thumbnail Hallo,
Live

Freundschaftsspiel

  • 15. August 2012
  • • 20:45
  • • Stade Roi Baudouin, Bruxelles (Brussel)
  • Schiedsrichter: M. Atkinson
  • • Zuschauer: 50000
4
ENDE
2

Die Niederlande wacht spät auf und wird dennoch von Belgien abgestraft

Die Niederlande wacht spät auf und wird dennoch von Belgien abgestraft

PROSHOTS

In einer spannenden Partie dreht Holland zunächst das Spiel und wird am Ende für eine nachlässige erste Halbzeit bestraft.

Brüssel. Nach einer enttäuschenden EM und einer ernüchternden ersten Halbzeit braucht die Niederlande nur eine Minute um das Spiel gegen Belgien zu drehen. Belgien nimmt sich dann fünf Minuten Zeit und gewinnt ein kurioses Spiel mit 4:2.

Nachlässige Niederländer

Die Belgier waren von Beginn an wachsam und nahmen die Partie in die Hand. Sie zogen das Spiel über die Seiten auf und kamen so immer wieder vor das Tor. Besonders Benteke half bei den Kombinationen in Richtung gegnerisches Tor und belohnte sich in der 20. Minute selbst. Nachdem er die Abwehr mit einer Täuschung aussteigen ließ, netzte er zur Führung ein.

Entsetzter Van Gaal

Die Holländer fanden einfach nicht ins Spiel. Der Frust war spätestens mit einem Fernschuss von Robben zu erkennen, der deutlich über das Tor ging. Der Ballbesitz wurde leichtfertig aus der Hand gegeben ein System, dass zum Erfolg führen könnte, war nicht zu erkennen. Loius van Gaal saß sprachlos und entsetzt am Spielfeldrand.

Belgien konzentriert

Die wenigen Chancen der Holländer vereitelte der belgische Torhüter Courtois. Mit seinen Paraden hielt er die verdiente Führung der Belgier fest. Alle anderen Versuche ein Tor zu erzielen scheiterten an den kouragierten Belgiern, die sich in jeden Ball warfen.

In einer Minute das Spiel gedreht

Wie ausgewechselt kamen die Holländer aus der Kabine, das Spiel wurde sicherer und nach etwas Mittelfeldgeplänkel schoss Narsing in der 54. Minute den ersehnten Ausgleich. Den Pass von links nahm er direkt ab und knallte ihn unter die Latte. Nur eine Minute später fasst sich Arjen Robben ein Herz, passte auf Huntelaar, der sich in den Ball kniete und das Spiel drehte. Nach der Vorstellung in der ersten Halbzeit hatte damit wohl niemand mehr gerechnet.

Spannende zweite Hälfte

In der letzten halben Stunde nahm das Spiel richtig Fahrt auf. Das Lauftempo wurde nochmals erhöht, beide Mannschaften gaben noch einmal richtig Gas. Stekelenburg musste dabei einige Chancen der Belgier verhindern. Die Niederländer waren bis dahin mit ihren Torchancen nicht so nachsichtig.

Courtois hielt die Führung der Gäste stets fest und konnte beide Gegentore nicht verhindern. Huntelaar erzielte sein Tor Nummer 32 und bleibt erfolgreichster Torschütze des aktuellen Kaders der Holländer.

Fünf Minuten zum 4:2

Mann des Abends ist aber Dries Mertens, der entscheidenden Anteil daran hatte, dass das Spiel zu Gunsten der Belgier drehte: In der 75. Minute schnappte er sich den Ball von der nachsichtigen holländischen Abwehr und schoss das Tor zum Ausgleich. Zwei Minuten später legte er Lukaku und in der 80. Minute dann Jan Vertonghen zum Endstand von 4:2 auf.

EURE MEINUNG: Findet Holland wieder in die Spur?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig