thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 26. Februar 2012
  • • 17:30
  • • Signal-Iduna-Park, Dortmund
  • Schiedsrichter: M. Gräfe
  • • Zuschauer: 80720
3
ENDE
1

Borussia Dortmund baut Tabellenführung aus: 3:1 gegen Hannover 96!

Borussia Dortmund baut Tabellenführung aus: 3:1 gegen Hannover 96!

Getty Images

Hannover 96 schaffte unter der Woche den Sprung ins Achtelfinale der Europa League. Nun musste die Truppe von Mirko Slomka beim Tabellenführer ran. Am Ende hieß es 3:1 für den BVB.

Dortmund. Borussia Dortmund wollte mit einem Sieg gegen Hannover 96 den Vorsprung an der Tabellenspitze auf die Konkurrenten ausbauen. Am Ende siegte die Elf von Jürgen Klopp mit 3:1 und baut den Vorsprung weiter aus.

Früher Bender-Schock

Während den ersten Minuten beschnupperten sich beide Teams zuerst, echte Torchancen ließen erstmal auf sich warten. Einen bitteren Rückschlag musste der BVB bereits nach acht Minuten hinnehmen. Hannovers Diouf ging böse mit dem Schlappen gegen Dortmunds Jungnationalspieler Sven Bender hin und traf ihn unglücklich im Gesicht. Der 22-Jährige musste ausgewechselt werden, Ilkay Gündogan ersetzte ihn.

Chancen auf beiden Seiten

Aber auch sportlich kam das Spiel dann immer besser in Fahrt. Schmelzers erster Annäherungsversuch ging noch weit übers Tor (11.), bei Großkreutz' Möglichkeit war es dann schon knapper. Der Linksaußen traute sich aus kurzer Distanz jedoch nicht abzuziehen und probierte es lieber mit dem Pass. Diesen erreichte Lewandowski aber nicht rechtzeitig (15.). Und auch auf der anderen Seite gab es dann die erste Torgelegenheit. Nach Cherundolo-Zuspiel tauchte Pinto plötzlich frei vor dem BVB-Tor auf. Piszczek konnte den Schuss des Mittelfeldspielers aber gerade noch so abblocken (17.).

Lewandowski rennt allen davon

Zehn Minuten später schickte der starke Lukas Piszczek seinen Landsmann Robert Lewandowski auf die Reise. Der Torjäger wimmelte erst den deutlich langsameren Pogatetz ab und ließ im Strafraum Eggimann mit einer einfachen Körpertäuschung aussteigen. Aus kurzer Distanz ließ er Zieler dann keine Chance und traf zum 1:0 (27.). Mit diesem Resultat ging es dann auch in die Kabine.

Polnische Kombination bringt das 2:0

Zu Beginn der zweiten 45 Minuten legten die Dortmunder dann los wie die Feuerwehr. Lewandowksi (50.) und Kagawa (51.) scheiterten noch, in der 54. Minute durfte dann aber wieder gejubelt werden. Kuba setzte sich im Strafraum der Hannoveraner fantastisch gegen Eggimann durch und spitzelte das Leder dann zu Lewandowski, der aus kurzer Distanz die Nerven behielt und locker zu seinem zweiten Treffer einschoss - 2:0 für Borussia Dortmund!



Ya Konans perfekter Einstand

Doch Hannover gab sich noch längst nicht auf. In der 59. Minute brachte Mirko Slomka mit Didier Ya Konan und Konstantin Rausch gleich zwei frische Offensivspieler. Und dieser Doppelwechsel sollte sich bezahlt machen. Noch keine 60 Sekunden war Ya Konan auf dem Feld, da nahm er den Ball 25 Meter vor dem Tor auf , drehte sich schön Richtung BVB-Tor und schlenzte das Rund herrlich ins Gehäuse von Roman Weidenfeller (60.). Plötzlich stand es hier nur noch 2:1 und die Spannung war wieder drin!

Perisic entscheidet das Spiel

Hannover probierte und versuchte, sollte in der Schlussphase aber nicht mehr zum Ausgleich kommen. Stattdessen waren es die Dortmunder, die in der Schlussphase endgültig den Deckel auf die Partie legten. Nach tollem Zuspiel von Kuba, nahm der eingewechselte Perisic den Ball im Strafraum gut mit und ließ Zieler mit einem trockenen Schuss keine Abwehrchance - 3:1 (90+2.)! Dabei blieb es auch am Ende, der BVB konnte die Tabellenführung weiter ausbauen und siegte am Ende hochverdient!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig