thumbnail Hallo,
Live

Super Cup

  • 13. August 2014
  • • 18:00
  • • Signal-Iduna-Park, Dortmund
  • Schiedsrichter: P. Gagelmann
  • • Zuschauer: 80667
2
ENDE
0

Borussia Dortmund gegen Bayern München: Beim Klassiker geht es um einen Titel

Er ist zwar nur der kleinste der in einer Saison zu vergebenen Titel, aber wenn der BVB auf den Rekordmeister trifft, geht es meist um viel mehr als um das reine Ergebnis.

Dortmund. Am Mittwoch um 18 Uhr geht die neue Saison in Deutschland wieder richtig los. Dann wartet ein echter Paukenschlag, das Duell zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München um den Supercup. Der BVB will wie im Vorjahr beim 4:2 seinen Heimvorteil nutzen und dem Rekordmeister aus dem Süden eine Niederlage zufügen. Und gleichzeitig möchten sich die Borussen natürlich auch für die Niederlage im Pokal-Finale in Berlin revanchieren. Für beide Klubs ist es der letzte große Test vor dem Bundesliga-Start – und deswegen blicken wir bei diesem deutschen Klassiker ganz genau hin:

VORBEREITUNG & FORM

Der Sommer stand bei den beiden Klubs natürlich im Zeichen der WM. Erst in den vergangenen Tagen trafen die letzten Weltmeister wieder bei ihren Vereinen ein und begannen langsam mit der Vorbereitung, die für den Rest der Mannschaft schon rund vier Wochen lief. Entsprechend schwierig war es bislang für die Trainer, an der Idealformation zu basteln, weil schlichtweg nicht alle Kandidaten zum Testen und Trainieren vor Ort waren.

Die Dortmunder bestritten bislang acht Tests – und damit zwei mehr als die Bayern. Zu Beginn der Vorbereitung tat sich die Mannschaft noch gegen Heidenheim (4:3) und Osnabrück (1:1) schwer, doch dann folgten bessere Resultate gegen stärkere Teams wie Chievo Verona (1:0) und Slask Wroclaw (3:0). Den großen Rückschlag gab es am Sonntag, als das Team in Liverpool chancenlos mit 0:4 unterlag.

Die Bayern hatten ohne ihre Weltmeister ebenfalls Probleme und spielten unter anderem beim MSV Duisburg nur 1:1. Nach den Auftritten beim Telekom-Cup in Hamburg, den das Team am Ende holte, folgte die Reise in die USA. Zunächst besiegte die Mannschaft den mexikanischen Erstligisten Guadalajara 1:0, bevor es gegen die MLS-Allstars eine 1:2-Niederlage setzte. Ein Urteil über die wahre Leistungsstärke haben diese Spiele – wie auch beim BVB – nicht erlaubt. Dazu fehlten zu viele Stammkräfte.

KADER

Beim BVB fehlte am Wochenende Mats Hummels wegen einer Kniereizung. Mit Neven Subotic musste in Liverpool ein weiterer Innenverteidiger kurzfristig passen, sodass hinter der Besetzung der Dortmunder Viererkette noch Fragezeichen stehen. Marco Reus trainierte am Montag wieder voll mit der Mannschaft mit, aber ein Einsatz gegen die Bayern dürfte noch zu früh kommen, da er behutsam wieder aufgebaut werden soll. Ilkay Gündogan ist nach seiner einjährigen Pause ebenfalls wieder auf dem Weg zurück, aber noch lange nicht so weit, dass er spielen könnte. Von den schwarz-gelben WM-Fahrern dürften nur Kevin Großkreutz und Matthias Ginter zum Einsatz kommen, die ihren Urlaub verkürzt hatten.

Die Münchner verzichten aller Voraussicht nach komplett auf ihre Weltmeister. Das ist die Chance für Spieler wie Pierre-Emile Höjbjerg oder Gianluca Gaudino, die bereits in den bisherigen Testspielen viel zum Einsatz kamen. Franck Ribery ist weiterhin verletzt und auch Thiago Alcantara steht für das Auswärtsspiel in Dortmund nicht zur Verfügung.

NEUZUGÄNGE

Die Dortmunder haben versucht, den Abgang von Robert Lewandowski nach München mit mehreren Spielern aufzufangen. Mit Adrian Ramos, Ciro Immobile und Dong-Won Ji sind gleich drei neue Offensive mit dabei, wobei bislang Ramos als laufstarker und einsatzfreudiger Spieler den besten Eindruck hinterlassen hat. Immobile benötigt noch Zeit, um sich an das für ihn neue Land, System und die großen Erwartungen zu gewöhnen. Ji ist derzeit nur Ersatz.

In der Defensive ist Matthias Ginter eine Alternative, wenn – wie gerade aktuell der Fall – Subotic oder Hummels passen müssen. Deshalb durfte der ehemalige Freiburger auch in Liverpool von Anfang an ran und erlebte eine Großteil der Pleite auf dem Rasen.

Das Supercup-Spiel in Dortmund ist natürlich für Robert Lewandowski als ehemaliger BVB-Stürmer etwas ganz Besonderes. Der Pole ist im Sommer ablösefrei nach München gekommen und hat dort weitergemacht, wo er in Dortmund aufgehört hat – mit dem Toreschießen. Der Torschützenkönig der vergangenen Bundesliga-Saison traf in der Vorbereitung regelmäßig und verzauberte die Fans unter anderem mit seinem Traum-Lupfer gegen Gladbach.

Der Spanier Juan Bernat hat seinen Platz bislang eher im Mittefeld gefunden und war nicht als Linksverteidiger für David Alaba im Einsatz, für den er eigentlich eine Alternative sein sollte. Sebastian Rode von Eintracht Frankfurt ist ebenfalls ein Spieler, der als Außenverteidiger oder defensiver Mittelfeldspieler agieren kann. Im Rahmen der Vorbereitung durfte er sich auf beiden Positionen ausprobieren. Und mit Pepe Reina hat der FCB einen Ersatztorhüter verpflichtet und damit dem Wunsch von Trainer Pep Guardiola entsprochen, der neben Manuel Neuer und Tom Starke gerne einen dritten Keeper in seinem Kader haben wollte.

STIMMEN

Dortmunds Sven Bender: "Es wäre ein Fehler, das Ergebnis in Liverpool extrem hoch zu hängen. Wir sollten es als Warnung mitnehmen und jetzt wissen, was wir zu tun haben. Wir sind kein Team, das in der Vorbereitung 0:4 verlieren muss."

Dortmunds Jürgen Klopp: "Wir sind noch voll in der Vorbereitung und wir spielen alles aus der vollen Vorbereitung. Beide Mannschaften haben noch immer mit den Konsequenzen der WM zu tun. "

Münchens Jerome Boateng: "Wir sind alle top motiviert und wollen schnell wieder reinkommen. Wir freuen uns auf die neue Saison."

Münchens David Alaba: "Wir versuchen, uns so gut wie möglich auf dieses Spiel vorzubereiten. Wir wollen das umsetzen, was wir in der Vorbereitung trainiert haben."

Letzte fünf Spiele

Direktes Duell

Borussia Dortmund

Bayern München

Siege
2
0
3
Siege

Wetten & Tipps

Leser-Tipps

BV Borussia 09 Dortmund BVB
BV Borussia 09 Dortmund Borussia Dortmund
Unentschieden
FC Bayern München BAY
FC Bayern München Bayern München
40%
53%

Top 3 Tipps

BV Borussia 09 Dortmund BVB
2 - 1
FC Bayern München BAY
BV Borussia 09 Dortmund BVB
1 - 3
FC Bayern München BAY
BV Borussia 09 Dortmund BVB
1 - 2
FC Bayern München BAY

Dazugehörig