thumbnail Hallo,
Live

Super Cup

  • 22. August 2014
  • • 22:30
  • • Estadio Vicente Calderón, Madrid
  • Schiedsrichter: David Fernandez Borbalan
  • • Zuschauer: 53800
1
ENDE
0

Atlético Madrid siegt mit Gesamtergebnis von 2 - 1

Jubel bei Atletico Madrid

Kroos und Real verlieren Supercup gegen Atletico - Mandzukic goldener Schütze

Jubel bei Atletico Madrid

Getty

Mario Mandzukic hat mit Atletico Madrid den Supercup gegen Real Madrid gewonnen. Am Ende reichte sein früher Treffer für den Titelerfolg.

Madrid. Atletico Madrid hat den ersten Titel der Saison in Spanien gewonnen. Die Rojiblancos setzten sich gegen den Stadtrivalen Real Madrid nach dem 1:1 im Hinspiel mit 1:0 vor 52.895 Zuschauern im eigenen Vicente Calderon durch. Mario Mandzukicwurde dabei zum Helden.

Im Vergleich zum Hinspiel wechselte Carlo Ancelotti drei Mal. Raphael Varane, James Rodriguez und Fabio Coentrao begannen für Pepe, Cristiano Ronaldo und Marcelo. Auf der Gegenseite ersetzten Antoine Griezman und Tiago Gabi und Saul Niguez.

Real begann in einem 4-3-3 während Atletico vom 4-4-2 auf ein 4-2-3-1 wechselte, in dem Griezman hinter Mandzukic auf der Zehn spielt.

Mandzukic trifft früh

Sami Khedira war nicht dabei, obwohl er im 22-köpfigen Kader stand. Der 27-Jährige besuchte stattdessen das Spiel seines Bruders in Leipzig.

Dank Mario Mandzukic, der sein Plichtspieldebüt vor heimischem Publikum gab, erwischte Atletico einen Traumstart. Gerade einmal zwei Minuten waren gespielt, als der Ex-Münchener nach einem misslungen Kopfballduell von Varane aus 14 Metern einnetzte.

In der Folge entwickelte sich, wie erwartet, eine hitzige Partie mit hohem Tempo. Auf nahezu jedes Foul folgte eine Rudelbildung, sodass Schiedsrichter David Ferandenz Borbalan eine Menge zu tun hatte. Nach 27 Minuten stellte der Referee Atletico-Coach Diego Simeone vom Platz, nachdem dieser sich über nahezu jede Szene beschwerte und den Assistenten mehrmals an den Kopf fasste.

Ronaldo ersetzt Kroos

Real kam dann gegen Ende der ersten Hälfte immer besser ins Spiel und übernahm klar das Kommando, schaffte den Ausgleich trotz bester aber Chancen nicht. Zur Pause nahm Ancelotti Toni Kroos raus und wurde mit Ronaldo deutlich offensiver.

Doch auch mit neuer Offensivpower blieben die Gäste über weite Strecken harmlos. Im Gegenteil: Vier Minuten nach der Pause hatte Mandzukic die beste Möglichkeit des zweiten Durchgangs, als er nach einem Lattenschuss von Garcia einen Bruchteil einer Sekunde zu spät kam und Casillas den Ball im Liegen noch wegfischte.

Zweiter Titel nach 29 Jahren

Auch nach der Pause wurden die Beteiligten auf dem Platz, gepaart mit der Stimmung von den Tribünen, nicht ruhiger, sodass der Schiedsrichter neun gelbe Karten verteilte, was noch der unteren Grenze entsprach. Lukas Modric sah zwei davon und musste in der 90. Minuten vorzeitig das Feld verlassen.

Am Ende spielte Atletico, im Gegensatz zum Champions-League-Finale, clever die Uhr runter und sicherte sich den zweiten Supercup nach 1985.

Dazugehörig