thumbnail Hallo,
Live

Serie A

  • 20. Januar 2013
  • • 20:45
  • • Stadio Olimpico, Roma
  • Schiedsrichter: D. Orsato
  • • Zuschauer: 37000
1
ENDE
1

Der AS Rom und Inter Mailand trennen sich mit 1:1

Der AS Rom und Inter Mailand trennen sich mit 1:1

AFP

Die Giallorossi hatten insgesamt mehr Chancen und investierten mehr in die Partie, am Ende müssen sie sich jedoch mit dem Remis zufriedengeben.

Rom. Am Abend trafen sich der AS Rom und Inter Mailand zum Spitzenspiel der Serie A. In einer temporeichen Partie war es Francesco Totti, der die Gastgeber zunächst per Elfmeter in Führung brachte, ehe Rodrigo Palacio zum Ausgleich kam. Beide vergaben im Anschluss beste Chancen, doch es blieb beim 1:1.

Roma hellwach, Totti verwandelt

Die ersten Minuten gehörten klar den Giallorossi, die viel Druck machten. Nach nur wenigen Minuten hatten Osvaldo und Totti die ersten Chancen, in der zehnten Minute ließen sich die Nerazzurri erstmals im Strafraum der Gastgeber blicken. In der 21. Minute eine äußerst strittige Szene: Bradley fliegt im Strafraum über den am Boden liegenden Ranocchia und bekommt einen Elfmeter. Der Schiedsrichter lässt sich nicht umstimmen – Totti verwandelt den Strafstoß sicher zur verdienten Führung für den AS Rom.

Chancen im Minutentakt

Danach nahm das Spiel richtig Fahrt auf. Beide Teams erarbeiteten sich eine Chance nach der anderen, Lamela und Osvaldo auf der einen, Livaja und Guarin auf der anderen Seite. Als alle mit einem 1:0 zur Pause rechneten, tankte sich Guarin mit einer starken Einzelaktion durch zwei Roma-Spieler und kam an der Grundlinie noch zu einer Hereingabe, die Palacio perfekt verwertete und ohne Probleme zum 1:1 einschob.

Im zweiten Durchgang begann die Roma erneut stark, doch nach nur wenigen Minuten ließen die Gastgeber nach, Inter kam besser ins Spiel. Nach gut sechs Minuten hatten Osvaldo und Totti die Riesenchance zur Führung, doch beide scheiterten an Handanovic, der zur Stelle war.

Im weiteren Spielverlauf vergab vor allem der AS Rom einige gute Chancen. Die Nerazzurri wirkten am Ende etwas müde und zufrieden mit einen Punkt. Wenige Minuten vor dem Ende hatte Lamela die Chance zum 2:1, doch Samir Handanovic reagierte glänzend. Für die Nerazzurri wurde es noch einmal brenzlig, am Ende stand ein glückliches 1:1.

EURE MEINUNG: Hätte der AS Rom den Sieg verdient?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig