thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 17. November 2012
  • • 15:30
  • • Signal-Iduna-Park, Dortmund
  • Schiedsrichter: J. Drees
  • • Zuschauer: 80645
3
ENDE
1

Meister empfängt Aufsteiger: Patzen verboten für Borussia Dortmund

Meister empfängt Aufsteiger: Patzen verboten für Borussia Dortmund

Bongarts

Wenn Meister Dortmund Aufsteiger Fürth empfängt, ist die Favoritenrolle klar verteilt. Doch gerade das könnte Fürths Chance gegen den schier übermächtigen Gegner sein.

Dortmund. Nachdem Borussia Dortmund bereits elf Punkte Rückstand auf den FC Bayern hat und selbst im Kampf um die Champions-League-Plätze noch keine klaren Akzente setzen konnte, ist für den deutschen Meister ein Patzer im vermeintlich leichten Heimspiel gegen Aufsteiger Greuther Fürth verboten.

Mit einem Stolperer der Münchner in Nürnberg könnte man mit einem Sieg gegen Greuther Fürth auf acht Punkte an die Bayern heranrücken - zwei Wochen vor dem großen Duell in der Allianz Arena. Umgekehrt könnte der Abstand im ungünstigsten Fall aber auch auf bis zu 14 Punkte steigen. Ein Patzer ist für den BVB also verboten.

Klare Rollenverteilung vor Spielbeginn

Die Rollen sind vor der Partie klar verteilt: Borussia Dortmund ist der eindeutige Favorit, Greuther Fürth scheint hoffnungslos unterlegen. Die Franken stehen mit nur sieben Punkten auf Platz 17 der Tabelle und konnten in der Bundesliga bisher kaum an ihre Leistungen aus der Vorsaison anknüpfen.

Vergangene Woche verlor man trotz zweifacher Führung in Unterzahl zuhause doch noch mit 2:4 gegen Borussia Mönchengladbach. Die Dortmunder hatten in Augsburg anfangs ihre Probleme, gewannen dann aber relativ souverän mit 3:1.

Dramatisches Pokalspiel zwischen beiden Teams

Auch beim letzten Aufeinandertreffen beider Teams schien der Sieger von vornherein festzustehen. Doch im DFB-Pokal Halbfinale vergangenen März gelang den damals noch zweitklassigen Fürthern beinahe die Sensation.

Mit einem 0:0 erkämpften sie sich die Verlängerung und gar beinahe das Elfmeterschießen, bis Sekunden vor Schluss Ilkay Gündogan die Pokalfinalträume der Franken mit seinem Tor zum 0:1 zerstörte. Unvergessen die bittere Ironie, dass der Ball ausgerechnet vom Rücken des extra für das Elfmeterschießen eingewechselten Torwart Jasmin Feyzic ins Netz prallte.

Fürth hat „nichts zu verlieren

Die Fürther wollen die erneute Außenseiterrolle nun für sich nutzen. „Das ist ein Spiel, in dem du nichts verlieren kannst, sondern nur alles gewinnen. Damals im Halbfinale haben wir einen sensationellen Job gemacht, jetzt müssen wir einen ähnlich sensationellen Job machen, wenn wir eine Chance haben wollen“, sagte Fürth-Trainer Mike Büskens auf der Pressekonferenz vor dem Spiel.

„Das Spiel wird ein Erlebnis, das wir alle aufsaugen sollten. Von so etwas träumt jeder Fußballer. 80.000 Zuschauer, eine tolle Atmosphäre, das sollten die Jungs einfach genießen.“

Startelfeinsatz für Leihgabe Lasse Sobiech

Verzichten muss Büskens dabei auf die gesperrten Thomas Kleine und Milorad Pekovic. Als Ersatz wird ausgerechnet der von Dortmund an Fürth ausgeliehene Lasse Sobiech zum Einsatz kommen. Gerald Asamoah, welcher sich nach dem Pokalspiel ein heftiges Wortgefecht mit Kevin Großkreutz lieferte, ist nach Muskelbeschwerden fit und kann spielen.

Kuba wieder im Kader

Die Dortmunder werden voraussichtlich auf Kapitän Sebastian Kehl verzichten müssen. Dafür sind die zuletzt angeschlagenen Marcel Schmelzer und Neven Subotic sowie der seit Anfang Oktober verletzte Jakub Blaszczykowski wieder einsatzbereit. Kuba wird aber wohl noch nicht von Anfang an auflaufen, sondern zunächst auf der Bank Platz nehmen.

EURE MEINUNG: Haben die Fürther in Dortmund eine Chance?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig

Das Goal-Datenblatt
Leser-Tipps
Top 3 Tipps
Direkter Vergleich
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 13.04.2013 Greuther Fürth 1 - Borussia Dortmund 6
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 17.11.2012 Borussia Dortmund 3 - Greuther Fürth 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
DFB-Pokal ‎(DFBP)‎ 20.03.2012 Greuther Fürth 0 - Borussia Dortmund 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Fünf-Spiele-Trend
Wetten
Team-News
Kader
20Max GrünTor
3Lasse SobiechAbwehr
-Mergim MavrajAbwehr
-Heinrich SchmidtgalMittelfeld
7Bernd NehrigMittelfeld
8Stephan FürstnerMittelfeld
7Edgar PribMittelfeld
7Zoltan StieberMittelfeld
8Robert ZillnerMittelfeld
23Sercan SararerMittelfeld
-Ilir AzemiMittelfeld
1Wolfgang HeslTor
-Michael HefeleAbwehr
-Abdul Rahman BabaAbwehr
17Thomas PledlMittelfeld
36Felix KlausAngriff
9Christopher NötheAngriff
9EduAngriff
Das Duell
Kevin Großkreutz
Kevin Großkreutz
Position: Mittelfeld
Trikotnummer: 19
Spiele Tore GK RK
2 0 0 0
Beim letzten Duell in Fürth machte er sich die halbe Mannschaft des Gegners zum Feind. Wird er diese Antipathien wieder anheizen?
Lasse Sobiech
Lasse Sobiech
Position: Abwehr
Trikotnummer: 3
Spiele Tore GK RK
0 0 0 0
Ausgerechnet gegen seinen Hauptverein kommt Sobiech von Beginn an zum Einsatz. Wird er den Dortmundern Lust auf seine Rückkehr machen? Oder ihnen beweisen, dass er für einen solch großen Verein nicht gut genug ist?
Der Tipp
Die Mannschaft von Mike Büskens wird ihr Bestes geben, aber am Ende chancenlos sein. Speziell Marco Reus wird erneut wirbeln und sich im Zusammenspiel mit Robert Lewandowski und Mario Götze für die Champions League warmschießen. Asamoah gelingt ein Ehrentreffer gegen seinen alten Rivalen Roman Weidenfeller.
Der Goal-Tipp