlage in Folge langsam im Tabellenmittelfeld festzustecken.

FC Chelsea – Crystal Palace 2:1 (2:1)

Tore: 1:0 Torres (16.), 1:1 Chamakh (29.) 2:1 Ramires (35.),

Eigentlich sollte es ein Spaziergang werden für die Mannschaft von Jose Mourinho. Die millionenschwere Truppe aus London empfing an der heimischen Stamford Bridge den Tabellenvorletzten – die große Chance für die Blues, den Abstand zum FC Arsenal weiter zu verkleinern. Doch die Aufsteiger hielten mutig dagegen und machten es dem FC Chelsea schwerer, als erwartet.

Dabei zeigte sich in der ersten Hälfte immer wieder die individuelle Klasse der Gastgeber, die über die schnellen Außenspieler Eden Hazard und Willian in die Mitte drückten, letztlich aber oft nicht konzentriert genug im Abschluss wirkten. So musste zwei Mal die Brechstange herhalten: Torres traf nach einem Distanzschuss von Willian (16.), Ramires mit purer Gewalt (35.).

Crystal Palace zeigte eine couragierte Leistung, ähnlich den beiden vorangegangen Siegen in der Premier League und verhinderte so ein deutlicheres Ergebnis. Besonders Torwart Julian Speroni lief zur Topform auf, zeigte gleich mehrere starke Paraden und agierte gegen Ende der Partie sogar als Libero der eigenen Mannschaft, als seine Mannschaft dem Ausgleich immer näher rückte.

Schlussendlich brachten die Blues die Führung aber über die Zeit und bleiben damit an Stadtrivale Arsenal dran, Crystal Palace steckt weiter tief im Tabellenkeller.

EURE MEINUNG: Was sagt Ihr zum Spieltag in der Premier League?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig