thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 24. Februar 2012
  • • 20:30
  • • Stadion im BORUSSIA-PARK, Mönchengladbach
  • Schiedsrichter: G. Perl
  • • Zuschauer: 54049
1
ENDE
1

Mönchengladbach enttäuscht, Hamburg holt verdienten Punkt

Mönchengladbach enttäuscht, Hamburg holt verdienten Punkt

Bongarts

Punkteteilung im Borussia-Park! Nach einer über weite Strecken enttäuschenden Vorstellung kommen die „Fohlen“ gegen den HSV nicht über ein 1:1 hinaus.

Mönchengladbach. Borussia Mönchengladbach hat es im Freitagabend der Bundesliga verpasst, den Druck auf Spitzenreiter Borussia Dortmund zu erhöhen. Die Elf von Coach Lucien Favre kam gegen den Hamburger SV über ein 1:1 (1:0) nicht hinaus und kann den Abstand auf den BVB lediglich um einen Punkt verkürzen. Die gut aufspielenden Hanseaten rücken vorläufig auf den achten Rang vor.

Diekmeier rettet auf der Linie

Nach anfänglichem Abtasten hatte der HSV die erste kleinere Möglichkeit, Tolgay Arslans Schuss aus dem Strafraum landete jedoch genau in den Armen von Gladbach-Keeper Marc-Andre ter Stegen (12.). Gefährlicher wurde es nach 20 Minuten auf der Gegenseite: Eine Ecke von Marco Reus landete am langen Pfosten auf dem Fuß von Roel Brouwers, dessen Direktabnahme Dennis Diekmeier aber auf der Linie retten konnte.

Hanke mit Köpfchen

Gladbach wurde nun etwas zielstrebiger, kurz darauf lief Igor de Camargo nach einem schönen Pass von Roman Neustädter alleine auf das HSV-Tor zu, scheiterte jedoch an Jarsolav Drobny (28.). Was folgte, war eine Viertelstunde Leerlauf - bis zur 45. Minute: Juan Arango brachte einen Freistoß aus dem Halbfeld hoch in den Strafraum auf Mike Hanke, der mit dem Kopf für das 1:0 sorgte, dabei jedoch knapp im Abseits stand. Günter Perl aber gab den Treffer.

Arslan gleicht aus

Nach dem Seitenwechsel ließ Paolo Guerrero erst Dante und dann Brouwers aussteigen, um dann Arslan zu bedienen, der aus 16 Metern jedoch knapp über das Tor schoss und so die Ausgleichschance vergab (47.). Wenig später klingelte es dann aber: Nach einer Ecke setzte Guerrero sich im Kopfballduell gegen Dante durch, der Ball kam schließlich zu Arslan, der aus kurzer Distanz zum 1:1 einnetzte (56.).

Arango vergibt den Matchball

In der Folge wirkten das Hamburger Spiel wesentlich lebhafter als das der Gladbacher, die aber die nächste größere Möglichkeit hatten: Havard Nordtveit fasste sich ein Herz und zog aus der Distanz ab, der abgetauchte Drobny konnte aber parieren (76.). Auf der Gegenseite konnte ter Stegen einen zu unplatzierten Schuss von Arslan parieren (83.). Auch in der Schlussphase war der HSV aktiver, kam aber nicht mehr gefährlich vor das Gladbacher Tor - im Gegensatz zu Juan Arango der in der Nachspielzeit nach einer Ecke völlig frei zum Kopfball kam, die Kugel aber neben das Gehäuse setzte. So blieb es bei der Punkteteilung.

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig