thumbnail Hallo,
Live

Serie A

  • 6. Mai 2012
  • • 20:45
  • • Stadio Nereo Rocco, Trieste
  • Schiedsrichter: D. Orsato
  • • Zuschauer: 9500
0
ENDE
2

Juve lässt nichts anbrennen: 2:0 in Cagliari - Meister!

Juventus Turin sichert sich die Meisterschaft in der dank eines 2:0 bei Cagliari Calcio und profitiert zugleich von der Niederlage des AC Milan im Derby gegen Stadtrivale Inter.

Cagliari. Juventus Turin hat es geschafft und in der italienischen Serie A den Scudetto nach Hause geholt. Auch in Cagliari behielt man die Nerven und siegte am Ende mit 2:0, während der AC Milan im Derby bei Inter stolperte (2:4) und den Titel endgültig aus den Händen gab.

Juve beginnt im 4-3-3

Juventus kam natürlich mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein nach Cagliari, ist man doch das einzige Spitzenteam in Europas Top-Ligen, das in der gesamten Saison noch ungeschlagen ist. Entsprechend offensiv las sich auch die Startaufstellung des Spitzenreiters, dessen Trainer Antonio Conte auf ein 4-3-3-System setzte.

Im Tor stand wie gewohnt Buffon, die Abwehr wurde durch Lichtsteiner, Barzagli, Bonucci, Chiellini komplettiert. Im Mittelfeld agierte abermals das Traum-Trio Arturo Vidal, Andrea Pirlo und Claudio Marchisio, während man im Sturm zunächst Simone Pepe, Matri und Vucinic das Vertrauen schenkte.

Vucinic macht den Anfang

Letzterer stand auch sofort im Mittelpunkt der Begegnung. Nachdem ein langer Ball von Bonucci an Freund und Feind vorbei segelte, stand Mirko Vucinic wieder einmal goldrichtig und netzte schon früh zum wichtigen 1:0 ein. Juve dominierte auch im weiteren Verlauf der Begegnung das Geschehen und kam immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. Auch Cagliari versteckte sich aber keinesfalls zeigte sich gewillt, den Gästen das Feld nicht kampflos zu überlassen.

Schweigen im Juve-Block

Anfang der zweiten Halbzeit war es dann auf einmal ruhig im Juve-Block, denn der AC Mailand hatte sich nach frühem Rückstand eine 2:1-Führung erspielt. Juventus ließ sich aber auch davon nicht vom Weg abbringen und setzte immer wieder Nadelstiche in der Offensive.

Entscheidung durch Eigentor

In der 74. Minute war es dann endlich soweit: Nachdem Caceres über die rechte Seite vordrang und sein Zuspiel eigentlich für den eingewechselten Boriello bestimmt war, nahm Cagliaris Michele Canini diesem die Arbeit ab und beförderte den Ball unglücklich ins eigene Tor. Die Begegnung war danach entschieden und Juve hatte weiteren Grund zu feiern.

Milan geht unter

Denn dem ärgsten Konkurrenten Milan lief die Partie gegen Stadtrivale Inter noch aus dem Ruder, sodass man am Ende mit 2:4 das Nachsehen hatte und den Turinern Titel Nummer 28 vor dem letzten Spieltag nicht mehr streitig machen kann. Italien feiert seine neuen und wohl auch verdienten Meister Juventus Turin, der sich nun immer noch ungeschlagen und uneinholbar mit vier Punkten Vorsprung auf dem Ersten Platz sonnt.

Eure Meinung: Juve holt sich den Titel! Ist die Meisterschaft verdient?



Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig