thumbnail Hallo,
Live

Copa del Rey

  • 5. Februar 2014
  • • 22:00
  • • Camp Nou, Barcelona
  • Schiedsrichter: José Luis González González
  • • Zuschauer: 38505
2
ENDE
0

Jubel über die Führung: Der FC Barcelona hat sich am Ende mit 2:0 gegen die Basken durchgesetzt

Copa del Rey: FC Barcelona mit Arbeitssieg gegen Real Sociedad

Jubel über die Führung: Der FC Barcelona hat sich am Ende mit 2:0 gegen die Basken durchgesetzt

Getty Images

Barca dominiert und kombiniert wie in besten Zeiten, die Tore fallen aber durch einen Eckball und ein Eigentor. Am Ende steht ein 2:0, das deutlich höher hätte ausfallen müssen.

Barcelona. In der Copa del Rey konnte der FC Barcelona gegen Real Sociedad nicht wirklich überzeugen und hat sich mühsam einen 2:0-Erfolg erspielt.

Die Pleite in La Liga gegen Valencia und der Verlust der Tabellenspitze nach 59 Spieltagen provozierte wieder einmal den Abgesang auf die Barca-Dominanz. Im Halbfinal-Hinspiel der Copa gaben die Blaugrana die standesgemäße Antwort und zeigten eine gute Leistung. Die Show gehörte dabei jedoch dem Gegner mit einem kuriosen Eigentor. Gorka Elustondo wollte nach einer Stunde den Ball klären, schoss aber den verdutzten Schlussmann Enaut Zubikarai an - 2:0 und die Vorentscheidung vor nur 38.000 Zuschauern im Camp Nou.


San Sebastian sah sich vom Anpfiff weg den Angriffswellen der Gastgeber ausgesetzt. Mehrmals war Barca dem 1:0 nahe, im Abschluss aber zu nachlässig. Beste Chancen ließen die Katalanen liegen, nachdem sie sich wiederholt großartig vor das Tor kombinierten. Die größte Möglichkeit resultierte aber aus einem Standard: Lionel Messi trat gegen Ende des ersten Durchgangs aus halbrechter Position zum Freistoß an und zirkelte den Ball an die Unterkante der Latte. Dass Barca die Überlegenheit doch noch vor der Pause ummünzte, lag an Sergio Busquets, der einen Querpass nach einer Ecke über die Linie drückte.

Inigo Martinez flog direkt im Anschluss wegen Schiedsrichterbeleidigung vom Platz. Zu zehnt suchten die Basken in der zweiten Hälfte ihr Heil in der Defensive und machten die Räume deutlich enger. Erst das Zubikarai-Eigentor wurde zum endgültigen Öffner für Barca, das in der Folge auf das dritte Tor ging und diesem mehrmals nahe war. Die Gäste aber verteidigten mit dem nötigen Glück das 0:2, das es am kommenden Mittwoch im Anoeta umzubiegen gilt.

EURE MEINUNG: Gibt es den Clasico im Finale?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig