thumbnail Hallo,
Live

UEFA Champions League

  • 2. Oktober 2012
  • • 20:45
  • • Estádio do Sport Lisboa e Benfica (da Luz), Lisboa
  • Schiedsrichter: C. Çakιr
  • • Zuschauer: 63847
0
ENDE
2

Barcelona verliert beim Pflichtsieg gegen Benfica Puyol und Busquets

Barcelona verliert beim Pflichtsieg gegen Benfica Puyol und Busquets

Alexis Sánchez - Barcelona

Die Frage vor dem Spiel lautete: Wird Benfica die Serie von 30 Jahren ohne Sieg gegen spanische Klubs beenden können? Nein, konnten sie nicht. Aber Barca bezahlte den Sieg teuer.

Lissabon. Benfica Lissabon gegen den FC Barcelona - was von den Namen her klingt wie ein ganz großer Fußballabend, ließt sich auf dem Papier eher sehr nüchtern und als klare Angelegenheit. 30 Jahre gab es für Benfica daheim nichts gegen die Spanier zu gewinnen und das sollte sich gegen den katalanischen Giganten ändern? Nein, es änderte sich nichts, denn die Katalanen machten es sehr geschickt und siegten souverän mit 0:2.

Barca zeigte, wer Herr im Haus ist

Auch wenn Barcelona mit viel Schwung in die Partie ging, war es doch Benfica, das die erste Torchance durch Bruno Cesar bekam. Doch Barcas Keeper Valdes konnte den Schuss abwehren und Mascherano den Ball aus der Gefahrenzone kicken. In der 6. Minute fiel dann das 0:1 durch Alexis Sanchez nach einer Flanke von Messi. Wenig später ließ Messi selbst eine Chance aus 14 Metern liegen.

Dominanz von Barca zog sich wie ein roter Faden

In der 41. Minute kam dann die Chance für Pedro - doch der zog es vor, lieber zu Messi zu passen und nutzte seine Möglichkeit nicht. Kurz vor Ende der ersten Hälfte gab es nochmals eine großartige Chance für Barcelona: Nach einem gigantischen Pass von Messi zu Pedro über 40 Meter flankte der Argentinier vor das Tor. Xavi erwischte den Ball zwar, die Kugel ging jedoch Richtung Eckfahne. Die erste Hälfte endete somit 0:1.

Die zweiten 45 Minuten ein Ebenbild der ersten Halbzeit

Schon zwei Minuten nach Anpfiff der zweiten Hälfte wieder eine unglaubliche Chance für Barcelona: Fabregas passte zu Messi, der weiter zu Alexis Sanchez, doch dessen Schuss aus 15 Metern auf das Tor verfehlte um Haaresbreite sein Ziel. Immer wieder versuchte Barca, nach vorne zu spielen, aber nicht immer mit Erfolg. Garay war vor allem bei Messi immer dicht dran und ließ keinen Platz für Fehler. 

Fabregas mit dem Treffer zum K.o.

Als Messi in der 56. Minute in den Strafraum dribbelte, stürzte sich die Verteidigung auf ihn - und ließ andere unbeobachtet. Messi bekam das mit und passte blitzschnell zum völlig freistehenden Fabregas, der den Ball zielsicher versenkte. 0:2!  Die Katalanen nahmen nun etwas Tempo aus dem Spiel und schafften es über längere Phasen, den Ball ohne Druck untereinander hin und her zu spielen und die Kräfte zu schonen. In der 72. Minute kam Iniesta für einen starken Fabregas, der sich unter Applaus verabschiedete.

Puyol schwer verletzt und Busquets mit Rot vom Platz

In der 77. Minute erlitt Puyol nach einem unglücklichen Sturz auf den Arm eine schwere Verletzung und wurde sofort ins Krankenhaus abtransportiert. Für ihn kam Alex Song. Die nächsten Minuten zeichneten sich vor allem durch eine Vielzahl an rüden Fouls aus, von denen schlussendlich das letzte Foul in der 88. Minute zu einer Roten für Sergio Busquets führte - ob diese allerdings wirklich gerechtfertigt war, dürfte fraglich sein. Zuvor gab es Gelb für Carlos Martins in der 85. sowie Matic in der 86. Minute.

In der 90. Minute folgte ein hartes Foul von Matic an Alves, doch diesmal gab es keine Schiri-Entscheidung. Alves musste kurz behandelt werden, konnte aber das Spiel zu Ende bringen. Nach 5 Minuten Nachspielzeit endete dieses Spiel 0:2.

EURE MEINUNG: War es ein teuer erkaufter Sieg der Katalanen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig