thumbnail Hallo,
Live

UEFA Champions League

  • 1. Oktober 2013
  • • 20:45
  • • St. Jakob-Park, Basel
  • Schiedsrichter: Alberto Undiano Mallenco
  • • Zuschauer: 33251
0
ENDE
1

Ladbrokes PaddyPower WilliamHill MyBet Tipico
Basel 2.62 2.75 2.75 2.75 2.80
X 3.40 3.20 3.00 3.30 3.40
Schalke 2.62 2.62 2.75 2.65 2.60
Im ersten Spiel gegen Bukarest ging der FC Schalke 04 als Sieger hervor

Schalke nach KraichGAU: Charaktertest in der Königsklasse

Im ersten Spiel gegen Bukarest ging der FC Schalke 04 als Sieger hervor

Bongarts

Nach der enttäuschenden Partie gegen Hoffenheim geht es für die Königsblauen am Dienstag in der Champions League weiter. Im Vorfeld des Basel-Spiels herrscht Unruhe im Verein.



Basel. Rolle rückwärts des suspendierten Jermaine Jones, Attacken der Bosse gegen die Spieler und bis zum Reißen gespannte Nerven: Mitten in der x-ten Sinnkrise dieser Saison winkt Schalke 04 die alleinige Tabellenführung in seiner Champions-League-Gruppe. Doch wegen der Turbulenzen nach dem 3:3 bei 1899 Hoffenheim wird das Spiel beim Schweizer Meister und "Chelsea-Schreck" FC Basel am Dienstag (20.45 Uhr/Liveticker bei Goal) für die angeschlagenen Königsblauen vor allem zum Charaktertest auf höchstem Niveau.

Wegen der unterirdisch schlechten zweiten Halbzeit von Hoffenheim blickt auch Horst Heldt voller Unsicherheit auf das Spiel beim Schweizer Meister. "Tja, was erwarte ich da? Ich erwarte individuelle Reaktionen", sagte der Sportdirektor, der nach dem "KraichGAU" stocksauer und völlig fassungslos durchgegriffen hatte. Noch am Montagnachmittag in Basel war Heldt kaum zu besänftigen: "Am Samstag hätte ich am liebsten elf Leute entlassen, aber mit emotionalen Handlungen ist der Laden halt nicht zu führen."

Jones-Eklat gebannt

Die Suspendierung von Jones für das Basel-Spiel schien sich zunächst zum Eklat auszuwachsen, weil der 31-Jährige kurzerhand ankündigte, die "Gelegenheit" zu nutzen und seinen Meniskus glätten zu lassen. Der Eingriff, der eigentlich in der Winterpause erfolgen sollte, hätte Jones mal eben sechs Wochen außer Gefecht gesetzt.

Über Nacht überlegte es sich Jones dann offenbar doch anders. "Bin auf dem Weg zum Training! Operation? Nein. Schalke 04 ist gerade wichtiger", schrieb er am Montagmorgen auf seinem Twitter-Account. Heldt kommentierte die Konfusion gelassen. "Er hat getwittert, dass er sich doch nicht operieren lassen will, deswegen gehen wir davon aus, dass er am Donnerstag wieder zum Training kommt", sagte er vor dem Abflug nach Basel: "Die Denkpause scheint ja schon gegriffen zu haben."

Boateng reist hinterher

Am Flughafen Düsseldorf fehlte Kevin-Prince Boateng. Der neue Schalker Star weilte am Morgen wegen eines privaten Gerichtstermin noch in der NRW-Landeshauptstadt und reiste der Mannschaft allein hinterher. "Das war abgesprochen", sagte Heldt, der keine Details nennen wollte.

Auch der neue Schalker Star war von der Pauschal-Kritik der Bosse nach dem Hoffenheim-Spiel nicht ausgenommen worden. Neben Heldt hatte die Mannschaft auch Jens Keller "maßlos enttäuscht", der Coach ging erstmals spürbar auf Distanz zu seinem Team. Und ausgerechnet jetzt erwartet die Schalker der heiße Tanz im "Hexenkessel" (Heldt) St.-Jakob-Park beim FC Basel, der am ersten Spieltag der Königsklasse mit dem 2:1-Sieg beim FC Chelsea für die große Sensation gesorgt hatte. Es geht um die alleinige Tabellenführung in der Gruppe E. Zwei Siege zum Auftakt sind den Schalkern in der Gruppenphase der Königsklasse noch nie gelungen.

Hoffnungsträger ist mal wieder Jung-Nationalspieler Julian Draxler, der im Pokal bei Darmstadt 98 (3:1) und in Hoffenheim mit Knieproblemen gefehlt hatte. "Ich gehe davon aus, dass er einsatzbereit sein wird", sagte Heldt. Ausgerechnet Top-Talent Max Meyer, bei 1899 noch der beste Schalker, wird wohl wieder auf die Bank müssen. "Es ist gut, dass es Schlag auf Schlag weitergeht", sagte Dennis Aogo.

Die Spieler versuchen derweil, den Leistungsabfall von Hoffenheim zu verdrängen und sich Mut zu machen. "Nach vorne können wir immer was reißen. Wenn wir in den entscheidenden Situationen kontrollierter verteidigen, können wir in Basel was ausrichten", sagte Kapitän Benedikt Höwedes, und Marco Höger fügte hinzu: "Grundsätzlich sind Champions League und Bundesliga zwei Paar Schuhe."

EURE MEINUNG: Holt Schalke in Basel drei Punkte?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig

Das Goal-Datenblatt
Leser-Tipps
Top 3 Tipps
Direkter Vergleich
Champions League ‎(CL)‎ 11.12.2013 FC Schalke 04 2 - FC Basel 0
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Champions League ‎(CL)‎ 01.10.2013 FC Basel 0 - FC Schalke 04 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Fünf-Spiele-Trend
Wetten
Team-News
Kader
-Yann SommerTor
-I. IvanovAbwehr
-Kay VoserAbwehr
16Fabian SchaerAbwehr
20Behrang SafariAbwehr
16Taulant XhakaAbwehr
-Valentin StockerMittelfeld
20Fabian FreiMittelfeld
21Marcelo DíazMittelfeld
15Mohamed SalahMittelfeld
9Marco StrellerAngriff
18Germano VailatiTor
4Philipp DegenAbwehr
5Arlind AjetiAbwehr
-Matias Emilio DelgadoMittelfeld
-Mohamed El NennyMittelfeld
-G. Serey DieMittelfeld
44Giovanni SioAngriff
Das Duell
Valentin Stocker
Valentin Stocker
Position: Mittelfeld
Trikotnummer: 0
Spiele Tore GK RK
0 0 0 0
Im Sommer war er noch beim FC Schalke im Gespräch. Letzten Endes blieb er doch in Basel. Mit Erfolg: an insgesamt zehn Toren war der Flügelspieler in dieser Saison schon beteiligt. Geht es gegen S04 weiter?
Kevin-Prince Boateng
Kevin-Prince Boateng
Position: Mittelfeld
Trikotnummer: 9
Spiele Tore GK RK
0 0 0 0
Er ist der Einzige bei den Königsblauen, der Normalform zeigt. Nach seinem Last-Minute-Wechsel bewies er umgehend seine Wichtigkeit für die Mannschaft. Gegen Basel wird er erneut gefragt sein.
Der Tipp
Basel tritt leicht ersatzgeschwächt an, Schalke ist weit von der Topform entfernt. Vieles spricht in diesem Fall für eine Punkteteilung, mit der am Ende wohl beide Mannschaften gut leben können.
Der Goal-Tipp
Basel 1