thumbnail Hallo,
Live

Bundesliga

  • 3. Februar 2013
  • • 17:30
  • • BayArena, Leverkusen
  • Schiedsrichter: D. Aytekin
  • • Zuschauer: 30210
2
ENDE
3

Duell um Platz zwei: Leverkusen trifft auf Angstgegner Dortmund

Beide Teams starteten erfolgreich in die Rückrunde und wollen am Sonntag im direkten Vergleich weiter punkten. Mit einem Sieg könnten die Borussen an Bayer vorbeiziehen.

Leverkusen. Im absoluten Spitzenspiel des 20. Spieltags der Fußball-Bundesliga empfängt der derzeitige Tabellenzweite Bayer Leverkusen den Deutschen Meister Borussia Dortmund. Beide Mannschaften blieben in den ersten Partien im neuen Jahr ungeschlagen – Dortmund fuhr dabei sechs Punkte ein und konnte den Abstand zum kommenden Gegner auf einen Punkt verkürzen.

Leverkusen zuletzt nur Remis

Nach dem 3:1-Erfolg gegen Eintracht Frankfurt zum Start ins Jahr, leistete sich die „Werkself“ am vergangenen Spieltag ein torloses Remis beim SC Freiburg und spürt den Atem der Konkurrenz aus dem Ruhrgebiet wieder im Nacken.

BVB-Trainer Jürgen Klopp wird nach den Siegen gegen Werder Bremen (5:0) und den 1. FC Nürnberg (3:0) zufrieden mit dem Auftreten seiner Mannen gewesen sein.

Leverkusen selbstbewusst

Das Selbstvertrauen auf Seiten der Gastgeber ist dennoch riesig. Die Elf vom Trainergespann Sascha Lewandowski und Sami Hyypiä ist die heimstärkste der gesamten Liga und will dies auch gegen Dortmund untermauern.

„Unser Ziel ist es, Sonntag vier Punkte vorm BVB zu stehen. Es liegt in unserer Hand“, äußerte sich Leverkusens Gonzalo Castro im Vorfeld gegenüber Bild.

Bender für Kehl?

Für die Partie am Sonntag stehen Bayer sämtliche Leistungsträger der bisherigen Saison zur Verfügung. Linksverteidiger Michal Kadlec, der sich nach Verletzung wieder herankämpft, stünde für einen Einsatz bereit, wird im Topspiel gegenüber Sebastian Boenisch aber das Nachsehen haben.

Bei den Schwarz-Gelben mussten Kapitän Sebastian Kehl (Kniereizung) und Lukasz Piszczek (Hüftprobleme) unter der Woche pausieren, sind aber inzwischen ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Dennoch könnte Kehl von Trainer Klopp eine Pause verordnet bekommen – Sven Bender würde ihn ersetzen.

Angstgegner Dortmund?

Der direkte Vergleich fiel in den vergangenen Spielzeiten deutlich zu Gunsten der Gäste aus. Der BVB musste sich in nur einem der zurückliegenden elf Ligaspiele gegen die Rheinländer geschlagen geben. Der letzte Heimsieg Bayers liegt sogar bereits mehr als fünfeinhalb Jahre zurück.

Zudem präsentierte sich die Borussia in den letzten Auswärtspartien extrem gefestigt und gewann so fünf der letzten sechs Spiele auf fremdem Platz.

EURE MEINUNG: Welches Team entscheidet die Toppartie für sich?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig

Das Goal-Datenblatt
Leser-Tipps
Top 3 Tipps
Direkter Vergleich
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 26.04.2014 Bayer 04 Leverkusen 2 - Borussia Dortmund 2
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 07.12.2013 Borussia Dortmund 0 - Bayer 04 Leverkusen 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 03.02.2013 Bayer 04 Leverkusen 2 - Borussia Dortmund 3
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 15.09.2012 Borussia Dortmund 3 - Bayer 04 Leverkusen 0
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
1. Bundesliga ‎(1.BL)‎ 11.02.2012 Borussia Dortmund 1 - Bayer 04 Leverkusen 0
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Fünf-Spiele-Trend
Wetten
Team-News
Kader
Das Duell
Stefan Kießling
Stefan Kießling
Position: Angriff
Trikotnummer: 11
Spiele Tore GK RK
0 0 0 0
Der Angreifer der „Werkself“ war der beste Torschütze der Liga im abgelaufenen Kalenderjahr und auch in der Rückrunde bereits einmal erfolgreich. Die Dortmunder Verteidigung muss jedoch vor der gesamten Bayer-Offensive auf der Hut sein.
Robert Lewandowski
Robert Lewandowski
Position: Angriff
Trikotnummer: 7
Spiele Tore GK RK
1 0 0 0
Der begehrte Stürmer des BVB war bereits im Hinspiel erfolgreich und will seinen Lauf von drei Treffern in den letzten drei Bundesligaspielen weiter ausbauen. In der Torschützenliste liegt der Pole allerdings noch einen Treffer hinter Konkurrent Kießling.
Der Tipp
Beide Mannschaften liefern sich vom Start weg einen offenen Schlagabtausch - mit dem besseren Ende für den Deutschen Meister. Die Dortmunder setzen in der Schlussphase der Partie den entscheidenen Stich und ziehen somit in der Tabelle an Leverkusen vorbei.
Der Goal-Tipp