thumbnail Hallo,
Live

UEFA Champions League

  • 24. Oktober 2012
  • • 20:45
  • • Signal-Iduna-Park, Dortmund
  • Schiedsrichter: V. Kassai
  • • Zuschauer: 65829
2
ENDE
1

Dortmund siegt mit viel Leidenschaft gegen Real Madrid: Lewandowski und Schmelzer treffen

Dortmund siegt mit viel Leidenschaft gegen Real Madrid: Lewandowski und Schmelzer treffen

Getty Images

Die Dortmunder siegten nach intensiven 90 Spielminuten gegen den spanischen Meister Real Madrid mit 2:1.

Dortmund. Sieg für Borussia Dortmund! Der deutsche Meister siegte im Duell gegen den spanischen Champion Real Madrid mit 2:1. Robert Lewandowski (36.) und Marcel Schmelzer (61.) erzielte die Treffer für den BVB - Cristiano Ronaldo (38.) traf für Real.

Schmelzer wieder dabei - Khedira fit

BVB-Coach Jürgen Klopp setzte wieder auf die Viererkette, weil Marcel Schmelzer grünes Licht gab. Außerdem wurde die Offensive mit Mario Götze verstärkt - Moritz Leitner und Ivan Perisic mussten zunächst einmal den Platz auf der Reservebank einnehmen. Bei den Gästen aus Spanien gab es drei Veränderungen im Vergleich zum letzten Ligaspiel: Kaka, Luka Modric und Gonzalo Higuain mussten für Sami Khedira, Angel di Maria und Karim Benzema Platz machen.

Lewy trifft, Ronaldo antwortet

Die Dortmunder begannen sehr engagiert und mutig in der Offensive. Die erste gute Torchance gehörte jedoch den Gästen aus Madrid, als Özil einen Steilpass von Ronaldo im Zentrum um wenige Zentimeter verpasste. Der BVB versteckte sich jedoch nicht und wurde nach 13 Spielminuten gefährlich, als Kapitän Kehl mit seinem Distanzschuss Keeper Casillas prüfte. Der Real-Torwart musste nach knapp einer halben Stunde erneut den Ball parieren, als Kehl es wieder aus der Distanz versuchte.

Sechs Minuten später stand es 1:0 für den deutschen Meister: Pepe leistete sich einen Aussetzer und spielte das Spielgerät zu Kehl, der mit einem feinen Pass Lewandowski bediente - der Pole blieb vor Casillas eiskalt. Die Antwort der Madrilenen ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Bereits 120 Sekunden später profitierte Ronaldo von Özils Traumpass und lupfte anschließend den Ball über Weidenfeller ins Tor hinweg.



Reus und Götze mit Chancen

Der BVB kam deutlich besser aus der Kabine und hatte bereits nach fünf Minuten die erste Großchance, als Piszczek sich auf seiner rechten Seite durchtankte und auf den Strafraumpunkt zu Götze ablegte, dieser aber mit einem kläglichen Schussversuch an Casillas scheiterte. 60 Sekunden später versuchte Reus den spanischen Keeper mit einem tükischen Freistoß zu überraschen, doch Casillas war erneut zur Stelle. In der 55. Spielminute leisteten sich die Dortmunder einen einfachen Ballverlust und dann schaltete Real schnell über Benzema um - di Maria verfehlte den Pfosten um wenige Zentimeter.

Schmelzer belohnt seinen guten Auftritt

In der 64. Spielminute überraschte der BVB die Gäste aus Madrid: Schmelzer konnte im Real-Strafraum die Übersicht behalten und mit einem Volleyschuss Casillas bezwingen. Nach diesem Führungstreffer versuchten die Königlichen viel Druck zu entwickeln, doch Dortmund stand bis zum Ende der Begegnung äußerst sicher in der Defensive.

EURE MEINUNG:  Wer war der Spieler des Spiels?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig