thumbnail Hallo,
Live

Copa del Rey

  • 25. Januar 2012
  • • 22:00
  • • Camp Nou, Barcelona
  • Schiedsrichter: Fernando Teixeira Vitienes
  • • Zuschauer: 95486
2
ENDE
2

Barcelona siegt mit Gesamtergebnis von 4 - 3

Mourinho-Theater pausiert! Real Madrid beim FC Barcelona gefordert

Mourinho-Theater pausiert! Real Madrid beim FC Barcelona gefordert

Getty

Wieder steht ein Clasico am Mittwoch auf dem Programm und wieder wird es für die beiden Teilnehmer spannend. Wird es auch eng?

Barcelona/Madrid. Das Gerede gehört dazu! Aus den beiden Lagern kamen in den vergangenen Tagen und Wochen viele Worte. Sowohl bei Real Madrid, als auch beim FC Barcelona wurde viel geredet. Der Tritt von Pepe auf die Hand von Lionel Messi war ein ganz großes Thema. Und das Hick-Hack um Trainer Jose Mourinho dominierte ebenfalls in den Medien. Am Mittwoch geht es aber wieder um das Eigentliche: die Leistung der Mannschaften auf dem grünen Rasen. Das Hinspiel entschied der FC Barcelona mit 2:1 für sich.

Realismus bei Madrid

Die Ausgangslage für die Mannschaft von Pep Guardiola ist damit glänzend. Im Camp Nuo kann die Mannschaft nun den Einzug in die nächste Runde der Copa del Rey perfekt machen. Nicht sonderlich gewagt fallen deshalb die Tipps aus Madrid aus. Mourinho etwa gibt sich diplomatisch vor dem Spiel: „Ich denke, es ist für meine Mannschaft möglich, das Halbfinale zu erreichen, daher werden wir auch alles probieren! Allerdings haben wir das Hinspiel 1:2 verloren, also gibt es auch eine Chance, dass wir es nicht schaffen.“ Eine realistische Ansicht. Bescheiden ist sie zudem, so macht der Portugiese selten auf sich aufmerksam.

„Mou“ verteidigt sich


Stattdessen war er in den vergangenen Tagen immer wieder in den Fokus geraten. Er soll die Mannschaft gespalten haben. Und er soll gar vor dem Abschied aus Madrid stehen. Alles Quatsch, sagte er vor dem erneuten Clasico und schob nach: „Ich provoziere keine Grüppchenbildung und ich weiß nichts über Leckstellen im Team. Ich fühle mich sehr unterstützt vom Verein und wir befinden uns in einer sehr guten Periode.“ Immerhin steht in der spanischen Liga auch die Tabellenführung zu Buche.

Mourinho gibt sich schweigsam


In die Karten für seine Aufstellung lässt sich der Trainer aber nicht schauen. „Ich werde keine Auskunft darüber geben, mit welcher Mannschaft ich spiele. Ich bin der Trainer und ich muss nicht öffentlich darüber reden, wen ich spielen lasse“, so Mourinho. Anschließend redete er auf der Pressekonferenz wieder über die sportlichen Aspekte. Derzeit will Real den Fokus möglichst nur auf die Spiele legen. Zuletzt wurde zu viel geredet und zu wenig gespielt. So sehen es zumindest die Verantwortlichen des Vereins.

Euphorie und Ruhe?

Das lag nicht zuletzt auch an Mourinho. Auch deshalb kann er es derweil gar nicht verhindern, dass über seine Person geredet wird. Die Meisterschaft ist derzeit das große Ziel. Aber um diese zu gewinnen, muss im Zweifelsfall auch gegen den FC Barcelona gewonnen werden. Denn in der Rückrunde treffen die Mannschaften auch in der Liga nochmals aufeinander. Das Pokalspiel ist ein Probelauf, den die Madrilenen nur allzu gerne gewinnen möchten. Ein Erfolg im Camp Nuo würde für Euphorie sorgen – und gleichzeitig für Ruhe!

Eure Meinung: Hat Real Madrid eine Chance, im Pokal noch weiterzukommen?

Dazugehörig

Das Goal-Datenblatt
Leser-Tipps
Top 3 Tipps
Direkter Vergleich
Copa del Rey ‎(CREY)‎ 16.04.2014 FC Barcelona 1 - Real Madrid 2
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Primera Division ‎(PriD)‎ 23.03.2014 Real Madrid 3 - FC Barcelona 4
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Primera Division ‎(PriD)‎ 26.10.2013 FC Barcelona 2 - Real Madrid 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Primera Division ‎(PriD)‎ 02.03.2013 Real Madrid 2 - FC Barcelona 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Copa del Rey ‎(CREY)‎ 26.02.2013 FC Barcelona 1 - Real Madrid 3
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Fünf-Spiele-Trend
Wetten
Team-News
Kader
13José Pinto ColoradoTor
22Éric AbidalAbwehr
5Carles PuyolAbwehr
3PiquéAbwehr
22Daniel AlvesAbwehr
6XaviMittelfeld
16BusquetsMittelfeld
8Andrés Iniesta LujánMittelfeld
4Cesc FàbregasMittelfeld
10Lionel MessiAngriff
9Alexis SánchezAngriff
12Víctor ValdésTor
21AdrianoAbwehr
14Javier MascheranoMittelfeld
6Thiago AlcántaraMittelfeld
32Jonathan Dos SantosMittelfeld
23CuencaAngriff
7PedroAngriff
1Iker CasillasTor
3PepeAbwehr
4Sergio RamosAbwehr
5Fabio CoentraoAbwehr
17ArbeloaAbwehr
11Mesut ÖzilMittelfeld
14Xabi AlonsoMittelfeld
6Lassana DiarraMittelfeld
7Cristiano RonaldoAngriff
8KakáMittelfeld
9Gonzalo HiguaínAngriff
1AdànTor
2Ricardo CarvalhoAbwehr
33Raúl Albiol Abwehr
12MarceloAbwehr
25Esteban GraneroMittelfeld
9Karim BenzemaAngriff
7José Callejón Angriff
Das Duell
Alexis Sánchez
Alexis Sánchez
Position: Angriff
Trikotnummer: 9
Spiele Tore GK RK
0 0 0 0
Nach dem Ausfall von David Villa wird er immer wichtiger. Ist schnell, trickreich und schafft viele Räume für seine Mitspieler. Hinzu kommt seine Zielstrebigkeit. Traf bereits im Hinspiel der Primera Division gegen Real.
Pepe
Pepe
Position: Abwehr
Trikotnummer: 3
Spiele Tore GK RK
7 1 3 0
Ist ohne Zweifel ein herausragender Spieler, wenn er seine Nerven behalten würde. Nimmt in den Spielen gegen Barca immer eine Schlüsselrolle ein, schwächt sein Team aber auch oftmals mit seinen Platzverweisen selbst.
Der Tipp
Auch im Rückspiel werden die Katalanen nicht zu besiegen sein. Auch wenn Real im Moment gut drauf ist, gegen Barcelona wird es auch in diesem Spiel nicht reichen. Am Ende setzt sich Barcelona souverän mit 3:1 durch und zieht ins Halbfinale ein.
Der Goal-Tipp