thumbnail Hallo,
Live

UEFA Champions League

  • 19. September 2012
  • • 20:45
  • • Celtic Park, Glasgow
  • Schiedsrichter: N. Rizzoli
  • • Zuschauer: 57759
0
ENDE
0

In einer ereignisarmen Partie trennen sich Celtic Glasgow und Benfica Lissabon erstmals torlos

In einer ereignisarmen Partie trennen sich Celtic Glasgow und Benfica Lissabon erstmals torlos

Getty

Bisher gab es in den Duellen zwischen den beiden Mannschaften immer einen Sieger, zum ersten Mal teilen sie sich die Punkte.

Glasgow. Im Champions-League-Spiel der Gruppe G zwischen Celtic Glasgow und Benfica Lissabon trennten sich die Kontrahenten erstmals mit 0:0-Unentschieden. Bis auf einen Aufschrei kurz vor Schluss war die Partie eher trocken und von wenigen Offensiv-Aktionen geprägt. Über das torlose Remis dürfen sich beide Mannschaften mangels Entschlossenheit nicht beschweren.

Lahmer Beginn

In der ersten halben Stunde mangelte es an Abwechslung: Beide Mannschaften kamen kaum zu Torchancen, die Abwehrreihen hatten kaum Probleme. Auch wenn Celtic zunächst den Ball in den eigenen Reihen behielt, konnten sie im Aufbauspiel nichts erreichen.

Spiel nimmt Fahrt auf

Knapp eine Viertelstunde vor dem Halbzeitpfiff nahmen die Portugiesen das Spiel in die Hand und drückten auf das Tor der Gastgeber. In der 32. Minute hatte Rodrigo Moreno die erste richtige Torchance auf dem Fuß, scheiterte mit seinem Lupfer aber an der herausragenden Reaktionsschnelligkeit des schottischen Torwarts.

Die Hausherren erhöhen das Tempo

In der zweiten Halbzeit konnte Celtic Glasgow das Spiel wieder unter Kontrolle bringen. Trotzdem gab es bis auf wenige Torchancen, die von den Torhütern entschärft wurden, keine sehenswerten Aktionen. Auch drei Ecken hintereinander für die Gastgeber konnten von der Lissaboner Hintermannschaft geklärt werden. Die Gäste standen hinten sicher und machten dafür wenig bis überhaupt nichts in der Offensive.

Aufschrei in der 82. Minute

Als Forrest in der 82. Minute im gegnerischen Sechzehner touchiert wurde, waren beide Mannschaften wieder hellwach. Doch das Schiedsrichtergespann entschied sich trotz der Proteste der Schotten gegen einen Elfmeter. Besonders die letzten Minuten waren von beiden Seiten hart umkämpft. So wurden bis vor Schluss insgesamt sechs gelbe Karten fällig und es blieb beim torlosen Unentschieden. Keine der beiden Mannschaften war entschlossen genug, sich den Sieg zu sichern.

Erstmals kein Heimsieg

Bisher gewann immer die Heimmannschaft das Spiel, stets zu Null und mit dem gleichen Ergebnis, mit dem das Hin- bzw. Rückspiel verloren ging. Wenn es nach diesem weiter Schema geht, müsste das Rückspiel ebenfalls 0:0 ausgehen.

EURE MEINUNG: Wie habt ihr diese Partie gesehen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig