thumbnail Hallo,
Live

UEFA Europa League

  • 20. März 2014
  • • 18:00
  • • Stadion Saturn, Ramenskoe
  • Schiedsrichter: C. Thomson
  • • Zuschauer: 3896
0
ENDE
0

AZ siegt mit Gesamtergebnis von 1 - 0

Alkmaar ist eine Runde weiter, Anzhi muss sich verabschieden

Alkmaar löst das Viertelfinalticket gegen Anzhi

Alkmaar ist eine Runde weiter, Anzhi muss sich verabschieden

PROSHOTS

Der AZ Alkmaar ließ Anzhi im Rückspiel keine Chance und steht nun verdient im Viertelfinale in der Europa League.

Ramenskoje. Der AZ Alkmaar ist nach dem 0:0-Remis gegen Anzhi Makhachkala in das Europa-League-Viertelfinale eingezogen. Die Russen wirkten über die gesamten 90 Spielminuten ideenlos und überfordert.

Die Gäste aus den Niederlanden mussten ein knappes 1:0-Resultat aus dem Hinspiel verteidigen, das Johannsson vom Elfmeterpunkt gesichert hatte. Die Russen setzten im Rückspiel auf zwei Stürmer: Smolov und Bukharov sollten die Tore erzielen. Die Gäste liefen mit einer identischen Mannschaft wie vor einer Woche auf.

Gudelj an den Pfosten

Die Hausherren begannen ein wenig mutiger und zweikampfstärker. Sie spielten häufig über die Flügel, konnten aber mit den Flankenbällen für keine Gefahr sorgen. Die beste Torchancen gehörte in den ersten 45 Minuten dem AZ Alkmaar. Gudelj traf mit seinem Freistoß nach knapp einer halben Stunde den Torpfosten.

Im zweiten Durchgang hatten die Niederländer die größeren Spielanteile, aber keine guten Tormöglichkeiten. Die Partie spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab und die Zuschauer mussten bis zur 89. Minute warten, als Alliev beinahe mit seinem Freistoß den 1:0-Treffer erzielte. Der Schuss ging jedoch knapp am Torpfosten vorbei und es blieb beim torlosen Unentschieden. In der Nachspielzeit sah Anzhis Mkrtchyan den Platzverweis.

EURE MEINUNG: Wird Alkmaar die Europa League gewinnen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !


Dazugehörig