thumbnail Hallo,
Live

Copa del Rey

  • 26. Februar 2013
  • • 21:00
  • • Camp Nou, Barcelona
  • Schiedsrichter: Alberto Undiano Mallenco
  • • Zuschauer: 95002
1
ENDE
3

Real Madrid siegt mit Gesamtergebnis von 4 - 2

Für den Copa-Clasico: Real Madrid und der FC Barcelona schonten ihre Stars in der Liga

Für den Copa-Clasico: Real Madrid und der FC Barcelona schonten ihre Stars in der Liga

Getty Images

Egal ob in der Copa del Rey oder am kommenden Wochenende in der Liga: Clasicos sind immer speziell und ein Clasico hat seine eigenen Regeln. Wer bleibt im Pokal? Real oder Barca?

Barcelona. Beide Teams wollen den Sieg und das Weiterkommen, wenn es am Dienstag (ab 21.00 Uhr LIVE im Goal.com Ticker) in der Copa del Rey zum Rückspiel zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid im Camp Nou kommt. Das 1:1 aus dem Hinspiel lässt jedenfalls beiden Team reelle Chancen auf den Einzug ins Finale. In der Primera Division jedenfalls war zu erkennen, dass beide Mannschaften das Halbfinalrückspiel mehr als ernst nehmen, denn beide Trainer haben auf einige Stars verzichtet, um sie für das wichtige Spiel zu schonen.

Alle an Bord bei Barcelona - bis auf Tito Vilanova

Carles Puyol, Sergio Busquets, Cesc Fabregas and Xavi werden wieder mit von der Partie sein. Einzig Adriano steht auf der Kippe und kann eventuell von Co-Trainer Jordi Roura nicht berücksichtigt werden, da er sich mit muskulären Problemen plagt. Doch wie man es auch dreht und wendet, personelle Probleme gibt es bei der Blaugrana aktuell nicht. Gerade weil auch einige Stars zuletzt in der Liga geschont wurden, sollten die Katalanen bestens gerüstet ins Halbfinalrückspiel gegen den Rivalen aus der Hauptstadt gehen können - auch wenn natürlich die ordnende Hand des Trainers Tito Villanova fehlen wird.

Auch Real in Bestbesetzung

Die Königlichen werden, wie der Rivale aus Barcelona, in Bestbesetzung antreten können. Xabi Alonso, Karim Benzema und Raphael Varane werden nach kleineren Verletzungsproblemen wieder zum Team gehören und Sergio Ramos, Fabio Coentrao sowie Angel Di Maria haben ihre Sperren aus dem Hinspiel abgesessen und fiebern ebenfalls auf ihren Einsatz. Hinzu kommt, dass jemand, den man so gar nicht mehr auf der Liste hatte - Kaka - sich in bestechender Form befindet. Das gilt auch für Mesut Özil, Sami Khedira und Cristiano Ronaldo, die unbedingt das Finale der Copa erreichen wollen, denn den Ligatitel haben die Königlichen bereits abgeschrieben. Verbleibt der Titel in der Copa und das Hauptaugenmerk in der Champions League für die Mannen von Coach Jose Mourinho.

Statistisch wird es ein offenes Spiel

Fakt ist, Barca stellt daheim eine Macht dar. Im Camp Nou sind die Katalanen seit nunmehr 22 Partien ungeschlagen und mussten dabei nur vier Unentschieden hinnehmen. 18 Spiele wurden gewonnen. Und doch konnte Barca nur ein Spiel der letzten sechs Begegnungen mit den Weißen gewinnen. Dem einen Sieg stehen drei Unentschieden und zwei Niederlagen gegenüber. Und auch in der Gesamtstatistik der beiden Giganten hat Real immer noch mit 88 zu 87 die Nase vorne. Problematisch ist allerdings, dass die Los Blancos von einer kleinen Auswärtsschwäche geplagt werden: Nur drei der letzten zehn Auswärtspartien endeten mit einem Sieg für die Hauptstädter - es gab dabei drei Unentschieden und sogar vier Niederlagen.

EURE MEINUNG: Wer wird ins Finale einziehen? Real oder Barca?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Spieler im Fokus

Busquets

Position: Mittelfeldspieler

Spiele: 0

  • 0
  • 0
  • 0
Man sollte einfach mehr auf Busquets achten, der sehr unspektakulär spielt, aber Spiel für Spiel einen Job verrichtet, der das Barca-Spiel in der Form erst ermöglicht. Seine Zuverlässigkeit ist es, die nicht nur Punkte, sondern auch Titel bedeutet. Und er wird gegen Reals Mittelfeldkönnen im Brennpunkt stehen.

Kaká

Position: Mittelfeldspieler

Spiele: 0

  • 0
  • 0
  • 0
Kaka erlebt bei Real im Moment einen zweiten Frühling. Lange nicht eingesetzt, ist er derzeit der Dreh- und Angelpunkt des Spiels der Königlichen und drängt dabei auch Ronaldo, Özil, Modric oder di Maria in den Hintergrund. Man merkt ihm seine Spielfreude an und sieht, wie er das Vertrauen genießt, welches er aktuell bekommt.

Redaktionstipp

Schon bei schwächeren Teams sind Gegentore bei Barca eigentlich so sicher wie das Amen in der Kirche. Im Halbfinalrückspiel der Copa del Rey hat man es mit einem Gegner zu tun, der die Liga abhaken kann und sich auf einen Copa-Titel sowie das Weiterkommen in der Champions League konzentrieren muss, um die Saison nicht gänzlich in der Tonne treten zu müssen. Das macht Real nicht nur extrem gefährlich, sondern ist in der Lage, die notwendigen 15 Prozent zu triggern, die man mehr geben muss, um im Camp Nou den Platz als Sieger zu verlassen. Basierend auf dem Druck, der auf den Mannen von Jose Mourinho liegt, werden sie die Prozente abrufen und das Finale erreichen, denn Barca hat den Liga-Titel so gut wie sicher und tanzt auch noch in der Champions League, wo man trotz der Niederlage gegen Milan weiterkommen will.

Letzte fünf Spiele

Direktes Duell

Barcelona

Real Madrid

Siege
2
0
3
Siege

Wetten & Tipps

Leser-Tipps

FC Barcelona FCB
FC Barcelona Barcelona
Unentschieden
Real Madrid Club de Fútbol RMA
Real Madrid Club de Fútbol Real Madrid
45%
46%

Top 3 Tipps

FC Barcelona FCB
1 - 2
Real Madrid Club de Fútbol RMA
FC Barcelona FCB
2 - 1
Real Madrid Club de Fútbol RMA
FC Barcelona FCB
3 - 1
Real Madrid Club de Fútbol RMA

Dazugehörig