thumbnail Hallo,
Live

Süper Lig

  • 16. Februar 2014
  • • 13:00
  • • Atatürk Olimpiyat Stadı, İstanbul
  • Schiedsrichter: I. Meral
1
ENDE
0

Bilic mahnt seine Mannschaft, die Bodenhaftung zu bewahren

Süper Lig, 21. Spieltag: Dreikampf, Baby!?

Bilic mahnt seine Mannschaft, die Bodenhaftung zu bewahren

AA

Besiktas ist wiedererstarkt und rückt Gala und Fener immer näher. Letztere gleichen einem Lazarett. Bei Gala wird über die Zukunft von Didier Drogba spekuliert.

Istanbul. Besiktas Istanbul rückt dem Spitzen-Duo Fenerbahce und Galatasaray auf die Pelle und erhöht den Druck. Träume von der Meisterschaft will Trainer Slaven Bilic aber nicht zulassen. Nichtsdestotrotz könnte am Sonntag der Sprung auf Platz zwei glücken, sollte Galatasaray am Montag nicht in Antalya gewinnen.

Besiktas - Bursaspor (Sonntag, 13 Uhr)

Eine erfreuliche Woche liegt hinter Besiktas. Zunächst wurde Kasimpasaspor im Nachholspiel mit 3:0 bezwungen, dann stellte der Verein das Design der neuen, hochmodernen Arena vor, die gerade gebaut wird. Die Mannschaft ist seit der Winterpause ungeschlagen und erinnert mit ihrem Auftreten an den furiosen Saisonstart mit vier Siegen in Folge.

Damals folgte aber mit dem Skandalderby gegen Gala (0:3) ein großer Bruch und die Adler stürzten von der Tabellenspitze. Nun ist man mit fünf Punkten Abstand auf Tabellenführer Fenerbahce wieder in Reichweite - und diesmal soll sich die Mannschaft oben festbeißen. "Wir haben schwere Tage hinter uns und erleben gerade eine schöne Zeit. Nun gilt es, den Aufschwung aufrechtzuerhalten", so Trainer Slaven Bilic. Deshalb muss gegen Ex-Trainer Christoph Daum und Bursaspor nachgelegt werden, bevor es zum eminent wichtigen Rückspiel gegen Gala kommt.

Spätestens wenn diese zwei Begegnungen gewonnen werden sollten, wäre man im Titelrennen wieder ganz dick im Geschäft. Doch Bilic denkt von Spiel zu Spiel und verordnet seinen Spielern dasselbe, wie Mittelfeldmann Veli Kavlak berichtet: "Der Trainer hat uns verboten, über die Meisterschaft zu reden. Das Wort darf nicht ausgesprochen werden, bevor wir auf dem ersten Platz stehen."

Fenerbahce - Kasimpasaspor (Sonntag, 18 Uhr)

Nach der 0:2-Niederlage in Sivas gleicht Fener einem Lazarett. Mit Moussa Sow verletzte sich auch der letzte verbliebene Stürmer und fällt zwei Wochen aus. Innenverteidiger Egemen Korkmaz fehlt nach seiner Roten Karte, ebenso wie der gelbgesperrte Caner Erkin. Selbst den Präsidenten hat es erwischt: Aziz Yildirim zog direkt nach der Partie öffentlich über den Schiedsrichter her und darf sein Amt drei Monate lang nicht ausüben. Nach der dritten Auswärtsniederlage in Folge ist die Konkurrenz näher gerückt und wittert ihre Chance.

Doch Kapitän Emre Belözoglu zeigt sich unbeeindruckt: "Wir stehen immer noch an der Spitze und haben nicht vor, unseren Platz aufzugeben. Keiner braucht sich Hoffnungen auf die Tabellenführung zu machen. Gegen Kasimpasa werden wir wieder unsere Stärke zeigen."

Durch die zahlreichen Ausfälle wird Trainer Ersun Yanal improvisieren müssen. Ganz vorne soll Dirk Kuyt beginnen, dazu werden einige Namen aus der zweiten Reihe wie Bekir Irtegün, Samuel Holmen, Michal Kadlec und Mehmet Topuz ihre Chance bekommen. Gegner Kasimpasa war in der Hinrunde noch wochenlang erster Verfolger von Fener, hat sich aber spätestens nach der 0:3-Niederlage im Nachholspiel gegen Besiktas aus dem Titelrennen verabschiedet. Die Mannschaft von Shota Arveladze wartet nun seit neun Partien auf einen Sieg.

Antalyaspor - Galatasaray (Montag, 19 Uhr)

Bereits am Mittwoch trafen Antalya und Galatasaray im Pokal aufeinander. Da beide Mannschaften bereits für das Halbfinale qualifiziert waren, ließ Gala-Coach Roberto Mancini beim 0:0 erneut seine B-Elf ran und testete vor allem seine jungen Akteure. Beim Wiedersehen in der Liga gibt es aber keinen Raum für Experimente.

Gala hat seit der Winterpause in der Tabelle Boden gut gemacht und sich zum ersten Fener-Verfolger aufgeschwungen. Der Abstand ist verkürzt, das Selbstbewusstsein wird größer. "Es stimmt, dass wir uns verbessert haben. Wir hatten in der Winterpause die Gelegenheit, gemeinsam zu arbeiten und einige Schwächen abzustellen", sagt Mancini, der vor allem die ewigen Abwehrprobleme gelöst zu haben scheint. In den letzten sechs Pflichtspielen gab es keinen einzigen Gegentreffer.

Ein Fragezeichen steht aktuell hinter der Zukunft von Didier Drogba, dessen Vertrag im Sommer ausläuft. Nachdem über einen bereits feststehenden Abschied Drogbas in Richtung USA spekuliert wurde, meldete der sich per Instagram zu Wort. Sein Statement ließ aber Raum für weitere Spekulationen: "Ich bin hier, um Geschichte mit meinem Team zu schreiben und nichts wird mich von meinen Zielen abbringen. An alle meine gelb-roten Fans, lasst uns weiterhin gemeinsam gewinnen bis zum Ende der Saison." Und danach? Noch offen!

EURE MEINUNG: Wer entscheidet die Meisterschaft für sich?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Letzte fünf Spiele

Direktes Duell

Besiktas

Bursaspor

Siege
4
0
1
Siege

Wetten & Tipps

Leser-Tipps

Beşiktaş JK BJK
Beşiktaş JK Besiktas
Unentschieden
Bursaspor BUR
Bursaspor Bursaspor
81%

Top 3 Tipps

Beşiktaş JK BJK
3 - 1
Bursaspor BUR
Beşiktaş JK BJK
2 - 1
Bursaspor BUR
Beşiktaş JK BJK
3 - 0
Bursaspor BUR

Dazugehörig