thumbnail Hallo,
Live

DFB Pokal

  • 19. Dezember 2012
  • • 20:30
  • • Signal-Iduna-Park, Dortmund
  • Schiedsrichter: F. Brych
  • • Zuschauer: 77615
5
ENDE
1

Kein Gegner für den BVB - Dortmund zieht nach einem 5:1 gegen Hannover 96 souverän ins Viertelfinale ein

Kein Gegner für den BVB - Dortmund zieht nach einem 5:1 gegen Hannover 96 souverän ins Viertelfinale ein

Getty Images

Der Titelverteidiger ließ von der ersten Minute an nichts anbrennen und spielte sich teilweise in einen Rausch. Die Gäste hatten nicht den Hauch einer Chance.

Dortmund. Borussia Dortmund zieht nach einem souveränen 5:1-Erfolg über Hannover 96 ins DFB-Pokal-Viertelfinale ein. Mario Götze überragte mit drei Treffern und brachte den BVB früh auf die Siegerstraße. Die Elf von Mirko Slomka enttäuschte auf ganzer Linie. Das Tor von Mame Diouf kam zu spät. Den Schlusspunkt setzte Robert Lewandowski.

Götze eröffnet

Das Spiel dauerte keine drei Minuten, schon klingelte es im Kasten von Zieler. Nach einem tollen Angriff über Kehl und Großkreutz, der uneigennützig für Götze im Strafraum ablegte, musste der Youngster nur noch einschieben. Nur drei Minuten später hatte Lewandowski das 2:0 auf dem Fuß, doch diesmal rettete Zieler. Die Gastgeber aus Dortmund bestimmten die Anfangsphase nach Belieben, Hannover fand überhaupt nicht in die Partie.

So dauerte es auch nicht lange, bis der zweite Treffer fiel. In der 18. Minute bediente Reus Kuba mit einem starken Pass in die Schnittstelle der Abwehr, der Pole lief perfekt rein, scheiterte zunächst an Zieler, doch dann prallte der Ball an Kuba ab und landete mit etwas Glück im Kasten der Gäste.

Der BVB machte munter weiter und ließ Hannover überhaupt keine Chance, die Elf von Mirko Slomka enttäuschte allerdings auch auf ganzer Linie. Der Titelverteidiger erspielte sich weitere Möglichkeiten, Mario Götze verwandelte schließlich einen Freistoß geschickt zum 3:0 zur Pause.

Diouf scheitert an Weidenfeller

Wenige Minuten nach Wiederanpfiff hatte Mame Diouf die Chance zum Anschluss, doch Roman Weidenfeller war zur Stelle. Auf der anderen Seite war es einmal mehr Lewandowski, der an Zieler scheiterte. Der BVB machte weiter viel Dampf und ließ den Gästen nach wie vor keine Chance.

Im Laufe der zweiten Hälfte ist die Partie deutlich schwächer geworden, Dortmund schaltete einen Gang zurück, von Hannover kam allerdings nicht mehr viel. Erst, als der BVB das Spiel komplett einstellte, kam Hannover durch Diouf nach einem Fehlpass zum Anschluss. Dortmund ließ sich das nicht lange bieten und kam einmal mehr durch Götze, der mit einer Direktabnahme für das 4:1. Lewandowski belohnte sich am Ende für seine Leistung mit dem 5:1-Endstand.

EURE MEINUNG: Kann der BVB den Titelgewinn im DFB-Pokal wiederholen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig