thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 16. Februar 2013
  • • 15:30
  • • BayArena, Leverkusen
  • Schiedsrichter: M. Schmidt
  • • Zuschauer: 22784
2
ENDE
1

Leverkusen bestraft fahrlässige Augsburger

Leverkusen bestraft fahrlässige Augsburger

Bongarts

Die Werkself steigert sich nach müdem Beginn und bringt gut mitspielenden Augsburgern die erste Rückrunden-Niederlage bei.

Leverkusen. Der FC Augsburg bleibt der Lieblingsgegner von Bayer Leverkusen. Vor 22.000 Zuschauern in der BayArena bezwang die Werkself die Schwaben mit 2:1 (1:0) und ging damit im vierten Bundesliga-Vergleich mit dem Abstiegskandidaten zum vierten Mal als Sieger vom Platz.

Die Tore von Stefan Kießling (26.) und Lars Bender (75.) bescherten Leverkusen den ersten Sieg in der Liga seit dem 18. Spieltag. Sascha Mölders Anschlusstreffer (89.) kam zu spät. Bayer untermauert durch den Sieg seine Champions-League-Ambitionen und schiebt sich zumindest vorübergehend auf Rang zwei vor. Der FCA bleibt durch die Niederlage auf Tabellenplatz 17.

Alles aus der Bundesliga bei Goal.com

Leverkusen arbeitet sich ins Spiel

Die favorisierten Leverkusener wirkten in der Anfangsphase müde und agierten unpräzise im Aufbauspiel. Augsburg attackierte die Hausherren teilweise schon in deren Hälfte und hätte bereits in der 2. Minute durch den aufgerückten Linksverteidiger Marcel de Jong in Führung gehen können, der aus spitzem Winkel jedoch deutlich verzog.

Nach einer knappen Viertelstunde wachte Bayer allmählich auf und kam vor allem über die rechte Seite mit den agilen Carvajal mehrfach gefährlich vor das Augsburger Tor. In der 26. Minute fiel schließlich das 1:0 für die Hausherren, als Stefan Kießling eine Freistoßflanke von Gonzalo Castro aus dem rechten Halbfeld mit dem Kopf ins rechte Toreck befördern konnte.

Nach der Führung erhielt Leverkusen den Druck weiter aufrecht. Es entwickelte sich bis zum Seitenwechsel ein unterhaltsames Spiel, in dem Werner auf Augsburger Seite (33.) und Sam für die Hausherren (35.) an den stark reagierenden Torhütern Bernd Leno bzw. Alex Manninger scheiterten.

Bayer bestraft Augsburgs fehlende Kaltschnäuzigkeit

Auch nach dem Wechsel suchten beide Mannschaften die Offensive und kamen zu mehreren Gelegenheiten. Die größte ließ Augsburgs Rechtsverteidiger Parkhurst in der 74. Minute aus, als er aus halbrechter Position frei zum Abschluss kam, den Ball aber direkt auf Bernd Leno schoss. Den Nachschuss jagte Andre Hahn über das Tor.

Leverkusen bestrafte die Augsburger Nachlässigkeit prompt und sorgte im Gegenzug für die Entscheidung: Nachdem Andre Schürrle zunächst am starken Manninger gescheitert war, legte Kießling den Abpraller auf den nachrückenden Lars Bender ab, der den Ball mit einer flachen Direktabnehme aus gut 14 Metern im Tor unterbrachte.

Danach schien die Partie gelaufen. Sascha Mölders verkürzte zwar in der 89. Minute per Direktabnahme auf Vorlage von Andre Hahn noch einmal auf 1:2, doch nach kurzem Zittern konnte Leverkusen seinen zwölften Saisonsieg feiern.

Augsburg belohnte sich nicht für seinen großen Einsatz und sein mutiges Spiel. Bayer münzte seine größere Klasse in einen glücklichen, aber insgesamt verdienten Sieg um.

EURE MEINUNG: Wie habt Ihr das Spiel zwischen Leverkusen und Augsburg gesehen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig