thumbnail Hallo,
Live

Fortis Türkiye Kupasi

  • 22. März 2012
  • • 12:00
  • • Bolu Atatürk Stadyumu, Bolu
  • Schiedsrichter: H. Özkahya
1
ENDE
0

Zweite Pokalsensation in der Türkei: Pokalverteidiger Besiktas scheidet blamabel 0:1 bei Boluspor aus

Zweite Pokalsensation in der Türkei: Pokalverteidiger Besiktas scheidet blamabel 0:1 bei Boluspor aus

unknown

Nun hat Pokalverlierer Galatasaray Gesellschaft bekommen. Schieden die Löwen wenigstens noch gegen einen Klub aus der Süper Lig aus, verlor Besiktas bei einem Zweitligaverein 0:1.

Bolu. Gegen Boluspor, Tabellensechster der Bank Asya 1. Lig, hatte Besiktas Istanbul im Achtelfinale des türkischen Pokals, Ziraat Türkiye Kupasi, als Pokalsieger des letzten Jahres sicherlich alles im Sinn, nur ganz sicher nicht gegen den unterklassigen Klub auszuscheiden. Doch exakt das ist im Mittagsspiel am 22. März geschehen, denn die Adler haben nach einer absolut blamablen Leistung in Bolu mit 0:1 verloren.

Besiktas mit verhaltenem Beginn

In der ersten Hälfte erlebte BJK durch selbstverschuldete Ballverluste einige gefährliche Situationen vor dem eigenen Tor, konnte sich auf der anderen Seite trotzdem gute Torchancen erspielen – ohne sie jedoch zählbar umzusetzen. In der 18. Minute passte Hilbert zu Simao, der zog ab, doch der Ball ging knapp über das Tor. In der 20. Minute spielte sich Ferhat nach einem schnellen Pass von Veysel in den Strafraum von BJK und alleine Cenk gegenüber. Da flatterten dem Zweitligakicker die Nerven, denn sein Schuss war extrem unplatziert und ging weit übers Tor.

Die Adler viel zu harmlos

In der 31. Minute spielte sich Fernandes gemeinsam mit Mustafa in den Strafraum vom Boluspor, doch Eser konnte seinen Torschuss erfolgreich abwehren. In der 41. Minute dann wieder eine Chance für Bolu, als Kenan den Ball zu Ferhat spielte, der sträflich alleine gelassen im BJK-Strafraum stand. Doch der verschoss abermals und der Ball ging erneut weit übers Tor hinweg. So endete die erste Hälfte 0:0.

1 - 0
4
Schüsse auf Tor
8
5
Fehlschüsse 9
3
Ecken 12
13
Fouls 10
1
Gelbe Karten
3
0
Rote Karten
0
40 %
Ballbesitz 60

Aller guten Dinge sind drei

Auch wenn BJK mit mehr Druck und Elan in die zweite Hälfte startete, schaffte Bolu es im Verlauf des Spiels, ein ausgewogenes Spiel zu gestalten. In der 60. Minute flankte Quaresma in den Strafraum zu Mustafa - der versuchte sich per Kopf, doch sein Kopfball prallte an der Latte ab. Den Abpraller wollte Ekrem versenken, doch sein überhasteter Schuss ging an den Pfosten. Den erneuten Querschläger, also Versuch Drei, Wollte Pektemek spektakulär per Hechtkopfball einnetzen, doch Hakan brachte die Kugel aus der Gefahrenzone. Es grenzte schon an eine Zirkusattraktion, drei Chancen in Serie blind zu versemmeln.

Die Adler stürzten ab

In der 77. Minute spielte sich Bolus Kenan zwischen Fernandes und Ekrem frei und flankte. Aydin, der versuchte, den Ball mit dem Kopf zu klären, traf die Kugel extrem ungünstig und der Ball blieb vor Ferhat liegen. Der ließ sich dieses Geschenk vom Bosporus nicht nehmen und versenkte die Pille sehenswert nach seinen zwei vorherigen Fehlversuchen – 1:0 für Bolu. In der letzten Spielminute hatte BJK nochmals die Chance zum Ausgleich, als Holosko nach einem Pass von Mustafa frei vor dem Tor stand, doch Atacan konnte den Schuss des slowenischen Spielers abwehren und seinem Team so den Einzug ins Viertelfinale sichern. Besiktas hat nacheinander zwei Wettbewerbe verhauen und es ist an der Zeit, sich massiv Gedanken zu machen, will man in der kommenden Saison international vertreten sein.

Eure Meinung: Kann Besiktas diese Saison schlicht abhaken, denn an den Gewinn der Meisterschaft glauben wohl selbst eingefleischte Fans nicht mehr und sollte man sich auf den Aufbau einer schlagkräftigen Truppe für die kommende Saison konzentrieren?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf  oder werde Fan von Goal.com auf ! 

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig