thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 14. Dezember 2012
  • • 20:30
  • • Allianz-Arena, München
  • Schiedsrichter: T. Welz
  • • Zuschauer: 71000
1
ENDE
1

Einseitiges Spiel in München: Gladbach trotzt den Bayern einen Punkt ab!

Einseitiges Spiel in München: Gladbach trotzt den Bayern einen Punkt ab!

Bongarts

Jupp Heynckes empfing seine alte Liebe Borussia Mönchengladbach, die prompt humorlos in Führung ging. Nach einer Stunde konnte Shaqiri ausgleichen - mehr gelang nicht.

München. Am Freitagabend empfing der FC Bayern München die Niederrheiner von Borussia Mönchengladbach. Für Jupp Heynckes war es ein besonderes Spiel: Er begann seine Karriere als Profispieler und Trainer bei Gladbach. Im Freitagsspiel des 17. Spieltags der ersten Bundesliga konnten die Fohlen vom Punkt in Führung gehen, Thorben Marx verwandelte den Handelfmeter. Sein Fehlpass führte zum Ausgleich durch Xherdan Shaqiri nach einer Stunde. Am Ende stand es 1:1 - Glück für die Gladbacher!

Starker Beginn der Bayern

In der Anfangsphase dominierten die Bayern klar das Spiel. Bereits in der fünften Minute konnte der FCB die erste Chnace verbuchen: Ribery, der wieder sehr aktiv begann, flankte haargenau auf Thomas Müller, der aber direkt in die Arme von ter Stegen köpfte. Nur eine Minute später konnte Ribery in den Strafraum dribbeln, wo er den Ball auf Mandzukic passte, der gerade eben noch aus einem Meter Entfernung an den Ball kam. Aber ter Stegen war wieder zur Stelle.

Unerwartete Führung für Gladbach

Nachdem die Gladbacher langsam ins Spiel gefunden hatten und diszipliniert standen, wurden die Bayern etwas unpräzise in ihren Zuspielen und ließen die hellwachen Gladbacher schnell kommen. In der 21. Minute stoppte Jerome Boateng ohne jeden Zweifel mit dem Arm, der vom Körper wegschlug, die Flanke von Cigerci. Es gab Handelfmeter. Thorben Marx verwandelte sicher. Die Gäste gingen 1:0 in Führung. Den Bayern musste ihre fehende Konzentration angekreidet werden. Aus Ballbesitz bis zu 63 Prozent konnten die Hausherren kein Kapital schlagen.

Martinez muss raus

Während der FC Bayern nach dem Gegentreffer wütend auf das Tor der Gäate anrannte, musste Javi Martinez nach 37 Minuten ausgewechselt werden. Er war im Zweikampf verletzt worden, hielt sich das Gesicht und musste lange neben ter Stegens Tor behandelt werden. Wie später rauskam, litt Martinez an Sehstörungen. Für ihn kam Xherdan Shaqiri in die Partie. Bis dahin hatten die Gladbacher trotz zwei guter Chancen von Ribery und Dante nach dem eigenen Treffer bis zur Pause keine Probleme, die Führung zu halten.



Bayern mit neuem Schwung aus der Kabine

Bereits in den ersten fünf Minuten nach Wiederanpfiff war Marc-Andre ter Stegen gefragt. Einmal mehr konnte er sensationell parieren. Die Führung der Gladbacher geriet immer weiter ins Wackeln, da das Spiel nur noch auf ihr Tor ging. Aber der letzte Pass der Bayern wollte nicht ankommen, so konnten sie die Angriffe der Münchner problemlos abwehren. In der 56. Minute kam Mario Gomez für Mario Mandzukic, der sich nicht den Handschlag von heynckes holte und wütend die Handschuhe wegschmiss.

Shaqiri gleicht aus

Nach einer knappen Stunde war es dann so weit: Xherdan Shaqiri glich nach einem unglücklichen Querpass von Thorben Marx im eigenen Strafraum gekonnt aus. Er schnappte dem herangrätschenden Verteidiger den Ball von der Fußspitze, guckte einmal nach oben und schoss halb links ins lange Eck. Ter Stegen war machtlos. Die Torschussbilanz stand mittlerweile bei 15:1 für die Bayern, der Ausgleich war mehr als gerechtfertigt.

Das Warten auf die Bayern-Führung

Nach dem Ausgleich wurde die Partie noch einseitiger. Dante konnte frei vorne mitwirbeln, Alaba unterstützte Ribery links immer mehr, nach hinten hatten sie auch nichts mehr zu tun. Mönchengladbach bot viel zu viele Standards an, die Bayern allerdings nicht nutzen konnte. Lucien Favre reagierte in der 75. Minute und brachte Xhaka und De Camargo, um dem Spiel, das noch immer 1:1 stand, neuen Schwung zu geben. Rupp kam in der 79. für Herrmann, genau passend zum ersten Eckball der Gladbacher. Müller durfte runter, ihn ersetzte Pizarro. Ihre Einwechslungen brachten nichts mehr: Gladbach trotzte den Bayern einen Punkt ab.

EURE MEINUNG: Ein verdienter Punkt für Gladbach?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig