thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 15. März 2014
  • • 18:30
  • • Villa Park, Birmingham
  • Schiedsrichter: C. Foy
  • • Zuschauer: 40084
1
ENDE
0

EPL: Rosicky sichert Derby-Sieg - Blues-Serie reißt in irrem Spiel

Für die Mourinho-Elf setzt es gegen Aston Villa nach 14 ungeschlagenen Partien die erste Pleite. Arsenal siegte im Derby-Duell gegen Tottenham.

London. In der Premier League fuhr Manchester City bei Hull City einen ungefährdeten 2:0 (1:0)-Sieg ein. Am frühen Abend stolperte der FC Chelsea bei Aston Villa.

Tottenham Hotspur - FC Arsenal 0:1 (0:1)

Tore: 0:1 Rosicky (2.)

Die Gunners schießen sich durch einen Prestigesieg im Nord-London-Derby bei den Spurs zurück ins Rennen um die Meisterschaft und den Rivalen nebenbei trotz respektabler Leistung noch tiefer in die Krise. Arsenal zeigte ohne den verletzten Mesut Özil nach dem Aus in der Königsklasse eine Reaktion und durfte obendrein das schnellste Gunners-Tor in der Derby-Geschichte bejubeln.

Schon nach 72 Sekunden sorgte Tomas Rosicky für betretenes Schweigen an der White Hart Lane. Der tschechische Altmeister spielte mit Alex Oxlade-Chamberlain Doppelpass und wuchtete das Leder vom rechten Strafraumeck unwiderstehlich in den linken Winkel. Arsenal blieb dran, verpasste aber das 2:0 wegen mangelhafter Chancenverwertung. Zudem fing sich Tottenham etwas und sorgte wiederholt für etwas Gefahr.

Die zweite Hälfte begann beinahe mit einem Paukenschlag für die Spurs. Wojciech Szczesny segelte zweimal vogelwild durch den Strafraum, beide Male vergab Tottenham aber den Ausgleich. Die Gastgeber sahen nun ihre Chance und drückten aufs Tempo, hatten eine Viertelstunde vor Schluss aber auch Glück, dass Referee Mike Dean den Gästen einen Strafstoß verwehrte. In der Schlussphase stand Arsenal sicherer und brachte den wichtigen Sieg über die Zeit.



Hull City - Manchester City 0:2 (0:1)
Tore: 0:1 Silva (14.), 0:2 Dzeko (90.)

Drei Tage nach dem Aus in der Champions League hat sich Manchester City trotz Unterzahl im Titelrennen um die englische Fußball-Meisterschaft zurückgemeldet. Die Mannschaft des Teammanagers Manuel Pellegrini setzte sich am 30. Spieltag der Premier League bei Hull City mit 2:0 (1:0) durch und sprang auf den zweiten Tabellenplatz, obwohl sie 80 Minuten mit einem Spieler weniger auskommen musste.

Der ehemalige Hamburger Bundesliga-Profi Vincent Kompany sah bereits in der zehnten Minute nach einer Notbremse gegen Nikica Jelavic die Rote Karte. Die Gäste, die am Mittwoch durch ein 1:2 im Achtelfinalrückspiel gegen den FC Barcelona aus der Königsklasse ausgeschieden waren, erholten sich aber schnell von diesem Schock. Vier Minuten später erzielte David Silva die Führung, die Edin Dzeko mit seinem ersten Ligatreffer seit dem 29. Januar kurz vor Schluss ausbaute (90.).

ManCity liegt sechs Punkte hinter Tabellenführer FC Chelsea, der am Abend bei Aston Villa antreten musste. Die Citizens haben allerdings zwei Spiele weniger absolviert als die Londoner.

Aston Villa - FC Chelsea 1:0 (0:0)
Tor: 1:0 Delph (82.)
Gelb-Rot: Willian (Chelsea/68.)
Rot: Ramires (Chelsea/90.)

Die starke Serie von Chelsea ist vorbei! Nach 14 ungeschlagenen Partien setzte es für die Mourinho-Elf gegen Aston Villa eine 0:1-Pleite. Dabei war vor allem die Schlussphase hitzig. Für Willian und Ramires gab’s jeweils Platzverweise, Jose Mourinho wurde auf die Tribüne geschickt.

Zudem gab es knapp zehn Minuten vor Schluss den Auftritt von Fabian Delph. Noch in der eigenen Hälfte eroberte sich der Villa-Spieler die Kugel und leitete den Konter ein. Nach einem Pass raus auf Albtinghton bekam der Mittelfeldspieler im Strafraum erneut die Kugel und versenkte den Ball mit einem Hackentrick im rechten Toreck.

Dabei hatte Chelsea die wilde Partie vor allem im ersten Durchgang eigentlich noch im Griff, hatte mehr vom Spiel und kam zu besseren Chancen. Knapp vor der Pause landete der Ball sogar im Tor, doch Matic sprang der Ball zuvor an die Hand - das Schiedsrichtergespann gab das Tor zu Recht nicht.

Im Verlauf der zweiten Halbzeit wurde es hektisch. Nach einem taktischen Foul sah Willian Gelb-Rot. Chelsea agierte in der Folge in Unterzahl deutlich defensiver. Delph bestrafte diese Passivität mit seinem Traumtor. Unschöner Höhepunkt des Spiels: Kurz vor Schluss traf Ramires den am Boden liegenden El Ahmadi mit offener Sohle und sah direkt Rot.

EURE MEINUNG: Was sagt Ihr zum Spieltag in der Premier League?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig