thumbnail Hallo,
Live

Primera Division

  • 26. Oktober 2013
  • • 18:00
  • • Camp Nou, Barcelona
  • Schiedsrichter: Alberto Undiano Mallenco
  • • Zuschauer: 98761
2
ENDE
1

Die Stars des Clasico: Barcelona und Real Madrid treffen zum Spitzenspiel aufeinander

El Clasico: Barcelona und Real stellen alles in den Schatten

Die Stars des Clasico: Barcelona und Real Madrid treffen zum Spitzenspiel aufeinander

Goal

Alles ist angerichtet für den großen Showdown: Neymar und Gareth Bale stehen vor ihrem Debüt - ein Millionen-Publikum wartet. Die wiedererstarken Madrilenen wollen Camp Nou entern.

Barcelona. Der Kracher des Primera Division findet bereits am frühen Samstagabend (18.00 Uhr) statt: El Clasico zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona überlagert erneut sämtliche Begegnungen des zehnten Spieltags.

Die Königlichen reisen mit der Empfehlung der womöglich besten Leistung dieser Saison in das Camp Nou. Am letzten Wochenende wurde der FC Malaga mit 2:0 besiegt, unter der Woche wies man in der Champions League Juventus Turin mit 2:1 in die Schranken.

Barca dagegen gewann die letzten zwei Partien nicht, zeigte sich aber dennoch zufrieden mit der Spielweise. Entsprechend optimistisch gehen Neymar und Co. an die Partie heran: "Der Clasico ist ein Spiel, bei jeder sein Bestes zeigen will. Es wird mein erster, ich hoffe auf ein großartiges Debüt", erklärte der brasilianische Neuzugang.

Streicheleinheiten für Benzema

Dabei dürfte bei den Katalanen insbesondere die Defensive im Blickpunkt stehen. Beim 1:1-Unentschieden in der Königsklasse waren teils eklatante Stellungsfehler zu erkennen, der AC Milan wurde stets gefährlich - dazu ist Gerard Pique für das Spiel gegen den Erzrivalen fraglich. Kapitän Carles Puyol feierte jedoch gegen CA Osasuna ein gelungenes Comeback und könnte in die Anfangsformation rutschen.


"Er ist bereit für die Startelf. Wenn er spielt, spielt er auf der rechten Außenbahn."
- Carlo Ancelotti über Gareth Bale

Die Madrilenen machen sich derweil Sorgen um ihre Offensive: Karim Benzema war zuletzt zu harmlos - und dennoch will Carlo Ancelotti weiter auf den Franzosen bauen: "Klar, er hat nicht getroffen, aber er leistet für das Team viel."

Auch im Mittelfeld will der 54-Jährige auf Altbewährtes zurückgreifen: "Wir haben drei Begegnungen mit der Konstellation Khedira-Modric-Illaramendi gespielt, die Mannschaft hat Vertrauen aufgebaut, wir werden das nicht ändern."

Clasico-Debüt für Neymar und Bale

Für Ancelotti ist es der erste Clasico an der Seitenlinie, auch die millionenschweren Superstars Neymar sowie Gareth Bale feiern Premiere. Während der Brasilianer sich seit seiner Ankunft in Spanien in herausragender Form zeigte, stand Bale in der Kritik, nachdem er zu Saisonbeginn an Muskelproblemen laborierte.

"Er ist bereit für die Startelf", erklärte der italienische Chefbetreuer und ergänzte: "Wenn er spielt, spielt er auf der rechten Außenbahn." Da hatte sich Angel Di Maria zuletzt aber in Szene gesetzt, weshalb Bale auch durchaus wieder als Einwechselspieler fungieren könnte.

Auf der anderen Seite will Neymar in die Fußstapfen seiner Landsmänner Romario, Rivaldo und Ronaldinho treten. Sie gewannen ihren ersten Clasico. Kein Beispiel sollte sich der 21-Jährige dagegen an Il Fenomeno Ronaldo nehmen. Der Weltfußballer von 2007 verlor im selben Jahr gegen Real mit 0:2.

Neben den Superstars Lionel Messi sowie Cristiano Ronaldo werden daher die Debütanten im Fokus stehen. El Clasico wird weltweit ausgestrahlt. Das 2:2 vom 07. Oktober 2012 etwa sahen laut Fox News 400 Millionen Menschen in 30 verschiedenen Ländern. Genau die richtige Bühne für Neymar und Bale.

EURE MEINUNG: Wer wird sich durchsetzen, Barcelona oder Real?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Spieler im Fokus

L. Messi

Position: Stürmer

Spiele: 16

  • 13
  • 2
  • 0
Gegen den AC Mailand rettete Lionel Messi seinen Katalanen bereits einen Punkt in der Champions League. Der Argentinier bleibt der wichtigste Mann für den FC Barcelona, hat mit Neymar aber einen weiteren starken Mitspieler an seiner Seite.

Cristiano Ronaldo

Position: Stürmer

Spiele: 14

  • 25
  • 2
  • 0
Cristiano Ronaldo ist derzeit in einer herausragenden Form und hat in der europäischen Königsklasse bereits sieben Treffer auf dem Konto. Juventus erlegte er im Alleingang - will Real siegen, kommt es ganz auf den 28-jährigen Portugiesen an!

Redaktionstipp

In einer spektakulären fallen viele Tore. El Clasico bleibt auch weiterhin magisch. Luis Figo behält Recht und die Fans im Camp Nou bekommen vier Tore beim 2:2-Unentschieden zu sehen. In einer derart ausgeglichenen Partie ist aber auch ein Sieg für beide Mannschaften drin.

Letzte fünf Spiele

Direktes Duell

Barcelona

Real Madrid

Siege
2
0
3
Siege

Wetten & Tipps

Leser-Tipps

FC Barcelona FCB
FC Barcelona Barcelona
Unentschieden
Real Madrid Club de Fútbol RMA
Real Madrid Club de Fútbol Real Madrid
45%
48%

Top 3 Tipps

FC Barcelona FCB
1 - 2
Real Madrid Club de Fútbol RMA
FC Barcelona FCB
3 - 1
Real Madrid Club de Fútbol RMA
FC Barcelona FCB
1 - 3
Real Madrid Club de Fútbol RMA

Umfrage des Tages

Sind Neymar und Gareth Bale reif für den Clasico?

Dazugehörig