thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 9. Dezember 2012
  • • 15:30
  • • Stadion im BORUSSIA-PARK, Mönchengladbach
  • Schiedsrichter: T. Kinhöfer
  • • Zuschauer: 46622
2
ENDE
0

Gladbach gewinnt dank Hanke und Arango mit 2:0 gegen Mainz

Gladbach gewinnt dank Hanke und Arango mit 2:0 gegen Mainz

Bongarts

Die Mannschaft von Lucien Favre nutzte im Gegensatz zu den Mainzern ihre Chancen konsequent und ging am Ende als Sieger vom Platz.

Mönchengladbach. Das seit fünf Pflichtspielen ungeschlagene Borussia Mönchengladbach empfing den FSV Mainz 05 zum Duell um die internationalen Plätze. Während Gladbachs Trainer Lucien Favre beinahe aus dem Vollen schöpfen konnte, hatte sein Gegenüber Thomas Tuchel Personalsorgen und musste unter anderem auf Stammtorhüter Christian Wetklo verzichten.

Rotation bei Gladbach

Ersatz für den Routinier war Heinz Müller, ebenfalls mit viel Erfahrung ausgestattet. Talent Loris Karius hatte erst einmal nur das Nachsehen und musste auf der Bank Platz nehmen. Zudem setzte Thomas Tuchel erneut auf Youngster Shawn Parker, der bei den Siegen gegen Eintracht Frankfurt und Hannover 96 jeweils zu den besten Akteuren gehört hatte.

Lucien Favre baute seine Elf im Vergleich zum Europa-League-Spiel gegen Fenerbahce Istanbul  dagegen beinahe völlig um. Einzig die Abwehrspieler Alvaro Dominguez und Oscar Wendt durften wieder beginnen.

Gladbach schlecht, Mainz kontrollierte

Beide Teams starteten sehr vorsichtig. In den ersten Minuten gingen weder Gast noch Gastgeber ein Risiko ein. Erst kurz vor Ablauf der zwölf Minuten und zwölf Sekunden kam Mainz zu einer ersten guten Möglichkeit. Ivanschitz scheiterte nach gutem Zuspiel per Kopf von Parker jedoch an Ter Stegen. Wendt klärte den zweiten Ball vor dem einschussbereiten Szalai.

In der Folge pendelte sich die Partie auf niedrigem Niveau ein. Auch Mainz ließ nun den Angriffsdrang etwas vermissen, agierte aber dennoch besser als lustlose Gladbacher und kam rund zehn Minuten vor dem Pausentee durch Parker zu einer weiteren Großchance. Marc-Andre Ter Stegen konnte jedoch seinen Arm noch hochreißen und die Gastgeber im Spiel halten. Wenig später war dann Schluss mit der ersten Hälfte, die Mainz völlig unter Kontrolle hatte.

Gladbach siegt per Doppelschlag

Zur zweiten Hälfte reagierte Lucien Favre und wechselte Mike Hanke ein. Der sehr unauffällige Igor De Camargo musste weichen. Der neue Mann brachte deutlich mehr Schwung in die Offensive der Gladbacher, die wenig später gnadenlose Effektivität bewiesen. Ausgerechnet Einwechselspieler Mike Hanke vollendete den ersten richtig guten Angriff der Gastgeber und schob Jantschkes Querpass ins Tor.

Kaum fünf Minuten später wurde es noch besser für die Anhänger Gladbachs. Die Torhymne war kaum verstummt, als Juan Arango wieder seine ganze Klasse zeigte. Heinz Müller wollte den Ball klären, legte aber ideal für den Venezolaner auf. Der holte seinen linken Fuß raus und hebelte den Ball über mehr als 40 Meter in den Kasten. Doppelschlag in Gladbach, das das zuvor bessere Mainz schockte.

In der Folge zeigten sich die Gäste geschockt. Zwar gab es noch vereinzelte Chancen, doch Mainz verzichtete auf einen Sturmlauf, um vielleicht doch noch die Partie zu drehen. Die souveräne Abwehrarbeit der Gastgeber tat ihr Übriges. Am Ende hieß der Sieger Gladbach, dass seine Chancen eiskalt nutzen konnte und die Mainzer für die Nachlässigkeit im Abschluss bestrafte.

EURE MEINUNG: Ein unverdientes Ergebnis für Gladbach?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig