thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 26. September 2012
  • • 20:00
  • • Stadion im BORUSSIA-PARK, Mönchengladbach
  • Schiedsrichter: D. Aytekin
  • • Zuschauer: 46233
2
ENDE
2

Borussia Mönchengladbach holt glücklichen Punkt gegen Hamburg

Borussia Mönchengladbach holt glücklichen Punkt gegen Hamburg

Bongarts

Im Borussia-Park sah es lange nach einem verdienten Sieg für den Hamburger SV aus. In der Nachspielzeit sorgte Alvaro Dominguez für geschockte Gesichter bei den Gästen.

Mönchengladbach. In der Saison 2012/2013 der Bundesliga lief es für die beiden Traditionsvereine Borussia Mönchengladbach und den Hamburger SV noch nicht gänzlich nach Maß. Im direkten Duell taten sich beide beim 2:2-Remis nicht weh. Die Nordlichter dürften allerdings geschockt ob des unglücklichen Punktverlusts gewesen sein.

Ruhige Anfangsphase im Borussia-Park

Beide Mannschaften taten sich in dieser Anfangsphase im Borussia-Park schwer. Es waren viele unnötige Ballverluste zu verzeichnen. Die erste gute Chance der Partie hatte Luuk de Jong nach schöner Vorarbeit von Mike Hanke. Der Niederländer spitzelte das Leder aus 16 Metern allerdings am gegnerischen Kasten vorbei (9.).

Alles zur Bundesliga auf Goal.com

Nur wenige Minuten später hatten die Gäste aus Hamburg ihre große Chance. Artem Rudnevs setzte sich gegen Dominguez durch, hatte aus sehr spitzem Winkel allerdings keine Chance gegen den herausstürmenden Marc-Andre ter Stegen (11.).

Van der Vaart bringt Hamburg in Front

Im Anschluss übernahmen die Gäste aus Hamburg langsam aber sicher das Kommando. Großchancen blieben Mangelware, bis Heiko Westermann das Kopfballduell gegen Tony Jantschke gewann und Rafael van der Vaart perfekt bediente. Der Niederländer zog aus etwas spitzerem Winkel einfach Mal volley ab und erwischte ter Stegen auf dem falschen Fuß. Ein schöner Treffer (23.)!

Gladbach schlägt per Standard zurück

Die Gäste wurden immer stärker, hinzu kamen Fehler in der Defensive der Gladbacher. Dominguez leistete sich einen Bock, den Jantschke gegen Ilicevic gerade so ausbügelte (32.). Gladbach tat sich hier vor heimischem Publikum sehr schwer, doch wie aus dem Nichts fiel hier in Gladbach der Ausgleich! Nordtveit brachte die Ecke schön in die Mitte, wo Martin Stranzl am höchsten stieg und das Leder per Kopf versenkte (39.).



Hamburg noch vor der Pause wieder in Front

Die Partie avancierte anschließend zu einem offenen Schlagabtausch, in dem der Hamburger SV allerdings weiterhin leicht die Oberhand behielt. Nach einem Ballverlust am eigenen Strafraum musste Gladbach den erneuten Rückstand hinnehmen. Badelj brachte die gute Flanke in den Strafraum, wo Rudnevs mutterseelenalleine per Kopf einschob (45.). Schiedsrichter Aytekin pfiff die Partie gar nicht mehr an - Pausenstand 1:2 aus Sicht der Fohlen.

Gladbach gerät in Unterzahl, van der Vaart vergibt

In der zweiten Hälfte zeigte sich das alte Bild. Hamburg dominierte die Partie, während Gladbach Schwierigkeiten hatte, in das Spiel zu finden. Eine entscheidende Szene ereignete sich in der 53. Minute, als sich Rudnevs auf der Außenbahn durchsetzte und im Strafraum von Martin Stranzl von den Beinen geholt wurde. Schiedsrichter Deniz Aytekin zückte die rote Karte, was angesichts des spitzen Winkels als harte Entscheidung aufgenommen wurde. Rafael van der Vaart vergab anschließend den Strafstoß (55.).

Gladbach sichert sich glücklichen Sieg

Im Anschluss entwickelte sich eine zähe Partie, in der Hamburg zwar auf der Jagd nach dem 3:1 war, es dem Gästeklub allerdings an der entscheidenden Durschlagskraft mangelte. Gladbach bäumte sich auf, hatte in Unterzahl allerdings kaum eine Chance.

In der Nachspielzeit holten die Fohlen noch einen letzten Standard heraus, den Arango scharf in den Strafraum brachte. Alvaro Dominguez war zur Stelle und erzielte den für die Fohlen glücklichen Ausgleich zum 2:2.

EURE MEINUNG: Was sagt ihr zum Duell zwischen Gladbach und Hamburg?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig