thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 7. Dezember 2013
  • • 18:30
  • • Signal-Iduna-Park, Dortmund
  • Schiedsrichter: F. Meyer
  • • Zuschauer: 80645
0
ENDE
1

Will Bayer 04 einholen: BVB-Coach Jürgen Klopp

Jürgen Klopp fordert Dreier gegen Bayer Leverkusen - Torfabrik gegen "Ergebnismaschine"

Will Bayer 04 einholen: BVB-Coach Jürgen Klopp

Vor den entscheidenden Gruppenspielen in der Champions League hat der Bundesliga-Spielplan Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen das direkte Duell um Tabellenplatz zwei beschert.

Dortmund. Vizemeister Borussia Dortmund gegen "Vizekusen", die Torfabrik fordert die "Ergebnismaschine": Als letztere skizzierte Borussen-Trainer Jürgen Klopp das Team von Bayer Leverkusen vor dem Verfolgerduell der Bundesliga am Samstag (18.30 Uhr). Doch bei allem Respekt vor dem Tabellenzweiten lässt der BVB-Coach keinen Zweifel an seinen Ambitionen: "Der Endspurt der Hinrunde hat noch drei Spiele. Wir haben nichts mehr zu verschenken und wollen alle gewinnen", sagte Klopp.

Beide Mannschaften stellen in diesen Tagen die Weichen für den weiteren Verlauf der Saison. Die Achtelfinal-Hürden im DFB-Pokal haben beide erfolgreich genommen, ein Sieg im Bundesliga-Topspiel würde Tabellenführer Bayern München zumindest in Sichtweite halten - und am Dienstag sowie Mittwoch stehen für Bayer (bei Real Sociedad San Sebastian) und den BVB (bei Olympique Marseille) die Gruppen-"Endspiele" in der Champions League auf dem Plan.

Starten wollen die Borussen mit der stärksten Offensive der Liga ihren Jahres-Endspurt mit einem Dreier gegen Bayer. "Wir holen uns jetzt Platz zwei zurück. Bayer spielt eine unfassbare Saison. Aber unser Anspruch ist es trotzdem, uns Platz zwei zurückzuerobern", sagte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke trotzig. Denn auch er weiß: Bei einer Niederlage drohen die Westfalen Tabellenführer Bayern München endgültig aus den Augen zu verlieren.

Klopp: Zu viele Punkte liegen gelassen 

Eigentlich müsste Fußball-Deutschland der Werkself die Daumen drücken, den deren Abstand zu den Bayern beträgt derzeit nur vier Zähler. Doch offensichtlich trauen ihnen nicht alle Fans uneingeschränkt ein Stehvermögen bis zum Ende der Saison zu. "Wir haben 31 Punkte, das ist nicht schlecht. Dennoch haben wir Punkte liegenlassen, die uns schon richtig wehtun", resümierte Klopp. Dass Leverkusen es derzeit auf drei Zähler mehr bringt, wurmt den 46-Jährigen gewaltig. "Das zeigt aber auch, dass sie stabil sind", ergänzte Klopp.

Für den BVB spricht die Statistik gegen den ewigen Zweiten aus Leverkusen, der sich "Vizekusen" als einstige Verhöhnung über stetig verpasste Titel sogar als Markenzeichen eintragen ließ. Immerhin ist Dortmund seit fünf Spielen gegen Bayer ungeschlagen (vier Siege und ein Remis).

Leverkusen habe die entsprechende Qualität, warnte Klopp, wenngleich das blamable 0:5 in der Königsklasse gegen Manchester United anderes vermuten lässt. "Gegen uns bietet sich so eine Art Chance zur Wiedergutmachung", glaubt Klopp. "Aber wir haben ein Heimspiel - und jenseits aller Tabellenpositionen sehr hohe Ambitionen. Ein Sieg gegen Leverkusen ist ohnehin immer etwas Spezielles."

Ganz speziell wird das Spiel für Manuel Friedrich. Der 34-Jährige, von Leverkusen im Sommer aussortiert und vom BVB aufgrund der Verletztenmisere bis zum Saisonende engagiert, wird ausgerechnet gegen seinen Ex-Klub sein 250. Bundesliga-Spiel bestreiten. "Mit fast allen Leverkusenern habe ich noch zusammengespielt, das wird am Samstag ein ganz besonderer Abend", sagte Friedrich. Mit dem aktuellen Bayer-Coach Sami Hyypiä bildete er die Innenverteidigung.

Hyypiä dämpft Erwartungshaltung 

Der Finne ist skeptisch. "Es wird schwer, in Dortmund etwas mitzunehmen. Der BVB hat über Jahre gezeigt, dass er eine Top-Mannschaft ist. Die Borussia ist einfach besser, deshalb können wir zufrieden sein, dass wir derzeit vor ihnen stehen", sagte Hyypiä.

Bei den Dortmundern sorgen sie sich um Marco Reus. Noch steht nicht fest, ob der Nationalspieler wegen seiner Wadenblessur auflaufen kann. "Wir werden da nichts riskieren", so Klopp. Normalerweise sollen seine Spieler mindestens einmal, "idealerweise sogar zweimal" mit der Mannschaft trainiert haben, "um überhaupt für einen Einsatz infrage zu kommen". Doch die besondere personelle Situation erfordere eine besondere Handhabung: "Manchmal reicht es auch, wenn sie morgens zum Frühstück kommen." 

EURE MEINUNG: Holt sich der BVB Platz zwei zurück?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Letzte fünf Spiele

Direktes Duell

Borussia Dortmund

Bayer Leverkusen

Siege
1
2
2
Siege

Wetten & Tipps

Leser-Tipps

BV Borussia 09 Dortmund BVB
BV Borussia 09 Dortmund Borussia Dortmund
Unentschieden
TSV Bayer 04 Leverkusen LEV
TSV Bayer 04 Leverkusen Bayer Leverkusen
75%

Top 3 Tipps

BV Borussia 09 Dortmund BVB
3 - 1
TSV Bayer 04 Leverkusen LEV
BV Borussia 09 Dortmund BVB
2 - 1
TSV Bayer 04 Leverkusen LEV
BV Borussia 09 Dortmund BVB
2 - 0
TSV Bayer 04 Leverkusen LEV

Dazugehörig