thumbnail Hallo,
Live

Süper Lig

  • 2. Februar 2013
  • • 18:00
  • • Bursa Atatürk Stadyumu, Bursa
  • Schiedsrichter: F. Aydinus
1
ENDE
1

Galatasaray Istanbul ließ beim 1:1 gegen Bursaspor zwei Punkte liegen

Galatasaray Istanbul ließ beim 1:1 gegen Bursaspor zwei Punkte liegen

Bursaspor.org

Man muss Fatih Terim nicht verstehen, wenn der den technisch versiertesten Mann auf dem Platz, der heute nicht einem Fehlpass spielte, 70 Minuten auf der Bank schmoren lässt.

Bursa. Das Duell Bursaspor gegen Galatasaray Istanbul in der türkischen Süper Lig (Sport Toto Süper Lig) war in der heutigen Auflage als Duell zwischen den Neuzugängen Wesley Sneijder und Anton Ferdinand angedacht. doch zumindest Sneijder musste bis zur 70. Minute warten, bis er aufs Feld durfte. Doch auch seine genialen Zuspiele konnten nicht verhindern, dass Galatasaray beim 1:1 zwei Punkte liegenließ.

Galatasaray erschreckend ideenlos – Bursa mit Biss

Es wurde schnell klar, in welche Richtung es gehen würde. Bursaspor agierte sehr bissig, sehr aggressiv und mit forschem Pressing. Der Ballführende wurde bei den Löwen umgehend attackiert und Bursa zeigte, sie wollen daheim gegen den ungeliebten Gast vom Bosporus nicht verlieren. In der fünften Minute hatten die Krokodile dann jedoch Glück, dass Schiedsrichter Aydinus ein Foul von Elmander gesehen haben wollte und er Tor von Umut Bulut wegpfiff. Doch das machte die Heimtruppe nur noch aggressiver und in der 18. Minute wurden die Bemühungen belohnt: Galatasaray ließ das Spiel im Mittelfeld laufen und die Flanke landete punktgenau auf dem Kopf von Pinto – keine Chance zur Abwehr für Muslera und Bursa führte 1:0.

Galatasaray weiter ohne Saft und Kraft – aber mit Glück

Wer auf ein Aufbäumen der Löwen wartete, der sah sich getäuscht. Bursa spielte weiter und wurde durch den starken Pinto immer wieder gefährlich. Sie waren weit näher am zweiten Tor, als dass Galatasaray am Ausgleich schnuppern durfte. Und doch, quasi aus dem Nichts, kam der Ausgleich. Endlich spielte Galatasaray einmal schnell und Umut startet weitaus besser als zuvor Elmander, der sich ablaufen ließ und tunnelte Carson zum Ausgleich – 1:1. Nach dem Tor kam GS etwas ballsicherer daher, aber das ließ sich nicht in Tore ummünzen und so ging es mit dem 1:1 in die Pause.

Galatasaray erschreckend unpräzise

Bursa kam mit wesentlich mehr Drive als die Löwen aus der Kabine. Sie bauten enormen Druck auf, liefen, spielten schnell und setzten GS in der eigenen Hälfte fest. Dem hatte Galatasaray zu dem Zeitpunkt absolut nichts entgegenzusetzen. In der 60. Minute hatte man dann wieder einmal einen Händel mit Schiedsrichter Aydinus, der wieder entscheidend ins Spielgeschehen eingriff und ein so einen Treffer verhinderte. Nach 70 Minuten brachte Fatih Terim endlich Wesley Sneijder und gemeinsam mit Amrabat sorgte er für Gefahr. Jeder Pass, den Sneijder brachte, fand den Mitspieler und landete nicht, wie zuvor bei den Mitspielern, bei einem Krokodil. Doch da seine Mitspieler daraus nichts machen konnten, blieb es am Ende beim enttäuschenden 1:1. Galatasaray verspielte damit eine gute Möglichkeit, sich weiter vom Verfolgerfeld der Liga abzusetzen.


EURE MEINUNG: sollte terim endlich wieder Burak spielen lassen und Sneijder von Beginn an bringen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig