thumbnail Hallo,
Live

Serie A

  • 26. Februar 2012
  • • 15:00
  • • Stadio Sant'Elia, Cagliari
  • Schiedsrichter: G. Rocchi
  • • Zuschauer: 6000
1
ENDE
2

Serie A kompakt: Klose schießt Lazio zum Sieg - die Roma kassiert in Bergamo einen Dämpfer

Serie A kompakt: Klose schießt Lazio zum Sieg - die Roma kassiert in Bergamo einen Dämpfer

Getty Images

Jede Menge los in der Serie A: 18 Tore und vier Platzverweise hatten die fünf Begegnungen vom Sonntagnachmittag zu bieten. In den Abendspielen siegten Lazio und Udinese.

Rom. Das Topspiel zwischen dem AC Mailand und Juventus Turin überstrahlte natürlich den 25. Spieltag in Italiens Serie A: Die beiden Titelanwärter trennten sich bereits am Samstagabend ohne Sieger. Am Sonntag ging es spektakulär weiter:

Chievo Verona – AC Cesena 1:0

Dank eines späten Treffers von Joker Davide Moscardelli fuhr Chievo drei Zähler gegen Cesena ein. Der Angreifer traf in der 78. Minute und sorgte dafür, dass seine Mannschaft auf den zehnten Tabellenplatz kletterte. In Cesena brennt dagegen weiterhin die rote Laterne.

Cagliari Calcio – US Lecce 1:2

Wichtiger Auswärtsdreier für Lecce im Kampf um den Klassenerhalt: Muriel (44.) und Andrea Bertolacci (61.) sorgten dafür, dass sich die Cosmi-Schützlinge auf Sardinien gegen Cagliari durchsetzten. Für die Gastgeber besorgte Joaquin Larrivey vom Elfmeterpunkt den zwischenzeitlichen Ausgleich (50.). Cagliaris Abwehrspieler Michele Canini flog in der Schlussphase mit Rot vom Platz (84.).

Catania Calcio – Novara Calcio 3:1

Klare Sache in Catania: Mit einem deutlichen 3:1-Erfolg schickte die Elf von Coach Vincenzo Montella den Vorletzten Novara nach Hause. Gonzalo Bergessio netzte zum 1:0 ein (30.) und im zweiten Durchgang ließen Giovanni Marchese (47.) und Alejandro Gomez (55.) die weiteren Treffer folgen. Rubinhos Tor zum 3:1 (84.) bedeutete für die Gäste nur noch Ergebniskosmetik.



AC Siena – US Palermo 4:1

Nach dem Schützenfest gegen Lazio vor Wochenfrist hatte sich Palermo auch beim Abstiegskandidaten Siena eine Menge vorgenommen. Federico Balzaretti übertrieb es jedoch und flog bereits nach nicht einmal 60 Sekunden mit der roten Karte vom Platz. Dennoch gelang den Sizilianern in Unterzahl durch Igor Budans Treffer die Führung (12.). Claudio Terzi mit einem verwandelten Strafstoß (23.) und Erjon Bogdani (34.) drehten die Begegnungen jedoch noch vor der Halbzeit.

Das 3:1 durch Luca Rossettini kurz nach Wiederanpfiff bedeutete die Vorentscheidung in der Partie (47.). Franco Brienza stellte den 4:1-Endstand her (58.). Dank dieses Erfolgs wahrte Siena den Abstand auf die Abstiegsränge und liegt nun weiter zwei Punkte vor der gefährdeten Tabellenregion. Palermo verpasste es dagegen, zu den internationalen Rängen aufzuschließen.

Atalanta Bergamo – AS Rom 4:1

Die Roma, die sich in den letzten Wochen glänzend präsentiert hatte, verpennte den Start in die Partie bei Atalanta Bergamo völlig und lag nach nicht einmal 20 Minuten bereits mit 0:2 zurück. Guido Marilungo (10.) und Torjäger German Denis (19.) netzten für Bergamo ein. Noch vor der Pause verkürzte Fabio Borini für die Elf von Luis Enrique auf 1:2 (36.).



Das war keineswegs der Startschuss für eine Römer Aufholjagd im zweiten Durchgang. Vielmehr schlug German Denis noch zwei weitere Male (47./66.) zu und sorgte damit für einen ungefährdeten Sieg Atalantas. Zu allem Überfluss kassierten die Römer noch zwei Platzverweise: Pablo Osvaldo (54.) und der eingewechselte Marco Cassetti (82.) sahen von Schiedsrichter Antonio Damato jeweils die roten Karte.

Lazio Rom - AC Florenz 1:0 (1:0)

Nach zuletzt drei Pflichtspielniederlagen in Folge, darunter das debakulöse 1:5 in Palermo am vergangenen Wochenende, wollte das Team von Trainer Edoardo Reja gegen Florenz wieder in die Erfolgsspur finden.

Miroslav Klose, der die letzten zwei Partien verletzt verpasste, brachte sein Team schon in Halbzeit eins, mit dem einzigen Treffer der Partie, in Führung (36.). Lazio festigte mit dem Sieg den vierten Tabellenplatz und verkürzt den Abstand zur Tabellenspitze auf sechs Punkte.

FC Bologna - Udinese Calcio 1:3 (0:1)

Nach dem Weiterkommen in der Europa League stand für Udine am Sonntag wieder Ligaalltag auf dem Programm. Hier holte man in den vergangenen drei Partien lediglich einen Punkt.

Torjäger Antonio Di Natale (38.) sorgte in der erste Häfte per Strafstoß für die Gästeführung. Nach dem Seitenwechsel blieb Udinese am Drücker und erhöhte durch Dusan Basta (56.) auf 2:0 - die Vorentscheidung. Zwar konnte der eingewechselte Panagiotis Kone (81.) noch verkürzen, doch nur drei Minuten später stellte Floro Flores, mit seinem Tor zum 3:1-Auswärtssieg, den alten Abstand wieder her.

AC Mailand – Juventus Turin 1:1

Das Spitzenspiel endete ohne Sieger: Tabellenführer Milan führte nach Nocerinos Führungstreffer lange Zeit mit 1:0, doch Verfolger Juventus glich kurz vor dem Abpfiff durch den eingewechselten Alessandro Matri aus. Es war seht hitzig, zwei reguläre Treffer fanden keine Anerkennung und Arturo Vidal (Juve) sah noch die rote Karte (zum ausführlichen Spielbericht).

FC Genua – FC Parma 2:2

Die „Gialloblu“ sahen in Genua nach Toren von Massimo Gobbi und Sergio Floccari bereits wie die sicheren Sieger aus. Doch einmal mehr glänzte Genoas Rodrigo Palacio und mit seinem Doppelpack in der Schlussviertelstunde rettete er den Hausherren noch einen Zähler (zum ausführlichen Spielbericht).

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Umfrage des Tages

Nach den strittigen Szenen bei Milan vs. Juve: Braucht der Fußball Fehlentscheidungen?

Dazugehörig