thumbnail Hallo,
Live

UEFA Champions League

  • 2. April 2013
  • • 20:45
  • • Allianz-Arena, München
  • Schiedsrichter: M. Clattenburg
  • • Zuschauer: 68000
2
ENDE
0

FC Bayern siegt mit 2:0 gegen Juventus Turin: Alaba und Müller machen Tür für Champions League-Halbfinale weit auf

FC Bayern siegt mit 2:0 gegen Juventus Turin: Alaba und Müller machen Tür für Champions League-Halbfinale weit auf

Bongarts

Freude pur in München! Der FC Bayern siegt im Hinspiel gegen Juventus nach Toren von Alaba und Müller mit 2:0.

München. Der FC Bayern München feiert einen weiteren gelungenen Champions League-Abend! In der Allianz Arena siegte die Heynckes-Elf  nach Toren von David Alaba (1.) und Thomas Müller (63.) mit 2:0 gegen Juventus Turin. Das Rückspiel findet am 10. April in Turin statt.

Shaqiri, Robben und Pizarro auf der Bank

Bayerns Coach Jupp Heynckes ließ zunächst einmal Shaqiri, Pizarro und Robben auf der Bank. Außerdem mussten Gomez und J. Boateng ebenso zunächst das Spiel von draußen verfolgen. Dafür rückten mit Alaba, Van Buyten, Thomas Müller, Luiz Gustavo und Mandzukic fünf neue Spieler in die Startelf. Bei Juve gab es indes keine großen Überraschungen: Es fehlte aus der Stammelf einzig Martin Caceres, der noch an den Folgen eines Autounfalls laboriert.

Alaba braucht 30 Sekunden

Gerade einmal eine halbe Minute war gespielt und es klingelte schon im Kasten der Gäste aus Turin: Alaba schnappte sich das Spielgerät im Mittelfeld und traf aus knapp 25 Metern zur frühen Bayern-Führung. Der Schuss war noch von Vidal entscheidend abgefältscht worden, daher hatte Juve-Keeper Buffon kaum eine Chance das Tor zu verhindern. Die Italiener wurden nach dem Gegentor ein wenig stärker und die Heynckes-Elf musste sich zunächst einmal auf die Defensive konzentrieren. Juves Spielmacher Pirlo versuchte es nach elf Minuten mit einem Freistoß aus der Distanz, den der italienische Nationalspieler leicht über das Tor der Bayern beförderte - Torwart Neuer wäre jedoch zur Stelle gewesen. Knapp 60 Sekunden später hatte Vidal die nächste Moglichkeit für die Turiner, doch sein Distanzschuss ging denkbar knapp am Gehäuse des deutschen Rekordmeisters vorbei.

Nach einer Viertelstunde mussten die Hausherren einen personellen Rückschlag hinnehmen: Nach einem Zweikampf mit Lichtsteiner verletzte sich Kroos auf äußerst unglückliche Art und Weise und musste anschließend ausgewechselt werden. Heynckes brachte Robben in die Partie, der am Wochenende mit einem Doppelpack gegen den Hamburger SV glänzte. Der Niederländer war auch gleich zur Stelle und hätte 180 Sekunden nach seiner Einwechslung das 2:0 erzielen können, doch Buffon parierte seinen Gewaltschuss mit viel Mühe. Wenige Minuten später wurde es wieder im Juve-Strafraum gefährlich, als der agile Ribery das Außennetz traf. Die Gastgeber entwickelten weiterhin sehr viel Druck auf die Defensive der Italiener: In der 30. Spielminute vergab Robben nach einem sauberen Zuspiel von Ribery aus aussichtsreicher Position seine zweite gute Tormöglichkeit.



Müller legt nach

Die Bayern begannen die zweiten 45 Spielminuten ähnlich offensiv, wie es zu Beginn des ersten Durchgangs der Fall war. Nach knapp 180 Sekunden scheiterte Mandzukic mit einem Schuss aus spitzem Winkel an Buffon. Im Anschluss an diese Aktion fehlte es in den weiteren Angriffen beider Teams an Tempo und Überraschungsmomenten. Erst in der 63. Minute, als Buffon einen Distanzschuss von Luiz Gustavo nicht entscheidend klären konnte, sorgte Mandzukic aus abseitsverdächtiger Position mit seinem Zuspiel auf Müller für Gefahr und den 2. Treffer der Hausherren. Müller wurde im Zentrum nicht gedeckt und traf aus kürzester Distanz. Juve musste sich erst einmal fangen, wurde aber sieben Minuten später gefährlich, als Vidal mit seinem Schuss Neuer prüfte.

In der Schlussphase fehlte es den Gästen aus Turin an Ideen. Bayern kontrollierte das Spielgeschehen und fährt nun mit einem sicheren 2:0 nach Italien.

EURE MEINUNG: Wer war der Spieler des Spiels?


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !


Dazugehörig