thumbnail Hallo,
Live

Serie A

  • 6. November 2011
  • • 15:00
  • • Stadio Atleti Azzurri d'Italia, Bergamo
  • Schiedsrichter: P. Giacomelli
  • • Zuschauer: 11604
1
ENDE
0

Milan, Udinese und Lazio gewinnen ihre Heimspiele und ziehen an Juventus vorbei

Milan, Udinese und Lazio gewinnen ihre Heimspiele und ziehen an Juventus vorbei

Getty Images

Die Rossoneri siegen klar und deutlich, Udinese erledigt seine Pflichtaufgabe souverän. Lazio Rom besiegt Parma spät und schließt zu Udinese auf.

Rom. Den 11. Spieltag der Serie A nutzen der AC Mailand und Udinese, um an Juventus Turin vorbeizuziehen. Der Meister besiegte Catania mit 4:0, während Udinese seine Aufgabe gegen Siena mit einem 2:1 meisterte. Lazio Rom gewann gegen Parma mit 1:0 und schloss zur Tabellenspitze auf. Atalanta Bergamo besiegte mit einem späten 1:0 Cagliari Calcio. Der US Lecce gewann sein Auswärtsspiel bei Cesena mit 1:0, während der AC Florenz nach der 0:1-Niederlage bei Chievo Verona weiter im Mittelfeld hängenbleibt. Das Abendspiel des Rekordmeisters beim SSC Neapel wurde wegen des schlimmen Unwetters abgesagt.

Der Meister macht kurzen Prozess

Gegen Catania machten die Rossoneri früh alles klar: Zlatan Ibrahimovic brachte die Hausherren nach nur sieben Minuten per Elfmeter in Führung, ehe Robinho in der 24. Minute für das 2:0 sorgte. In der 69. Minute bugisierte Cantanias Francesco Lodi den Ball ins eigene Netz und sorgte für das 3:0. Drei Minuten später sorgte Gianluca Zambrotta mit dem 4:0 für den Endstand.



Udinese und Lazio siegen

Bereits in der zweiten Minuten klingelte es bei den Gastgebern: Dusan Basta brachte Udinese in Führung, von da an war Udinese drückend überlegen und hatte einige gute Gelegenheiten. Erst in der 64. Minute sorgte kein Geringerer als Torjäger Antonio di Natale für die Vorentscheidung. Siena kam zwar in der 77. Minute durch Francesco Bolzoni auf ein 2:1 ran, doch die drei Punkte blieben in Udine. Auch Lazio Rom gewann sein Heimspiel und befindet sich nun mit 21 Punkten mit Udinese an der Tabellenspitze. Das 1:0 durch Giuseppe Sculli fiel allerdings erst in der 85. Minute und wurde schön von Miroslav Klose vorbereitet.

Florenz bleibt im Mittelfeld hängen

Die Fiorentina wird sich nach der 0:1- Niederlage bei Chievo Verona womöglich einen neuen Trainer suchen müssen. Die Viola befindet sich nun nach elf Spielen mit nur zwölf Punkten auf dem 13. Tabellenplatz und für Sinisa Mihajlovic wird die Luft dünn. Der Siegtreffer für Chievo fiel in der 66. Minute durch Luca Rigoni. Atalanta Bergamo machte nach dem 1:0-Sieg gegen Cagliari einen Sprung auf den elften Platz. Das Tor des Tages erzielte einmal mehr German Denis. Lecce gewann überraschend das Auswärtsspiel in Cesena mit 1:0 übersprang damit Novara und ist nun punktgleich mit Inter Mailand. Den Siegtreffer erzielte Juan Cuadrado in der 56. Minute. Lecce spielte zudem seit der 58. Minute in Unterzahl, weil Luis Muriel vom Platz geflogen war.

Eure Meinung: Ist mit Lazio und Udinese weiterhin zu rechnen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig