thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 12. Februar 2014
  • • 20:45
  • • Emirates Stadium, London
  • Schiedsrichter: M. Clattenburg
  • • Zuschauer: 60021
0
ENDE
0

Premier League: FC Arsenal verpasst Sprung an die Spitze

Premier League: FC Arsenal verpasst Sprung an die Spitze

Getty Images

Der FC Chelsea bleibt weiter Tabellenführer der Premier League, weil der FC Arsenal heute gegen Manchester United nur zu einem torlosen Remis kam.

West Bromwich. Der FC Chelsea kam am 26. Spieltag der Premier League nur zu einem mageren Remis bei West Bromwich Albion. Das war nun die Chance für den FC Arsenal, sich die Tabellenführung zurück zu schnappen. Im Klassiker gegen Manchester United musste die Elf von Arsene Wenger am Ende jedoch mit einem 0:0 leben.

FC Arsenal – Manchester United 0:0

Den Gunners war die Verunsicherung nach dem 1:5 in Liverpool noch deutlich anzumerken. Mikel Arteta vertändelte kurz nach dem Anpfiff den Ball und ermöglichte Robin van Persie so die Chance, Manchester in Führung zu bringen, doch der Niederländer scheiterte an Arsenal-Schlussmann Wojciech Szczesny.

Kurz darauf hatte der FC Arsenal durch Wilshere und Giroud zwei ordentliche Möglichkeiten – doch dann war es vorbei mit der Herrlichkeit. Beide Teams trauten sich kaum noch etwas zu und fanden in der Offensive gar nicht mehr statt.

Erst gegen Ende der Partie wurde es durch van Persie und Santi Cazorla noch einmal gefährlich, aber ein Treffer wollte beiden Teams nicht gelingen.

Arsenal verpasst so den Sprung zurück an die Tabellenspitze, Manchester verharrt weiter auf Platz 7 in der Tabelle.

West Bromwich Albion - FC Chelsea 1:1 (0:1)

Tore: 0:1 Ivanovic (45.+3), 1:1 Anichebe (87.)

Am Ende wurde Chelsea für eine zu passive zweite Halbzeit bestraft: Die Blues ließen sich im Laufe der Schlussphase immer weiter in den eigenen Strafraum drängen, West Brom machte das Spiel und belohnte sich kurz vor Schluss: Nach Flanke von Berahino setzte sich Victor Anichebe am Fünfmeterraum gegen David Luiz durch und verlängerte den Ball per Kopf am herausgeeilten Petr Cech vorbei in die lange Ecke (87.)

Nach einer bereits überraschend ausgeglichenen ersten Halbzeit hatte Branislav Ivanovic den Tabellenführer, bei dem Fernando Torres und Frank Lampard auf der Bank saßen, mit dem wichtigen Führungstreffer scheinbar auf die Siegerstraße gebracht: Eine Ecke von Willian verlängerte David Luiz mit der Hacke an den langen Pfosten, wo Ivanovic nur noch abstauben musste (45.+3).

Es sollte aber der einzige Treffer der Blues beim Drittletzten bleiben. Zwar kam Chelsea aggressiver aus der Pause und hatte nach schönem Pass von Willian auf Samuel Eto'o die erste gute Möglichkeit des zweiten Durchgangs, Ben Foster parierte aber sicher. Im Laufe der zweiten Halbzeit zog sich Chelsea immer weiter zurück und wurde kurz vor Schluss schließlich bestraft.

EURE MEINUNG: Was sagt ihr zu den Spielen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig