thumbnail Hallo,
Live

Primera Division

  • 22. September 2012
  • • 22:00
  • • Camp Nou, Barcelona
  • Schiedsrichter: Carlos Del Cerro Grande
  • • Zuschauer: 65834
2
ENDE
0

Barcelona behält die weiße Weste, doch das gegen Granada mit glanzlosem Spiel

Barcelona behält die weiße Weste, doch das gegen Granada mit glanzlosem Spiel

Getty Images

Vor dem Spiel war eigentlich nur die Höhe des Sieges der Blaugrana eine Frage. Doch im Spiel stellte man fest, alles nur graue Therorie, denn Granada spielte sehr clever.

Barcelona. In der spanischen Primera Divison ging es im Spiel vom FC Barcelona gegen Granada im Vorfeld prognostisch eigentlich nur um die Höge des Sieges. Doch was Granada auf dem Platz zeigte, war aller Ehren wert und großer Sport. Mit einer wunderbaren Einzelaktion und dank eines Eigentores konnte Barca am Ende doch mit 2:0 gewinnen.

Lebhafter Beginn im Camp Nou

Granada zeigte schnell, sie wollen nicht nur zur Schlachtbank geführt werden. Zackig nach vorne, mit Mut und Mumm an den Gegner, doch zählbar war es nicht wirklich. Barca spielte abwartend, fast verhalten und schaute sich das Spektakel anfangs an. Und wenn man es versuchte, nach vorne zu gehen, kam irgendwann ab einer Stelle ein Pass, der einfach weit unter dem Niveau lag, welches Barca normalerweise spielt: Unpräzise, überhastet, zu hoch, planlos in den freien Raum. In der 11. Minute hätte es Granada dann beinahe klingeln lassen, doch nach einem Querschläger rutschte der Ball über den Socken und ging ab in die Botanik. Fabregas tat sich nicht selten mit ungenauen Abspielen hervor. So plätscherten die ersten 25 Minuten nicht langweilig, aber ohne echte Highlights dahin.

Verärgerung bei Messi

In der 30. Minute musst Valdes dann zeigen, wie es um seine Reflexe bestellt ist. Siqueira mit der Chance: Er zog ab, doch Valdes kam mit der Hand ran. Auch da war mehr drin. In der 36. Minute versuchte sich Messi, doch er hielt blind drauf und so kam ein Verteidiger mit dem Bein dazwischen. Drei Minuten später ein identisches Bild und wieder war es Messi, der loshämmerte. Eventuell wäre da etwas mehr Bedacht angesagt gewesen. In der 43. Minute versuchte es Messi artistisch, spielte sich selbst aus und wurde zunehmend unzufriedener. Als dann Villa in der 44. ein Pass abrutschte, schimpfte der Floh lustig drauflos – völlig überzogen, denn sein Spiel war alles andere als perfekt. Mit dem für Barca unbefriedigenden 0:0 ging es in die Pause.

Barca mit mehr Druck aus der Kabine

Man kann sich ausrechnen, dass Tito Vilanova wenig begeistert gewesen sein wird. Dementsprechend kam Barca auch motivierter aus der Kabine und drückte auf's Gas. Das Spiel wurde schneller, aber dadurch noch nicht kreativer oder gar zwingender. Granada stand weiterhin massiv hinten drin, deckte konsequent und konzentriert. Das kreative Element sollte dann Xavi bringen. Granada löste sich ab der 60. Minute wieder etwas aus der Umklammerung von Barca und kam auch wieder nach vorne, um sich hinten Entlastung zu verschaffen.

Überfallartige Attacken von Barca

In der 65. Minute dann eine Doppelchance für Messi: Adriano über links mit der Flanke, Messi rauscht heran und die Kugel geht ab in die Rabatten. Schwer verzogen. In der gleichen Minute war es wieder Messi, doch diesmal killte Hexer Tono die Möglichkeit in Weltklassemanier. Großer Sport von Granadas Keeper. In der 73. Minute reagierte Vilanova und brachte Tello für Adriano – all in und auf Sieg. Aber wieder war es Tono, der in der 77. Minute die Finger am Ball hatte und einen Schuss von Fabregas aus kurzer Distanz zur Ecke lenkte. Doch die letzten zehn Minuten hatte es richtig in sich. Tono entschärfte Möglichkeit um Möglichkeit. In der 84. Minute gar die Chance für Granada, in einer Eins gegen Eins-Situation in Führung zu gehen. Doch Valdes stand wie eine Eins. Im Gegenzug war es wieder Tono, der glänzte.

Doch in der 87. Minute gab es kein Halten mehr: Xavi mit dem perfekten Schuss aus der Distanz und den konnte auch Tono nicht entschärfen. Unter die Latte und drin – 1:0 Barcelona. Dass es in der zweiten Minute der Nachspielzeit noch ein Eigentor von Gomez gab, war da schon nur noch eine Randnotiz. Mit einem 2:0 für Barca endete das Spiel und man muss sagen: Es war sehr glücklich. Nicht unverdient, aber eben glücklich. Barca behält die weiße Weste.

EURE MEINUNG: Wie habt Ihr das Spiel gesehen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig