thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 21. Dezember 2011
  • • 20:45
  • • Villa Park, Birmingham
  • Schiedsrichter: J. Moss
  • • Zuschauer: 35818
1
ENDE
2

Manchester-Klubs marschieren weiter, Liverpool stolpert in Wigan

Manchester-Klubs marschieren weiter, Liverpool stolpert in Wigan

Getty Images

Manchester City fertigte Stoke City ab, die Red Devils überrollten Fulham: Das Rennen an der Spitze der Premier League bleibt spannend. Auch Arsenal siegte, Liverpool strauchelte

Liverpool. Von den Großen der Premier League ließ am Mittwochabend nur der FC Liverpool Punkte liegen. Beide Klubs aus Manchester siegten torreich und souverän, Arsenal in den Schlussminuten. Das Spitzenspiel steht am Sonntag noch an: Dann empfängt Tottenham im Londoner Derby den FC Chelsea, der Dritte der Tabelle trifft auf den Vierten.

Liverpool scheitert an Wigan-Schlussmann Al Habsi

Gegen Wigan Athetlics kamen die „Reds“, bei denen Torjäger Luis Suarez diesmal noch mitspielen konnte, nicht über eine Nullnummer hinaus. Wigan-Keeper Ali Al Habsi hielt sein Team mit einer ganz starken Leistung im Spiel und avancierte zum Man of the Match. Das Team von Harry Redknapp bleibt damit auf Tabellenplatz Sechs und hat zwei Punkte Rückstand auf Arsenal.

City marschiert weiter, Agüero schnürt den Doppelpack

Manchester City hingegen marschiert unbeirrt weiter voran. Gegen Stoke City fuhren die Citizens einen zu jeder Minute ungefährdeten 3:0-Sieg ein und grüßen weiterhin von der Tabellenspitze. Kun Agüero verwandelte die drückende Überlegenheit der Blau-Weißen mit einem Doppelpack in Zählbares (34. und 54.). Dazwischen hämmerte auch Mittelfeldspieler Adam Johnson den Ball aus 20 Metern in die Maschen (36.).

Bei den Red Devils trifft fast das halbe Team - 5:0 gegen Fulham

Für den FC Fulham kam nach dem unglücklichen Aus in der Europa League ganz bitter: Gegen Manchester United kamen die Londoner im eigenen Stadion mit einem 0:5 unter die Räder. Im Westen der englischen Hauptstadt traf fast die halbe Mannschaft Manchesters: Wellback (5.), Nani (28.), Giggs (43.), Rooney (88.) und Berbatov (90.) netzten für die Red Devils ein, die damit am großen Lokalrivalen dran bleiben und zwei Punkte hinter City platz Zwei in der Tabelle belegen.  

Arsenal bleibt dran, Van Persie und Benayoun treffen


Auch Arsenal bleibt dran an den CL-Plätzen und siegte in Birmingham gegen Aston Villa: Einmal mehr war es Robin Van Persie, der die Gunners in der 17. Minute mit einem verwandelten Elfmeter auf die Siegerstraße schoss. Zwar konnte Villas Albrighton in der 54. Minute den Ausgleich erzielen, drei Minuten vor Schluss stellte der kurz zuvor eingewechselte Benayoun aber noch den Endstand. Villas Verteidiger Hutton sah dazu in der Nachspielzeit Gelb-Rot.

Newcastle verliert trotz Ba-Doppelpack den Anschluss


Newcastle United verlor zuhause trotzt eines Doppelpacks des früheren Hoffenheimers Demba Ba gegen West Bromwioch Albion mit 2:3 und damit auch den Anschluss an die internationalen Startplätze. Zum Spitzenspiel kommt es am Sonntag, wenn Tottenham Hotspur und der FC Chelsea im direkten Duell um Platz drei spielen, den momentan noch Tottenham inne hat. Zwei Punkte dahinter lauern aber schon die Blues auf Platz vier.

Dazugehörig