thumbnail Hallo,
Live

UEFA Champions League

  • 19. September 2012
  • • 20:45
  • • Allianz Arena, München
  • Schiedsrichter: F. Aydinus
  • • Zuschauer: 68000
2
ENDE
1

2:1 - FC Bayern feiert verdienten Heimsieg zum Auftakt

2:1 - FC Bayern feiert verdienten Heimsieg zum Auftakt

Getty Images

Mit einem Heimsieg ist der FC Bayern München in die Champions League-Saison gestartet. Beim 2:1 des deutschen Rekordmeisters trafen Schweinsteiger und Kroos, für Valencia Valdez.

München. Mit einem 2:1-Sieg hat der FC Bayern München einen erfolgreichen Start in die neue Saison in der Champions League feiern können. Das Team von Trainer Jupp Heynckes hatte das Geschehen dabei zu jeder Zeit im Griff und ließ dem FC Valencia kaum eine Chance. Zur Führung in der ersten Halbzeit traf Bastian Schweinsteiger. Auf 2:0 erhöhte Toni Kroos mit einem satten Schuss aus 20 Metern. In der Nachspielzeit traf Nelson Valdez für die Gäste.

Viel Kontrolle, wenig Ertrag

Von Beginn an zeigte der FC Bayern den Gästen, wer Herr im Hause ist und das Tempo in diesem Spiel vorgeben würde. Mit hoher Ballsicherheit und feinem Passspiel hatten die Bayern die Kontrolle - oftmals allerdings nur in der eigenen Hälfte. Diese Sicherheit fehlte allerdings im Zusammenspiel in der gegnerischen Hälfte - gerade Kroos, Pizarro, aber auch Martinez fehlte oft die letzte Präzision im Zuspiel. Auch lange Diagonalbälle und Überzahlsituationen auf der linken Seite waren zu Beginn kein Rezept. Die größten Gelegenheiten in der ersten halben Stunde hatten Ribery nach einer Ecke (11.) und Kroos mit einem Schuss aus 20 Metern (20.).

Schweinsteiger erzielt die Führung

Auch vor der Halbzeit machten die Bayern weiter Druck. Mit offensivem Pressing bei gegnerischem Ballbesitz und schnellen Kombinationen versuchte das Team von Jupp Heynckes, die Gäste zu überraschen. Doch diese verteidigten konzentriert und ohne große Fehler, so ergaben sich zunächst keine größeren Chance für die Münchner. Bis die Bayern selbst einen Schnellangriff aus der eigenen Hälfte spielen konnten. Nach Ballverlust der Gäste schaltete Ribery schnell und spielt den Ball knapp vor den Strafraum. Dort kontrollierte Robben die Kugel und bediente anschließend Schweinsteiger, der den leicht abgefälschten Ball hart ins lange Eck wuchtete. Die mehr als verdiente Halbzeitführung für das klar bessere Team. Valencia traute sich im ersten Durchgang wenig zu und ließ die Bayern machen - dies wurde, wenn auch erst kurz vor der Halbzeit, bestraft.



Elfmeter verweigert

Nach der Pause traute sich der FC Valencia etwas mehr zu und kam mit einer Flanke von Cissokho und einem Schuss von Costa auch zu ersten Tor-Annäherungen, doch dies war noch weit weg von richtigen Torchancen. Eine solche wurde kurz nach dem Wechsel dem FC Bayern genommen. Nach einem Pass von Thomas Müller kommt Kroos an den Ball und anschließend im Duell mit Guardado zu Fall. Die Pfeife von Schiedsrichter Aydinus (Türkei) bleibt zur Verärgerung der 68.000 Fans in der Münchner Arena allerdings stumm. Nur wenige Minuten später war es erneut Kroos, der mit einem wuchtigen Fernschuss Keeper Alves prüfte.

Die Bayern wechseln früh
 
Bereits zur Halbzeit brachten die Bayern Müller für den am Oberschenkel lädierten Ribery. Weitere Wechsel folgten ab der 60. Minute, als Mandzukic den glücklosen Pizarro ersetzte. Auch Javi Martinez, der um Ordnung und Stabilität bemüht war, ging nach knapp 70 Minuten vom Feld und wurde von Luiz Gustavo ersetzt. Offensiv anzubieten hatten die beiden Teams zu diesem Zeitpunkt wenig. Valencia konnte wohl nicht mehr gegen die enge und konzentriert verteidigende Bayern-Defensive ausrichten, die Münchner fanden kein rechtes Rezept gegen die Gäste, die trotz ihres Rückstandes nicht offensiver wurden. Die spektakulärste Figur gab in diesen Minuten der türkische Schiedsrichter ab, der mit verblüffenden Pfiffen überraschte. Unter anderem pfiff er den Münchnern einen klaren Vorteil ab, um Gelb für ein Foul im Mittelfeld zu zeigen.

Kroos wuchtig zum 2:0

Den Bann brechen musste dann erneut eine Unkonzentriertheit der spanischen Gäste, die sich einen leichten Abspielfehler leisteten. Holger Badstuber spielte den Ball sofort weiter auf Toni Kroos, der sich aus gut 20 Metern ein Herz fasste und das 2:0 erzielte. Mit einem wuchtigen Schuss ins linke obere Toreck wurde Keeper Alves ein zweites Mal überwunden. Obwohl die Bayern im zweiten Durchgang nicht mehr allzu viel Dampf machten, war das zweite Tor für den deutschen Rekordmeister hochverdient. Valencia machte über die gesamte Spielzeit viel zu wenig und erarbeitete sich kaum bis keine Torraumszenen.

Turbulenz in der Nachspielzeit

Auch nach dem 2:0 machten die Bayern weiter Druck und erarbeiteten sich Chancen für Kroos und Badstuber, die aber vergaben. Auch ein weiterer Standard von Robben und die Nachschusschance von Mandzukic brachten nicht den dritten Treffer. Die zwei Tore-Führung machte den Unterschied aber deutlich. Bayern verteidigte hinten konzentriert und sorgte vorne mit ein paar wenigen Momenten für die Entscheidung. Obwohl man das Spiel klar beherrschte, fehlten streckenweise Ideen, das Bollwerk zu knacken. Dies geschah über Fehler der Gäste und reichte völlig aus.

In der Nachspielzeit sorgte Nelson Valdez mit einem Kopfball nach einer Ecke für den Anschlusstreffer, der allerdings nichts weiter als Ergebniskosmetik war. Direkt in der Folgesequenz holte Robben einen Elfmeter raus, was auch eine Gelb-Rote Karte für Verteidiger Rami bedeutete. Den folgenden Foulelfmeter vergab Mario Mandzukic, indem er an Keeper Alves scheiterte. Der FC Bayern ist nichtsdestotrotz mit drei Punkten und einem verdienten Sieg in die Champions League gestartet.

EURE MEINUNG: Was sagt ihr zum Start der Bayern in der Champions League?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig