thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 22. März 2014
  • • 13:45
  • • Stamford Bridge, London
  • Schiedsrichter: A. Marriner
  • • Zuschauer: 41614
6
ENDE
0

Premier League: Das 1000. Mal des elsässischen Gentlemans

Arsene Wenger coacht am Samstag zum 1000. Mal die Gunners. An der Stamford Bridge steht dabei der weitere Saisonverlauf auf dem Spiel. Ein Sieg gegen die Mourinho-Elf soll her.

London. Im Topspiel des 31. Spieltags in der Premier League kreuzen der FC Chelsea und der FC Arsenal die Schwerter - für die Gunners die Chance bis auf einen Punkt an den Stadtrivalen heranzurücken. Trainer Arsene Wenger feiert dabei gerade gegen seinen Intimfeind Jose Mourinho seinen 1000. Einsatz an der Seitenlinie für die Nord-Londoner.

Die Stamford Bridge wird von einem Hauch von Vorentscheidung umweht. Lassen die Gunners beim großen Stadtrivalen Federn, sind die Träume vom ersten Meistertitel seit 2004 wohl dahin. Chelsea indes will nach dem Ausrutscher gegen Aston Villa (0:1) wieder in die Spur finden und Platz eins zementieren. "Wir werden vor unseren Fans unser Bestes geben, es wird ein großes Derby. Da gibt es nichts besseres, als zu gewinnen", weiß Eden Hazard. Durch den 2:0-Erfolg gegen Galatasaray unter der Woche in der Champions League konnte man den Einzug ins Viertelfinale klarmachen und neues Selbstvertrauen tanken.

Bei Arsenal hält man trotz aufregender Tage mit dem Derbysieg über die Spurs (1:0) vor dem wegweisenden Auftritt am Samstag inne. Beim Gastspiel bei den Blues wird Trainer Arsene Wenger zum 1000. Mal an der Seitenlinie der Gunners stehen. "Wo ist die Zeit nur geblieben? Es fühlt sich an, als hätte ich erst gestern angefangen. Ich kann nicht glauben, dass es schon so lange her ist", so der Jubilar.

Respekt vom Rivalen

Sein Gegenüber Jose Mourinho zollt dem Elsässer Respekt: "Wenn Chelsea mir die Chance geben würde, die 1.000 Spiele zu erreichen, wäre ich der glücklichste Trainer der Welt." Der Portugiese sitzt am Samstag zum 228. Mal als Blues-Manager auf der Bank und kann beim Blick auf die Statistik einmal mehr beruhigt ins Spiel gehen: Zehn Mal coachte er die Blues gegen Arsenal, zehn Mal blieb er unbesiegt.

Auch die jüngere Vergangenheit spricht kaum für einen Sieg von Arsenal an der Stamford Bridge. In den vergangenen vier Spielzeiten haben die Gunners nur zwei ihrer 20 Auswärtsspiele gegen die Top-Sechs-Teams der Liga gewonnen. In dieser Saison steht die Wenger-Elf bereits bei drei Niederlagen aus vier Spielen gegen die besten Sieben der Liga. 

Spieler im Fokus

S. Eto'o

Position: Stürmer

Spiele: 0

  • 0
  • 0
  • 0
Der Kameruner zeigt sich aktuell in guter Form und könnte in den letzten Spielen zum großen Trumpf für die Elf von Trainer Jose Mourinho mutieren.

T. Rosický

Position: Mittelfeldspieler

Spiele: 3

  • 0
  • 0
  • 0
Rosicky vertrat den verletzten Mesut Özil bereits gegen Tottenham exzellent und beweist, dass er auch auf seine alten Tage von Wichtigkeit für Arsenal sein kann.

Redaktionstipp

Der FC Chelsea überträgt die starke Leistung vom Galatasaray-Spiel in die Liga und verteidigt die Tabellenführung. Für Arsenal bedeutet dies einen schweren Rückschlag im Kampf um den Titel.

Letzte fünf Spiele

Direktes Duell

Chelsea

Arsenal

Siege
4
1
0
Siege

Wetten & Tipps

Leser-Tipps

Chelsea FC CHE
Chelsea FC Chelsea
Unentschieden
Arsenal FC ARS
Arsenal FC Arsenal
52%
36%

Top 3 Tipps

Chelsea FC CHE
1 - 2
Arsenal FC ARS
Chelsea FC CHE
2 - 1
Arsenal FC ARS
Chelsea FC CHE
2 - 0
Arsenal FC ARS

Dazugehörig