thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 24. November 2012
  • • 15:30
  • • Allianz-Arena, München
  • Schiedsrichter: F. Zwayer
  • • Zuschauer: 71000
5
ENDE
0

5:0! Bayern schießt Hannover artistisch nach Hause

5:0! Bayern schießt Hannover artistisch nach Hause

Bongarts

Die ersten beiden Tore der Münchener fielen durch einen Fallrückzieher von Javi Martinez und einen Seitfallzieher von Toni Kroos. Hannovers Abwehr versagte auf ganzer Linie.

München. Am 13. Spieltag der Bundesliga-Saison 2012/13 besiegte der FC Bayern München Hannover 96 mit einem eindrucksvollen 5:0. In die Torschützenliste trugen sich Javi Martinez, Toni Kroos, Franck Ribery, Dante und Mario Gomez ein.

Die Truppe von der Säbener Straße ließ von Beginn an nichts anbrennen. In der dritten Minute servierte Thomas Müller mit einem ersten Schuss aufs Tor eine vorläufige Kostprobe für Ron-Robert Zieler. Nach der anschließenden Ecke und einem völligen Durcheinander in der 96er-Defensive kam Javi Martinez am langen Eck an den Ball. Der Spanier setzte zum Fallrückzieher an und verwandelte eiskalt.

Erstes Liga-Tor für Martinez

Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit war den Bayern anzumerken, dass sie keine Lust auf Krisen-Gerede hatten. Das Team von Jupp Heynckes blieb spielbestimmend, während Hannover 96 sehr schwach auftrat und schon früh die Bälle hergab. Nach einem Freistoß von Huszti landete die Kugel beim völlig freistehenden Diouf. Der Ball flog am rechten Pfosten vorbei, anschließend ertönte der Abseitspfiff – die erste gute Chance der Gäste in der 20. Minute.

Bayrischer Überfall

Gerade hatten sich die Gäste etwas gefangen, da erhöhte Toni Kroos für die Münchener. Philipp Lahm brachte das Leder butterweich von rechts in den Strafraum, wo Kroos via Seitfallzieher ins linke Eck einnetzte (24.). Es sollte noch dicker für die Gäste kommen: Nach einem dummen Ballverlust der Hannoveraner spielte Thomas Müller von links in die Mitte, wo Franck Ribery seinen Gegenspieler wie im Training stehen ließ und locker zum 3:0 einschob. Schon vor der Pause hatte Mirko Slomka genug und wechselte einen desolaten Manuel Schmiedebach für Christian Schulz aus.



Dante trifft, Gomez auch

In der zweiten Halbzeit ließen es die Müncher zu Beginn deutlich ruhiger angehen und das war auch kein Risiko, denn die Gäste aus Niedersachsen ließen jede Gegenwehr vermissen. Es folgten weitere kleinere Möglichkeiten für Franck Ribery (54.) und Mario Mandzukic (60.). In der 63. Minute hatte das Warten dann ein Ende und Dante köpfte zum 4:0 ein. Wenig später scheiterte Diouf an einer Klasse-Parade von Neuer (64.), ehe Mario Gomez in der 66. Minute für Mandzukic ins Spiel kam und keine Minute später das 5:0 erzielte.

Zwischen der 70. und der 80. Minuten gab sich Hannover völlig auf. Es folgten viele weitere Chancen der Bayern. Ribery kam über rechts und sah Thomas Müller völlig frei in der Mitte stehen. Seine Flanke kam punktgenau, trotzdem scheiterte Müller am starken Zieler (74.). In den letzten zwanzig Minuten ergaben sich die Gäste vollständig, ließen noch weitere kleine Chancen zu und schläferten dann sogar die Gastgeber damit ein. Insgesamt war es eine grandiose Vorstellung der Bayern.

EURE MEINUNG: Wie beurteilt Ihr den Spielverlauf zwischen Bayern und Hannover?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig