thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 24. November 2012
  • • 18:30
  • • Villa Park, Birmingham
  • Schiedsrichter: L. Mason
  • • Zuschauer: 34607
0
ENDE
0

Aston Villa und FC Arsenal trennen sich torlos

Am frühen Samstagabend trafen am 13. Spieltag Aston Villa und der FC Arsenal aufeinander. In einem durchwachsenen Spiel trennten sich die beiden Teams torlos.

Birmingham. Im Samstagabendspiel der Premier League trennen sich Aston Villa und der FC Arsenal leistungsgerecht 0:0. Beide Teams hatten Schwierigkeiten, sich klare Tormöglichkeiten zu erspielen, sodass die Zuschauer im Villa Park nur wenige Tormöglichkeiten zu sehen bekam.


Villa trifft aus Abseitsposition

Nach einer abtastenden Anfangsphase nahmen die Gastgeber, die erneut auf Darren Bent verzichten mussten, das Heft in die Hand und drückten Arsenal zum Teil minutenlang in die eigene Hälfte.

Allerdings fehlte die letzte Idee, sodass es nur bei Weitschüssen und Standards zur Torannäherungen kam. In der 37. Minute brachte ein Freistoss dann auch das erste Tor des Spiels, allerdings stand Andreas Weimann bei dem abgefälschten Schuss von Barry Bannan im Abseits, sodass sein Tor aus naher Distanz nicht zählte.

0:0 zur Pause

Erst danach wachten die Gäste langsam auf, Alex Oxlade-Chamberlain sorgte auf der rechten Seite für viel Betrieb. In der 43. Minute war es dann jedoch Laurent Koscielny, der aus sieben Metern freistehend über das Tor schoss.

Folgerichtig ging es in einem ereignisarmen Spiel mit einem torlosen Spielstand in die Pause, aufgrund der wenigen Torchancen ein gerechtes Ergebnis.

Bessere zweite Hälfte

In den zweiten Durchgang ging es mit mehr Tempo und mehr Entschlossenheit auf beiden Seiten.

Nach guten Chancen von Cazorla (47.) und Ramsey (56.) entwickelte sich eine offene Partie mit Möglichkeiten auf beiden Seiten.



Holman trifft Latte

Für Arsenal war es mehrere Male Ramsey, der die Führung auf dem Fuß hatte, auf der anderen Seite vergab Agbonlahor (68.) freistehend vorm Gehäuse der Gäste.

Die beste Möglichkeit des zweiten Durchgangs hatte jedoch der eingewechselte Holman, der in der 78. Minute mit einem Traumschuss die Latte traf.

Punkt hilft nicht

Viel mehr gab es jedoch nicht mehr, sodass das Spiel nach 90 Minuten torlos endete. Alles in allem eine gerechte Punkteteilung, die allerdings weder Aston Villa, noch dem FC Arsenal weiterhelfen.

Villa bleibt weiter unten drin und braucht dringend Siege, die Gäste verlieren bei einem morgigen Sieg des FC Chelsea über Manchester City den Anschluss an die Champions-League-Plätze.


EURE MEINUNG: Kann Arsenal in diesem Jahr um die Champions-League-Ränge mitspielen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig