thumbnail Hallo,
Live

Primera Division

  • 5. April 2014
  • • 18:00
  • • Camp Nou, Barcelona
  • Schiedsrichter: Eduardo Prieto Iglesias
  • • Zuschauer: 81978
3
ENDE
1

Lionel Messi erzielte beim 3:1-Pflichtsieg gegen Betis Sevilla zwei Tore für den FC Barcelona

FC Barcelona zittert sich zum Heimsieg

Lionel Messi erzielte beim 3:1-Pflichtsieg gegen Betis Sevilla zwei Tore für den FC Barcelona

EPA

Die Katalanen bleiben an Spitzenreiter Atletico dran. Gegen Schlusslicht Betis tat sich Barca aber unerwartet schwer und war auf Patzer der Gäste angewiesen.

Barcelona. Gegen Schlusslicht Betis Sevilla mühte sich der FC Barcelona am 32. Spieltag der Primera Division, doch Sevilla schwächte sich durch zwei Patzer von Jordi Figueras selbst. Lionel Messi traf doppelt, Ruben Castromachte die Partie zwischenzeitlich nochmal spannend. Am Ende stand ein 3:1 (1:0)-Heimsieg für die Katalanen.

Es war ein schwarzer Tag von Betis' Jordi Figueras, der das Spiel am Ende zugunsten der Hausherren entschied. Zunächst holte er Alexis Sanchez, der zuvor drei Gegner ausgetanzt hatte, im Strafraum von den Beinen, den fälligen Elfmeter verwandelte Messi (15.).

Als Betis dann im zweiten Durchgang besser in die Partie kam, fälschte Figueras eine Flanke von Adriano unhaltbar ins eigene Tor ab (65.).

Messi macht alles klar

Unmittelbar zuvor hatte Alfred N'Daye den Ausgleich auf dem Fuß, Jose Pinto lenkte den Schuss des Senegalesen gerade noch über die Latte (64.). Nach dem zweiten Barca-Tor gestaltete Betis die Schlussphase gegen behäbige Katalanen nochmal spannend: Erneut sah Barcelonas Abwehr nicht gut aus, Adriano rutschte im Zentrum weg und Castro schob mittig am chancenlosen Pinto vorbei ein (68.).

Doch bis auf die beiden vom Gegner begünstigten Treffer fehlte es Barca zumeist an Kreativität. Xavi setzte noch einen Freistoß auf die Oberkante der Latte (51.), Messi machte mit seinem zweiten Treffer schließlich erneut unter Mithilfe der Gäste alles klar.

Nachdem Neymars Flanke an den Arm von Antonio Amaya gesprungen war parierte Antonio Adan zunächst den Elfmeter des Argentiniers, der im Nachsetzen aber das 3:1 markierte (86.).

EURE MEINUNG: Sichert sich Barca jetzt den Titel?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig