thumbnail Hallo,
Live

UEFA Champions League

  • 28. Mai 2011
  • • 20:45
  • • Wembley Stadium, London
  • Schiedsrichter: V. Kassai
  • • Zuschauer: 87695
3
ENDE
1

FC Barcelona gegen Manchester United: Das Traumfinale in Wembley

FC Barcelona gegen Manchester United: Das Traumfinale in Wembley

Getty Images

(Fußball-) Europa fiebert dem Endspiel der Superlative entgegen: Wer setzte sich am Samstag in Wembley auf den Thron? Der Favorit aus Barcelona, oder schlägt ManUnited wieder zu?


Barcelona/Manchester.
Es ist das Bilderbuch-Finale: Der FC Barcelona trifft auf Manchester United. Spaniens Titelträger letzten drei Jahre gegen Englands frischgebackenen Rekordmeister, Fans und Experten sind sich einig: Es ist Traumfinale dieser Saison. Barcelona geht favorisiert in die Begegnung, aber der einhellige Tenor lautet: Wenn es einer Mannschaft gelingen kann, das Starensemble um Weltfußballer Lionel Messi zu schlagen, dann ist das die Truppe von Trainerfuchs Sir Alex Ferguson.

Technik gegen Dynamik

Es ist auch das Aufeinandertreffen zweier Spielphilosophien. Auf der einen Seite die „Blaugrana“, die Meister der Ballzirkulation, Rafinesse und technischer Brillanz. Dem steht die Wucht, Dynamik und Kompromisslosigkeit der „Red Devils“ gegenüber. Vor zwei Jahren gab es dieses Duell im Endspiel von Rom und damals behielt Barcelona die Oberhand. United kam zwar besser in die Partie und dominierte die Anfangsphase. Doch spätestens nach dem 1:0 durch Samuel Eto’o rannte United dem Geschehen nur noch hinterher. 2:0 hieß es am Ende für Barca.

„Konzentration ist der Schlüssel zum Erfolg“

„Bevor wir das erste Tor kassierten, haben wir nach einem Ballverlust in der Rückwärtsbewegung Fehler gemacht. Das hat uns das Spiel gekostet. Anschließend hat Barcelona Messi ins offensive Mittelfeld zurückgezogen und das hat es uns sehr schwer gemacht. Die Konzentration wird der Schlüssel zum Erfolg sein. Wir dürfen uns vorne wie hinten keine Fehler erlauben“, sagte Sir Alex Ferguson. Für den Schotten ist es bereits das dritte Finale in den letzten vier Spielzeiten.



4-5-1 oder 4-4-2?

In der Vergangenheit zauberte Ferguson in wichtigen Begegnungen meist überraschende Formationen aus dem Hut. Meist entschied er sich für ein 4-5-1, um im Mittelfeld für Kompaktheit zu sorgen. Ob er das auch am Samstag tun wird, ist jedoch fraglich. In den entscheidenden Partien dieser Saison setzte er auf ein 4-4-2, Wayne Rooney agierte dabei im Angriff etwas zurückgezogen hinter Shootingstar Javier Hernandez. Das zentrale Mittelfeld bildeten Routinier Ryan Giggs und Michael Carrick und die Flügel wurden von Antonio Valencia und Arbeitsbiene Ji-Sung Park besetzt. In der Viererkette vor Edwin van der Sar (in seinem letzten Profispiel) sind drei von vier Plätzen vergeben. Als Rechtsverteidiger kommen Rafael, Fabio und John O’Shea in Frage.

Spielt Abidal von Anfang an?

Wie United kann auch Barcelona personell aus dem Vollen schöpfen und Pep Guardiola wird keine Veränderungen vornehmen. Dies bedeutet das traditionelle 4-3-3-System mit Messi, David Villa und Pedro im Sturm. Die beiden Regisseure Andres Iniesta und Xavi werden von Sergio Busquets abgesichert und in der Abwehrreihe werden sicher Gerard Pique, Kapitän Carles Puyol und Dani Alves auflaufen. Ein Fragezeichen steht noch hinter der Besetzung des Linksverteidigerpostens. Eric Abidal ist die wahrscheinlichste Variante. Als Alternative steht Javier Mascherano bereit.



„In einem Spiel kann man alles verlieren“

Pep Guardiola meinte vor dem Spiel: „Es wird schwierig, Manchester zu besiegen. Aber wir arbeiten daran, bestmöglich vorbereitet zu sein. Wir wollen sie so gut es geht angreifen. Ich rechne mit einer guten Partie, aber so genau kann man das im Vorfeld nicht sagen. Wir treffen auf einen Gegner, der sich, mit allem was er hat, verteidigen wird. In diesem Spiel kann man alles gewinnen oder alles verlieren. Wir werden mit Hingabe spielen, um wieder die beste Mannschaft Europas zu werden.“

Spieler im Fokus

L. Messi

Position: Stürmer

Spiele: 0

  • 0
  • 0
  • 0
Der argentinische Dribbelkünstler ist der Topscorer in dieser Saison. Messi will mit seinem zwölften Saisontor das Dutzend voll machen und seine Führung in den Castrol EDGE Rankings weiter ausbauen.

W. Rooney

Position: Stürmer

Spiele: 0

  • 0
  • 0
  • 0
Nach schwachem Saisonstart ist der Stürmer rechtzeitig zum Höhepunkt in Topform. In den Castrol EDGE Rankings kletterte er zuletzt auf Platz 84. Als hängende Spitze ist er Ballverteiler und Torjäger in einer Person.

Redaktionstipp

Abwehrschlacht oder Offensivspektakel? Offener Schlagabtausch oder doch vorsichtiges Ballgeschiebe? Alles ist möglich in diesem Spiel, der Verlauf kaum vorherzusagen. Gelingt Barcelona der Führungstreffer, wartet auf die Engländer eine Mammutaufgabe. Sollte dagegen Manchester das erste Tor erzielen, wird es für die Guardiola-Elf angesichts der Konterstärke des Gegners brenzlig. Ein Unentschieden mit anschließender Verlängerung und ungewissem Ausgang ist unser Tipp. Was meint Ihr? Bei William Hill könnt Ihr Eure Einschätzung abgeben!

Letzte fünf Spiele

Direktes Duell

Barcelona

Manchester United

Siege
3
0
2
Siege

Wetten & Tipps

Leser-Tipps

FC Barcelona FCB
FC Barcelona Barcelona
Unentschieden
Manchester United FC MNU
Manchester United FC Manchester United
46%
51%

Top 3 Tipps

FC Barcelona FCB
1 - 2
Manchester United FC MNU
FC Barcelona FCB
2 - 0
Manchester United FC MNU
FC Barcelona FCB
2 - 1
Manchester United FC MNU

Dazugehörig