thumbnail Hallo,
Live

Freundschaftsspiel

  • 3. Juni 2014
  • • 21:00
  • • Estádio do Governo do Estado de Goiás (Serra Dourada), Goiânia, Goiás
  • Schiedsrichter: R. Orozco
  • • Zuschauer: 20000
4
ENDE
0

Testspiele: Bosnien gewinnt letzten Test, Brasilien schießt sich warm

Testspiele: Bosnien gewinnt letzten Test, Brasilien schießt sich warm

Getty Images

Bosnien hat die letzte Generalprobe für die WM 2014 erfolgreich bestanden. Die Selecao spielte sich bereits zuvor gegen Fußball-Zwerg Panama ein.

Goiania. Die Schweizer Nationalmannschaft hat ihre WM-Generalprobe gegen Peru erfolgreich gestaltet. Gastgeber Brasilien gab sich gegen das kleine Panama ebenso keine Blöße. In der Nacht zum Mittwoch gewann auch Bosnien Herzegowina mit Ex-Bundesliga-Star Edin Dzeko.

Griechenland - Nigeria 0:0

Costa Rica - Japan 1:3 (1:0)

Tore: 1:0 Ruiz (31.), 1:1 Endo (60.), 1:2 Kagawa (80.), 1:3 Kakitani (92.)

Tschechien - Österreich 1:2 (1:1)

Tore: 0:1 Sabitzer (34.), 1:1 Horova (42.), 1:2 Baumgartlinger (72.)

Bosnien - Mexiko 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 Hajrovic (41.)

Die Nationalmannschaft Bosnien-Herzegowinas hat im letzten Test einen weiteren Sieg eingefahren. Die Bosnier besiegten in einem Länderspiel in Chicago Mexiko mit 1:0 (1:0). Den Treffer für den Weltmeisterschafts-Debütanten erzielte Izet Hajrovic von Galatasaray Istanbul in der 41. Minute. Zuvor hatte sich das Team von Trainer Safet Susic bereits mit 2:1 gegen die Elfenbeinküste durchgesetzt.

"Dieser Sieg gegen eine gute Mannschaft Mexikos und vor so vielen Fans war sicher gut für unser Selbstvertrauen. Wir sind bereit für die WM", sagte Stürmer Edin Dzeko. Bundesliga-Profi Emir Spahic (Leverkusen) kam von Anfang an zum Einsatz, Sead Kolasinac (Schalke) und der Stuttgarter Vedad Ibisevic wurden eingewechselt.

Mexiko beschließt seine Vorbereitung in der Nacht zum Samstag in Foxborough mit einem Spiel gegen den deutschen WM-Gruppengegner Portugal.

Brasilien - Panama 4:0 (2:0)

Tore: Neymar (27.), Dani Alves (40.), Hulk (46.), Willian (73.)

Die Selecao hat im vorletzten Test vor der Weltmeisterschaft im eigenen Land Selbstvertrauen getankt. Neun Tage vor dem Eröffnungsspiel gegen Kroatien kamen die Brasilianer zu einem ungefährdeten 4:0 (2:0) gegen das harmlose Team aus Panama und überzeugten über weite Strecken auch spielerisch.

Der überragende Spieler auf dem Platz war Superstar und Hoffnungsträger Neymar, der zunächst in der 27. Minute mit einem Zauberfreistoß für die Führung sorgte und im Anschluss immer wieder mit klugen Pässen auffiel. Dani Alves (40.) und Hulk (46.) erhöhten, Willian (73.) markierte den Endstand gegen die hoffnungslos unterlegenen Mittelamerikaner.

Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari musste auf den angeschlagenen Kapitän Thiago Silva (Muskelprobleme) verzichten und schenkte dafür Innenverteidiger Dante von Double-Gewinner Bayern München das Vertrauen. Auch Luiz Gustavo (VfL Wolfsburg) stand in der Startelf.

Im letzten Test trifft Brasilien am Freitag auf Serbien. Neben Kroatien bekommt es der fünfmalige Weltmeister beim Heim-Turnier in der Gruppe A mit Mexiko und Kamerun zu tun.

Schweiz - Peru 2:0 (0:0)

Tore: Lichtsteiner (78.), Shaqiri (84.)

Die Mannschaft von Trainer Ottmar Hitzfeld gewann ihren letzten Test für die Endrunde in Brasilien gegen Peru mit 2:0 (0:0). Für die Eidgenossen machte der eingewechselte Bayern-Profi Xherdan Shaqiri (84.) nach der späten Führung durch Stephan Lichtsteiner (78.) den Sack zu.

Bei den Schweizern standen vor 15.000 Zuschauern in der Luzerner Arena in Diego Benaglio (Wolfsburg), Ricardo Rodriguez (Wolfsburg), Granit Xhaka (Mönchengladbach), Admir Mehmedi (Freiburg) und Josip Drmic (1. FC Nürnberg) fünf Bundesliga-Legionäre in der Startelf. Tranquillo Barnetta (Eintracht Frankfurt) wurde wie der zunächst geschonte Shaqiri eingewechselt.

In Brasilien trifft die Schweiz in der Vorrunde in der Gruppe E auf Ex-Weltmeister Frankreich, Honduras und Ecuador.

Dazugehörig