thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 28. November 2012
  • • 20:00
  • • Stadion im BORUSSIA-PARK, Mönchengladbach
  • Schiedsrichter: R. Hartmann
  • • Zuschauer: 40165
2
ENDE
0

Gladbach feiert Sieg gegen Wolfsburg: Arango glänzt mit einem Traumtor

Gladbach feiert Sieg gegen Wolfsburg: Arango glänzt mit einem Traumtor

bongarts

Die Gladbacher siegten vor heimischer Kulisse gegen die Gäste aus der VW-Stadt mit 2:0. Arango und Jantschke erzielten die beiden Treffer für die Fohlen.

Mönchengladbach. Die Fohlen feieren den 5. Sieg in dieser Saison! Nach äußerst unspektakulären 90 Spielminuten siegte Borussia Mönchengladbach gegen den VfL Wolfsburg mit einem 2:0.

Gladbach ohne Veränderungen

Gladbachs Trainer Lucien Favre sah nach dem Auftritt beim FC Augsburg keine Gründe, an seiner Anfangsformation personelle Veränderungen vorzunehmen. Wolfsburgs Trainer Lorenz-Günther Köstner musste indes erstmals seine Startelf verändern: Für den gesperrten Josue (Gelbsperre) rückte Christian Träsch in die Startformation.

Arango mit Traumtor

Die Wolfsburger erwischten den besseren Start im Borussia Park und überzeugten dabei mit einem sicheren Passspiel. Gladbach wirkte zu Beginn der Partie sehr abwartend und in den Zweikämpfen schwach. Dennoch gelang es den Hausherren nach elf Minuten die Führung zu übernehmen, als Arango einen Diagonalball von Nordtveit am Strafraumrand direkt zum Tor für die Fohlen verwandelte. Wolfsburg agierte im Anschluss an diesen überraschenden Gegentreffer weiterhin sehr dominant. Trotz der hohen Ballbesitzanteile konnte sich die Köstner-Elf keine nennenswerte Torchance kreieren - die vereinzelten Flankenbälle wurden immer wieder von Keeper ter Stegen sicher gepflückt.

Zum Ende des ersten Durchgangs schockten die Gladbacher die Gäste aus der VW-Stadt zum zweiten Mal: Nach einer Eckball-Hereingabe von Nordtveit verlängerte Arango den Ball zu Jantschke, der freistehend aus fünf Metern am zweiten Pfosten das Spielgerät hinter die Linie beförderte.

Wolfsburg ohne Überraschungsmomente

Beide Teams lieferten sich zu Beginn der zweiten 45 Spielminuten einen offenen Schlagabtausch. Bereits 180 Sekunden nach Wiederanpfiff konnte Herrmann auf 3:0 erhöhen, doch der Gladbacher verfehlte den Ball nach einem Pass von Rupp. Fünf Minuten später wurde es auf der Gegenseite gefährlich: Dost verfehlte nach einer Hasebe-Flanke denkbar knapp das Tor der Hausherren. In der Schlussphase fehlte es bei den Gästen in ihren Angriffen an Überraschungsmomenten. Die beste Möglichkeit gehört Dost, als er knapp zehn Minuten vor Spielschluss mit seinem Kopfball den Pfosten traf.

EURE MEINUNG:  Wer war der Spieler des Spiels?


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig