thumbnail Hallo,
Live

UEFA Champions League

  • 18. September 2012
  • • 20:45
  • • Signal-Iduna-Park, Dortmund
  • Schiedsrichter: P. Tagliavento
  • • Zuschauer: 65829
1
ENDE
0

Nervöse Dortmunder erkämpfen 1:0 gegen Ajax - Lewandowski Held des Abends

Vor allem in der ersten Halbzeit waren die Gastgeber anfällig für die Konter der Niederländer. Marco Reus lieferte in seinem CL-Debüt nur eine Durchschnittsleistung ab.

Dortmund. Am ersten Spieltag der Champions League hat Borussia Dortmund gegen Ajax Amsterdam mit einem 1:0 gewonnen. Den Treffer des Tages erzielte Robert Lewandowski in der 87. Minute.

Licht und Schatten zu Beginn

Zu Beginn versuchte die Borussia das Spiel schnell an sich zu reißen, doch die erste wirkliche Torchance hatten die Gäse. Nach einem üblen Stoppfehler von Ilkay Gündogan zog Babel in der elften Minute mit dem Leder bis knapp vor den Strafraum und spielte dann links auf Eriksen. Dessen Schuss wurde aber knapp vor Weidenfeller geblockt. Direkt im Gegenzug nahm Mario Götze den Ball im Elfer der Gäste technisch einwandfrei an, doch wenige Meter vor dem Tor wurde er von Moisander gestoppt (12.).

Chaos in BVB-Defensive

Danach verlor der BVB aber die Kontrolle und Ajax kam besser ins Spiel. Lange tat sich gar nichts. In der 30. Minute spielte der sonst eher schwache Marco Reus den Ball von der rechten Seite durch zwei Verteidiger durch auf Marcel Schmelzer, der aber scheiterte frei vor Vemeer, dem Keeper der Niederländer. Sicher war das nicht, was der BVB in Halbzeit eins ablieferte. Nach einem langen Ball lief Boerrigter plötzlich frei auf Weidenfeller zu, der sich dazwischen warf. Der Ball landete aber bei Siem de Jong, während Weidenfeller anstatt zurück ins Tor zu laufen, weiter klären wollte. Der Ball erreichte Babel, doch dessen Schussversuch aufs leere Tor wurde von zwei Borussen geblockt.

Wiederanpfiff mit Pfiff!

Nach Wiederanpfiff legten beide Teams los wie die Feuerwehr. Sana ließ Ilkay Gündogan mit einer simplen Körperdrehung ins Leere laufen, anschließend bekam Babel den Ball und zog ab. Sein Schuss wurd aber abgefälscht und landete im Aus (47.). Siem De Jong kam eine Minute später auf einmal zentral vorm Dortmunder Tor frei zum Volleyschuss, aber Weidenfeller streckte sich und parierte großartig!

Hummels verschießt Elfmeter

Dortmund wurde aber ebenfalls stärker. Nach einer Flanke von Kuba verlängerte Reus in der 49. Minute zu Lewandowski. Der Pole täuschte einen Schuss an und ließ zwei Ajax-Spieler stehen. Sein Versuch aus zwölf Metern flog aber über das Tor. In der 51. Minute lief Reus frei auf Vermeer zu, doch sein flacher Schuss wurde bravourös vom Keeper gehalten. Dann passierte es: Van Rhijn foulte Mario Götze in der 58. Minute im Strafraum, doch der anschließende Strafstoß wurd von Mats Hummels mehr als kläglich verschossen. Diese Situation bremste das Spiel erneut aus.

Erst ab der 67. Minute erhöhte der BVB noch einmal den Druck und kam gleich zu mehreren Chancen durch Lewandowski und Co. Reus spielte Schmelzer den Ball in den Lauf. Der kam zwar in den Strafraum ein, doch er vertendelte und brachte das Leder nicht mehr gefährlich auf den Ajax-Kasten (77.)

Lewandowski mit der Erlösung

In der 87. Minute dann die Erlösung: Ilkay Gündogan flankte von der linken Seite nach rechts in den Elfer. Piszczek spielte das Leder anschließend perfekt auf Lewandowski, der aus sieben Metern einnetzt. Am Ende gewinnt der BVB knapp, doch es ist ein wichtiger Sieg, der dem deutschen Meister Rückenwind geben dürfte.

EURE MEINUNG: Wie beurteilt Ihr den Spielverlauf zwischen Dortmund und Ajax?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig