thumbnail Hallo,
Live

Primera Division

  • 23. Februar 2013
  • • 22:00
  • • Camp Nou, Barcelona
  • Schiedsrichter: Carlos Velasco Carballo
  • • Zuschauer: 57629
2
ENDE
1

FC Barcelona setzt sich mit einem Arbeitssieg gegen den FC Sevilla durch

FC Barcelona setzt sich mit einem Arbeitssieg gegen den FC Sevilla durch

Getty Images

Es war weit mehr Arbeit, als sich die Katalanen das vor dem Clasico gewünscht haben werden. Sie musste einer Führung nachlaufen und drehten das Spiel durch Villa und Messi.

Barcelona. Nach dem schwarzen Abend in der Champions League musste sich der FC Barcelona am heutigen Abend in der Primera Division gegen den FC Sevilla beweisen und holte einen 2:1-Sieg in einer engen Partie.

Frischer Beginn im Camp Nou

Barca ging zu Beginn der Partie mit einer ganz anderen Körpersprache auf den Platz, als noch zuletzt gegen Milan. Man wollte, man bewegte sich gut, machte das Spiel und die Pace. Aber die Andalusier des FC Sevilla standen gut und fischten das weg, was in Richtung Tor kam. Und doch gabs bereits nach vier Minuten eine erste Chance für die Katalanen: Thiago fing den Ball ab, Pass auf Messi und der spielte Iniesta mustergültig an. Ein Haken, ein Schlenzer und irgendwie kriegte wer der Weißen den Fuß dazwischen - das war brenzlig. Doch danach gaben sie sich kaum noch Blößen, die Andalusier. Barca spielte, versuchte, tastete ab, aber das war nicht zählbar und nicht von Erfolg gekrönt.

Messi mit Pech bei den Standards – Sevilla machte es besser

In der Folge gab es drei sehr gute Freistoß-Positionen für Barca und Messi versuchte sich bei allen drei Standards – doch ohne Erfolg. Zuerst ging es in die Mauer, dann knapp über den Winkel und bei dritten Versuch deutlich drüber. Barca fand einfach keine Mittel, gegen taktisch disziplinierte Andalusier das Tor zu machen. Das erzielte dann der FC Sevilla aus dem Nichts! In der 42. Minute gab es den Freistoß für die Andalusier. Rakitiv zu Coke, der mit der Flanke und Botia gewann das Kopfballduell gegen Alves - drin! 0:1 und das, obwohl Sevillas Sturmabteilung nicht stattfand! Drum war es ja auch ein Verteidiger, der das Tor machte. Barca antwortete vor der Halbzeit mit wütenden Angriffen, aber wieder wollte das Leder nicht ins Netz von Beto. So ging es mit der überraschenden und fast sensationellen Führung von Sevilla in die Pause.

Villa mit dem Ausgleich und Messi zur Führung – Spiel gedreht

Barca wollte sofort wieder das Heft in die Hand nehmen und legte energisch los. Das zahlte sich nach 52 Minuten dann aus: Pique mit dem Zuspiel auf Alves, der flankte und in der Mitte machte es dann Villa eiskalt per Kopf! Der Ausgleich. Und Barca ließ nicht nach, ging energischer als vorher zur Sache, spielte konkreter und direkter zum Tor. Darum war es kein Wunder, dass es in der 60. Minute wieder klingelte. Vier Worte waren das Geheimnis des Erfolges: Messi - Tello - Messi- drin! Messi auf Tello nach draußen, der sah Messi nach innen zum Elferpunkt rücken. Tello passte zurück und Messi konnte seelenruhig annehmen und vollstrecken! Die Führung, Spiel gedreht und wieder alles im Soll.

Sevilla hielt massiv dagegen

Als wäre das Tor von Messi der Weckruf gewesen, hielt Sevilla dagegen. Sie spielten plötzlich nach vorne und brachten damit Barca mehrfach in Gefahr, den Ausgleich zu kassieren. Rakitic, Moral und Negredo ließen wirklich gute Chancen liegen, die jeweils den Ausgleich hätten bedeuten können und eigentlich sogar müssen! Zu dem Zeitpunkt war es eine hochklassige und mitreißende Partie, da beide Teams mit offenem Visier operierten. Barca spielte danach gewohnt geschickt, hielt den Ball und brachte so den knappen Arbeitssieg über die Zeit.

EURE MEINUNG: Wie seht ihr das Spiel in bezug auf den Clasico?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig