thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 2. Februar 2013
  • • 16:00
  • • Emirates Stadium, London
  • Schiedsrichter: C. Foy
  • • Zuschauer: 59872
1
ENDE
0

1:0! Joker Lukas Podolski erlöst Arsenal gegen Stoke-Bollwerk

1:0! Joker Lukas Podolski erlöst Arsenal gegen Stoke-Bollwerk

Getty Images

Über die gesamten 90 Minuten hatte Arsenal das Spiel gegen Stoke City im Griff, doch Walcott, Chamberlain und Co vermochten es nicht ein Tor zu schießen. Dann kam Podolski...

London. Am 25. Spieltag der Premier League feierte Arsenal einen glücklichen, aber verdienten 1:0-Sieg gegen Stoke City. Während die deutschen Legionäre Per Mertesacker und Robert Huth in der Abwehr gefielen, stach Joker Lukas Podolski von der Bank.

Arsenal mit Druck, Stoke mit Kontern

Die erste Halbzeit war nichts für Fußballästheten, auch wenn die Hausherren sich bemühten von der ersten Minute an Druck auf die Gäste auszuüben. Ein erster Schuss von Alex Oxlade-Chamberlain  flog in der vierten Minute gute zwei Meter am Tor vorbei. Stoke wartete ab und konzentrierte sich darauf Londons Flügelflitzer aufhalten. Das klappte anfangs gut und führte sogar zu Kontern. Peter Crouch bekam in der 14. Minute einen langen Ball aus der eigenen Hälfte und legte das Leder mit der Brust auf Jon Walters ab. Der zog widerum direkt auf den Kasten von Wojciech Szczesny ab, doch Londons Keeper hielt den Ball fest und hatte gar keine Probleme damit.

Oxlade-Chamberlin scheitert grandios

Kurz darauf dann wieder Peter Crouch - Dieses Mal schloss der Engländer sofort aus der Drehung aufs Tor ab, doch Verteidiger Laurent Koscielny fälschte zur Ecke ab, die später nichts einbrachte (17.). Insgesamt hatte Arsenal deutlich mehr Ballbesitz und vielmehr vom Spiel. Jack Wilshere flankte in Minute 30 die Mitte, wo erst Per Mertesacker verpasste, doch Oxlade-Chamberlain aus drei Metern Torentfernung draufhalten konnte. Stokes Keeper Asmir Begovic stand im Weg und hatte gar keine andere Wahl, als den Ball abzuwehren. Trotzdem war es die bis dato größte Möglichkeit der „Gunners“.

Asmir Begovic gegen London

Das Team von Arsene Wenger musste sich in der ersten Hälfte die Kritik gefallen lassen, dass aus der Feldüberlegenheit zu wenig gemacht wurde. Erst nach knapp 34 Minuten zog Arsenal die Zügel etwas an. Dieses Mal scheiterten Olivier Giroud und Laurent Koscielny jeweils per Kopf - Giroud an eigener Übersicht, Koscielny an Keeper Begovic. Dem Torhüter hatten die „Potters“ auch das Pausen-Remis zu verdanken. Nach einem starken Pass von Wilshere auf Alex Oxlade-Chamberlain versuchte dieser den Ball in der 40. Minute mit der Innenseite auf das Tor zu zirkeln, doch der gut aufgelegte Begovic machte sich lang und pariert großartig.



Nichts Neues nach Wiederanpfiff

Auch in der zweiten Halbzeit bissen sich die Londoner fest an der Abwehr der Gäste. Sagna spielte in der 53. Minute auf Neuzugang Nacho Monreal, der brachte den Ball in die Mitte, aber Robert Huth klärte ansehnlich und im letzten Moment per Kopf vor Giroud. Drei Minuten später war es wieder Jack Wilshere, der mit einem tollen Pass in die Mitte zog, doch bevor Giroud draufziehen konnte hielt Huth sein Bein dazwischen und das Leder flog meterweit über den Kasten der Potters. In Minute 72 setzte sich Giroud nach einer Flanke von links gegen zwei Potters durch und köpfte knapp links am Tor vorbei. Der Ball wollte einfach nicht hinter die Linie.

Podolski bringt die Führung

In der 77. Minute war es dann endlich soweit. Lukas Podolski setzte einen Freistoß aus etwa 13 Metern hinter die Linie. Doch statt Jubel gab es Diskussionen mit dem Linienrichter, der den Treffer zuerst nicht geben wollte. Am Ende wurde das Tor aber für regelrecht erachtet. Abgefälscht war Podolski Freistoß auch noch. Cazorla dribbelte sich in der 79. Minute über links in die Mitte, schoss erst einen seiner drei Verfolger an, um anschließend mit dem abgefälschten Ball vom Elfmeterpunkt draufzuhalten. Der Ball flog aber drüber.

EURE MEINUNG: Wie beurteilt Ihr den Spielverlauf zwischen Arsenal und Stoke?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig