thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 14. September 2013
  • • 18:30
  • • Signal-Iduna-Park, Dortmund
  • Schiedsrichter: T. Welz
  • • Zuschauer: 80645
6
ENDE
2

Hamburg reist nach Dortmund: Revanchegelüste im Signal-Iduna-Park

In Dortmund erinnert man sich mit Grauen an die HSV-Spiele der vergangenen Saison. Beide gingen verloren, eines sogar deutlich mit 1:4. Nun soll Wiedergutmachung her.

Dortmund. Ein Jahr ist er her: Der Hamburger SV startete wacklig in die neue Saison der Bundesliga, Thorsten Fink war angezählt und dann kam Borussia Dortmund an die Elbe. Prompt folgte ein 3:2-Befreiungsschlag mit Heimkehrer Rafael van der Vaart. Noch schlimmer kam es für den späteren Champions-League-Finalisten mit dem 1:4 in der Rückrunde. Am 5. Spieltag will sich die Elf von Jürgen Kloppdafür nun revanchieren.

Der Stachel steckt noch tief in der schwarz-gelben Seele. "Wir wollen Wiedergutmachung betreiben", brachte Keeper Roman Weidenfeller gegenüber Reviersport die Stimmung auf den Punkt. Siegt der BVB im eigenen Stadion gegen den HSV, wäre es der fünfte Erfolg im fünften Saisonspiel. "Auf die Tabelle schaue ich zwar im Moment noch nicht, aber die volle Punktzahl wollen wir natürlich auch Samstagabend haben", gab der 33-Jährige zu verstehen.

Dabei sind die Dortmunder vorsichtig. "Wir sind gewarnt. Wenn man sechs Punkte gegen den HSV liegen lässt, dann ist es schon sehr schwer für uns, das zu akzeptieren", erzählte Weidenfeller über die Vorsaison. Auch im vergangenen Jahr sei man Favorit gewesen, davon habe man sich verleiten lassen.

Verletzungssorgen auf beiden Seiten

Am Samstag muss der BVB in jedem Fall auf Ilkay Gündogan, der noch immer Probleme mit seinem Rücken hat, und den langzeitverletzten Lukasz Piszczek verzichten. Fraglich sind zudem Torjäger Robert Lewandowski und Kuba Blaszczykowski. Beide kehrten mit Knieproblemen vom polnischen Nationalteam zurück.

Auch die Gäste aus dem hohen Norden kommen ersatzgeschwächt. Marcell Jansen und Milan Badelj werden definitiv ausfallen. Rafael van der Vaart gab dagegen Grünes Licht und stieg wieder ins Mannschaftstraining ein. "Ich will mein Team nicht im Stich lassen", erklärte der Kapitän der Bild. Fink organisierte für den niederländischen Spielmacher sogar ein Testspiel gegen die eigene U23 .

"Das sah gut aus, aber wir wollen lieber abwarten. Er wäre aufgrund seiner Erfahrung gerade in Dortmund sehr wichtig für uns", gab sich der Trainer zufrieden. Die Entscheidung über einen Einsatz in der Startelf wird kurzfristig fallen.

Fink: Können jedes Team schlagen

Bei den Hamburgern ist nach dem 4:0 gegen Aufsteiger Eintracht Braunschweig Optimismus eingekehrt. Mit dem Wissen, in der vergangenen Saison zweimal gegen den BVB gewonnen zu haben, wird die Auswärtsreise aber nicht einfacher. "Jürgen Klopp wird seiner Mannschaft klar machen, dass das nicht wieder passieren darf", befürchtet Fink: "Bisher hat seine Mannschaft keinen Punkt abgegeben. Dennoch haben wir uns vorgenommen, beim BVB frech aufzuspielen."

Mit einer Top-Leistung habe man gegen jedes Team der Liga eine Chance, ist sich der 45-Jährige sicher: "Wir können auch in Dortmund für eine Überraschung sorgen. Es kann alles passieren, jedes Spiel kann anders sein." Abwehrchef Johan Djourou ergänzte: "Wir haben hart trainiert und die Stimmung im Team ist sehr gut." Die Vorzeichen sind jedenfalls besser als noch vor einem Jahr.

EURE MEINUNG: Schafft der Hamburger SV wieder eine Überraschung oder gelingt die Revanche des BVB?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Spieler im Fokus

M. Hummels

Position: Abwehrspieler

Spiele: 6

  • 0
  • 1
  • 0
Der junge Nationalspieler erlebte ein rabenschwarzes Länderspiel-Wochenende. Bei Joachim Löw ist der Abwehrchef nicht mehr gesetzt, in der Bundesliga hat er noch nicht seine Topform gefunden. Gelingt ihm gegen den HSV die Wende?

R. van der Vaart

Position: Mittelfeldspieler

Spiele: 7

  • 1
  • 4
  • 0
Der Niederländer ist wieder der Schlüsselspieler bei den Norddeutschen. Auf ihn würde Fink gern alles setzen, doch er war zuletzt angeschlagen. Seine Erfahrung könnte aber der Mannschaft helfen, weiß der 45-jährige Trainer.

Redaktionstipp

Auch wenn Hamburg wieder für eine Überraschung sorgen will, wird sich Dortmund dieses Mal einfach nicht überraschen lassen. Die Mannschaft von Jürgen Klopp zaubert noch nicht, aber spielt auf hohem und vor allem sicheren Niveau. Die Fink-Elf hingegen wackelt mal wieder und konnte erst gegen Aufsteiger Braunschweig siegen.

Letzte fünf Spiele

Direktes Duell

Borussia Dortmund

Hamburger SV

Siege
1
0
4
Siege

Wetten & Tipps

Leser-Tipps

BV Borussia 09 Dortmund BVB
BV Borussia 09 Dortmund Borussia Dortmund
Unentschieden
Hamburger SV HSV
Hamburger SV Hamburger SV
84%

Top 3 Tipps

BV Borussia 09 Dortmund BVB
3 - 1
Hamburger SV HSV
BV Borussia 09 Dortmund BVB
2 - 0
Hamburger SV HSV
BV Borussia 09 Dortmund BVB
2 - 1
Hamburger SV HSV

Dazugehörig